Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
6. September 2018 4 06 /09 /September /2018 08:23

In dem Buch die geheime Drachenschule von Emily Skye geht es um Henry, der immer geglaubt hat, dass es weder die Insel Sieben Feuer noch Drachen gibt, bis er auserwählt wird, Drachenreiter zu werden. Schon ist er auf dem Weg auf die sagenumwobene Insel. Dort gibt es wirklich echte Drachen. Henry soll auf ihnen reiten, blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band mit seinem Drachen trotzdem knüpfen?

Der Titel macht neugierig, was es wohl damit auf sich hat? Das Cover hat tolle Farben und der Drache gefällt mir besonders gut. Beides passt gut zusammen.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Ab und zu muss man auch mal schmunzeln.

Die Illustrationen im Buch sind passend und von der Menge her richtig dosiert.

Die Schüler landen in einem Internat, in der es wie in einer normalen Schule ist, es gibt Lehrer und verschiedene Fächer, es gibt auch Prüfungen. Nur, dass es eben Drachen gibt und ein Fach zum Beispiel das Drachenreiten ist.

Die Kinder müssen ein Band zu ihrem jeweiligen Drachen knüpfen, dass sie mit ihm kommunizieren können.

Ein weiteres Thema sind Geheimnisse. Alles, was auf Sieben Feuer passiert, darf nicht nach außen gelangen. Die Kinder untereinander haben auch Geheimnisse.

Ein sehr wichtiges Thema ist die Freundschaft und der Zusammenhalt. Ohne ist es einfach schwieriger und nicht so schön.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben, man kann es kaum aus der Hand legen.

Ein wunderschönes Kinderbuch, das alles hat, was man braucht. Eine Fortsetzung könnten wir uns gut vorstellen und würden uns freuen.

Diesen Post teilen
Repost0
4. September 2018 2 04 /09 /September /2018 21:28

Die drei Karl-May-Filme DER SCHUT, DURCHS WILDE KURDISTAN, IM REICHE DES SILBERNEN LÖWEN fangen den Zauber des Orients ein. Karl May ist nämlich nicht nur Winnetou und Old Shatterhand. Alle drei Filme waren in den 1960er Jahren ein Publikumