Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. Oktober 2022 4 06 /10 /Oktober /2022 09:25

Werbung

In dem Buch Die Fuchsbande - Spürnasen im Schnee von Jana Lini gehen Niklas, Nele und Till auch diesen Winter jeder heißen Spur nach. Die Füchsin Fritzi begleitet sie natürlich auch durch den tiefen Schnee, denn es gibt absolut knifflige Winterfälle zu lösen.

Das Cover zeigt ein tolles Motiv in tollen Farben, der Titel passt gut dazu.

Das Buch ist kindgerecht geschrieben und lässt sich gut vorlesen. In dem Buch löst die Fuchsbande 4 Fälle.

Zu Beginn wird die Fuchsbande vorgestellt, was gut war, da es schon länger her ist, dass wir das erste Buch mit der Fuchsbande gelesen haben.

Dazu gibt es tolle, passende Illustrationen.

Niklas, Nele und Till sind Freunde und ermitteln gemeinsam. Jeder hat seine Stärken und sie ergänzen sich gut.

Wir haben auch mit gerätselt, das ist spannend und macht Spaß.

Hier können auch schon die Jüngsten mit rätseln, das Buch ist ab 4 Jahren geeignet.

Aus meiner Sicht kann das auch ein sinnvolles Geschenk für den Nikolausstiefel sein, in einem der 4 Fälle geht es nämlich um die Nikolausstiefel.

Diesen Post teilen
Repost0
5. Oktober 2022 3 05 /10 /Oktober /2022 10:23

Werbung

In dem Buch Grünes Kraut und Rote Beete von Felicitas Nadwornicek wird gezeigt, wie modern und vielseitig eingekochte, eingelegte, fermentierte und auch getrocknete Lebensmittel sein können. Basics der Vorratshaltung und Methoden der Haltbarmachung von Gemüse, Früchten und Kräutern und eine Vielzahl von Rezeptideen. Bärlauch-Hummus, Brennnessel-Gnocchi oder Kürbis-Zimtschnecken. Die Verwendungsmöglichkeiten von natürlich konservierten Vorräten sind  beinahe grenzenlos.

Das Cover hat natürliche Farben und zeigt gleich einige Beispiele. Der Titel klingt interessant.

Zu Beginn gibt es einen Saisonkalender. Dazu Infos zur saisonalen und regionalen Küche sowie zum Haltbarmachen.

Die Rezepte sind nach Jahreszeiten sortiert. Alle Rezepte sind vegan. Im Winter Kapitel gibt es sogar ein ganzes Weihnachtsmenü.

Es gibt Rezepte zum Haltbar machen, aber auch Rezepte, was man mit dem haltbar gemachten wiederum kochen kann. Das finde ich klasse.

Viele Rezepte sind mit Kräutern.

Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich gestaltet und verständlich geschrieben. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet. Dazu gibt es eine Angabe, wie viele Gläser ein Rezept ergibt.

Zu den Rezepten gibt es tolle Fotos.

Diesen Post teilen
Repost0
4. Oktober 2022 2 04 /10 /Oktober /2022 20:03

Werbung

In der Einmachbibel von Sarah Schocke und Alexander Dölle kann man saisonales Gemüse konservieren und es immer wieder frisch auf den Tisch bringen. 325 Rezepte für Marmeladen, Chutneys, Käse, Butter, Wurst, Fisch, Sirups und Kräutersaucen. Ob eingekocht, gedörrt, fermentiert oder gebeizt. Fünf Profiköche verraten ihre liebsten Rezepte zum Thema, damit kann man zu Hause ordentlich auftrumpfen.

Das Cover zeigt tolle Bilder von einigen Bespielen, der Titel passt gut dazu.

Vorne und hinten gibt es einen Saisonkalender.

Zu Beginn gibt es die Grundlagen zum Lebensmittel einlagern und konservieren, hier werden die verschiedenen Möglichkeiten vorgestellt.

Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Die Zutaten sind farblich abgehoben und so gut zu erkennen. Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto. Es ist angegeben, wie lange das Eingemachte haltbar ist und wie viele Gläser das Rezept ergibt. 

Das Buch unterteilt sich in folgende Kapitel und Beispiele, was man daraus machen kann.

Obst: Konfitüre, Gelee, Kompott, gedörrt, Mus, Sauce oder Chutney.

Gemüse: Eingelegt, Sauce, Kimchi oder Aufstrich.

Milch: Frischkäse, Butter, Joghurt oder Schafskäse.

Fleisch: Fond, Sülze, eingelegtes oder Bratwurst.

Fisch: gebeizt, eingelegt oder Creme.

Kräuter und Gewürze: Öl, Salz, Pesto oder Sirup.

Am Ende gibt es noch Web-Adressen zum Thema.

Das Buch ist sehr umfangreich und vielfältig. Wer einen eigenen Garten oder eigene Obstbäume hat, für den ist das Buch super.

Diesen Post teilen
Repost0
4. Oktober 2022 2 04 /10 /Oktober /2022 12:54

Werbung

Im großen Buch vom Brot von Arno Simon, Marie Thèrèse Simon und Alexander Schmidt geht es um die Brotvielfalt in Deutschland, welche ein Stück Heimat ist. Ein neues Standardwerk zum Thema Brot von den Gewinnern der ZDF-Sendung "Deutschlands bester Bäcker 2014". Sie verraten ihre Tricks und lassen uns ihnen über die Schulter schauen. Mit bebilderten Step-Anleitungen und 115 Rezepte von Wurzelbrot bis Kartoffelbrötchen kommen auch Sie zu selbst gemachtem Brotgenuss.

Das Cover zeigt ein tolles Foto, der Titel passt gut dazu.

Das Buch beginnt mit der Bedeutung von Brot. Es folgt Warenkunde für Mehl, Hefe, Sauerteig und Milch. Danach lernt man etwas über Küchenpraxis, Von Teig über Öfen und Aufbewahrung und Backformen bis hin zum Kneten.

Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet.

Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto.

Die Rezepte reichen von Weizen-, Dinkel-, und Roggenbroten über Besondere Brote bis hin zu Kleingebäck und Süßem.

Am Ende gibt es noch ein Glossar.

Ein umfangreiches Werk, sowohl was die Informationen angeht, als auch die Rezepte. 

Diesen Post teilen
Repost0
3. Oktober 2022 1 03 /10 /Oktober /2022 08:17

Werbung

In dem Buch Sauerteig kann alles von Sonja Bauer geht es um die einzigartigen Aromen des Sauerteigs. Doch man kann damit noch viel mehr als Brot aromatisieren. Damit lassen sich auch Waffeln, Pancakes, Gnocchi, Knödel, Kuchen, Granola oder Pasta verfeinern. Über 60 Rezepte, was alles möglich ist, darunter auch Ideen zum Verwerten von Sauerteigresten.

Der Titel macht neugierig, das Gebackene auf dem Cover sieht lecker aus.

Das Buch beginnt mit Grundlagen zum Sauerteig. Es folgen Infos zum Sauerteig herstellen und pflegen.

Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich gestaltet und verständlich erklärt. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet.

Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto.

Bei jedem Rezept ist die Gesamtzeit, die Zubereitungszeit und die Reifezeit angegeben. Bei den Rezepten, bei denen über mehrere Tage Schritte notwendig sind, ist ein Zeitstrahl eingezeichnet, wann was zu machen ist.

Oft gibt es Tipps, zum Beispiel zur Verwendung oder zu Varianten.

Die Verwendung von Sauerteig ist unheimlich vielfältig, das hätte ich nicht gedacht, dass man damit sogar Süßes, wie Hefezopf, zubereiten kann.

Viele neue Inspirationen, mit denen ich so nie gerechnet hätte. Wer Sauerteig mag, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Diesen Post teilen
Repost0
2. Oktober 2022 7 02 /10 /Oktober /2022 20:33

Werbung

In dem Buch Die Marmeladenbibel von Christine Ferber gibt es Rezepte wie Erdbeer-Himbeer-Marmelade, Feigen mit Gewürztraminer, Tomaten-Apfel-Konfitüre oder Pfirsichmarmelade mit Safran. Der französische Spitzenkoch Alain Ducasse will niemals wieder eine andere Konfitüre essen als die von Madame Ferber. 

Das Cover hat tolle Farben, beim Titel weiß man gleich, um was es geht, er passt gut zum Cover.

Zu Beginn werden Begrifflichkeiten erklärt, außerdem gibt es Infos zu Zubereitung und Material. 

Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet. Man kann eindeutig erkennen, welche Arbeiten am Vortag gemacht werden müssen. Man erhält eine Info, wie viele Gläser Marmelade man erhält.

Zu den Rezepten gibt es tolle Fotos.

Die Rezepte reichen von Marmelade und Gelee über Sirup und Saft bis hin zu Chutneys und Eingelegtem.

Es gibt Rezepte für einheimische Früchte, aber auch für exotische.

Ein sehr umfangreiches Buch mit vielen neuen Inspirationen.

Diesen Post teilen
Repost0
2. Oktober 2022 7 02 /10 /Oktober /2022 13:01

Werbung

In dem Buch Der Brotdoc - Heimatbrote werden Brote aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt, da die alten Traditionsbrote langsam aus dem Sortiment verschwinden. Wenn Heidebrot, Berliner Knüppel, Spessartkruste oder Rosenstuten vergessen würden, wäre das doch schade. Daher gibt es hier 50 traditionelle Brot- und Brötchenrezepte zusammengestellt. Neue Inspiration mit altem Wissen.

Das Cover hat tolle Farben, beim Titel dachte ich mir gleich, dass es hier in unserer Heimat leckeres Brot gibt. Und wie wichtig das ist, merkt man erst, wenn man Urlaub in einem Land macht, in dem es solche Brote nicht gibt, das ist mir zum Beispiel in Australien aufgefallen.

Zu Beginn gibt es Infos zu Traditions- und Heimatbroten. Weiterhin erfährt man viel über die Ursprünge des Brot Backens sowie die deutsche Brotkultur. 

Es folgen Informationen zu Zutaten, Zubehör und Teigen. 

Insgesamt gibt es umfangreiche Vorinformationen zu dem Thema.

Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Es gibt Zeitangaben und Beispiele, wann man welchen Schritt machen kann.

Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto.

Die Rezepte reichen von Weizenmischbroten über Roggenmischbrote bis hin zu Kleingebäck.

Traditionen zu wahren ist wichtig, da gehört auch unser Brot dazu. Daher ist es toll, dass es solche Bücher gibt.

Diesen Post teilen
Repost0
1. Oktober 2022 6 01 /10 /Oktober /2022 13:29

Werbung

In dem Buch Der Brotdoc von Dr. med. Björn Hollensteiner werden selbst gebackene  Brote vorgestellt. Es wird erklärt, wie man gut verträgliches Brot selbst backen kann, auch ohne teure Küchenausstattung. Von einfachen Hefebrotteigen über Croissants bis hin zu Roggenbroten mit Sauerteig. Mit dem Brotdoc werden sie zum Brotback-Profi.

Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, warum der Brotdoc? Ich denke, weil der Autor ein Arzt ist. Das Cover sieht zum Anbeißen aus.

Zu Beginn gibt es Gedanken übers Brot sowie Infos zu Zutaten, Sauerteig, Hefe, Küchenausstattung, Teige und Grundbegriffe.

Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet.

Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto, sodass man gleich Lust bekommt zum Nachbacken.

Die Rezepte reichen von Brot und Brötchen über Baguette bis hin zu Süßem. Verschiedenste Rezepte.

Am Ende gibt es noch Bezugsquellen.

Seit Jahren backe ich mein Brot selbst und ich muss sagen, ja, am Anfang ist es ungewohnt und man denkt, es ist viel Arbeit. Doch wenn man es ein paarmal gemacht hat, bekommt man Routine und die meiste Arbeit erledigt die Hefe und der Backofen. Unsere ganze Familie, inkl. unserer Kinder lieben das selbst gebackene Brot, sie helfen auch gerne mit beim Backen.

Diesen Post teilen
Repost0
30. September 2022 5 30 /09 /September /2022 13:25

Werbung

In dem Buch Nachhaltige Weihnachtsdeko von Marianne Miall werden aus recycelten Materialien wunderschöne Projekte für die schönste Zeit im Jahr. Das Wohl des Planeten steht dabei an erster Stelle. Die 30 Bastelideen gelingen dank simpler Anleitungen im Handumdrehen...

Das Cover zeigt tolle Projekte in natürlichen Farben. Der Titel macht neugierig und passt gut dazu.

Zu Beginn werden Begriffe zum Thema Nachhaltigkeit erklärt. Danach gibt es Infos zu Materialien, Werkzeugen und Techniken.

Die einzelnen Anleitungen sind übersichtlich gestaltet und verständlich erklärt. Die Materialien sind übersichtlich aufgelistet.

Die Projekte reichen von Tischdeko über Wandschmuck bis hin zu Anhängern und Kränzen.

Zu jedem Projekt gibt es ein oder mehrere tolle Fotos, dabei sieht man oft verschiedene Varianten.

Das Buch zeigt viele neue Inspirationen, dabei kann man die Deko selbst behalten oder auch verschenken.

Am Ende befinden sich die Vorlagen in Originalgröße.

Ein tolles Buch zum Thema Upcycling.

Diesen Post teilen
Repost0
30. September 2022 5 30 /09 /September /2022 10:08

Werbung

In dem Buch Wärmekissen nähen von Marion Dawidowski und Angelika & Christin Kipp gibt es originelle Modelle, die für Groß und Klein sehr praktisch sind und sich für verschiedene Anwendungen eignen. Sie können Bauchweh und leichte Ohrenschmerzen lindern und helfen bei Verspannungen. Mithilfe der Schnittmuster und detaillierten Anleitungen kann man die Kissen nähen, dann mit Körnern oder Samen füllen und sie können in der Mikrowelle oder dem Backofen erwärmt werden. Dann kann man es sich so richtig gemütlich machen, am besten mit einem feinen Duftkissen.

Das Cover zeigt gleich einige schöne Beispiele in tollen Farben, der Titel passt gut dazu.

Zu Beginn gibt es Infos zum Erwärmen der Kissen und den verschiedenen Füllungen. Es folgen Grundbegriffe zum Nähen.

Ganz vorne und ganz hinten im Buch befinden sich die Vorlagebögen in Originalgröße.

Die einzelnen Anleitungen sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Die Füllungen kann man individuell festlegen. Es sind auch Anleitungen für Duftkissen oder einen Umschlag für eine Kühlkompresse dabei.

Die Farben und Formen der Kissen sind sehr unterschiedlich. Es gibt sehr viele Tiere, aber auch Patchwork oder andere Formen, wie einen Baum.

Das Buch liefert viele neue Inspirationen und so ein Wärmekissen ist auch eine tolle Geschenkidee, vor allem, wenn es selbst gemacht ist.

Diesen Post teilen
Repost0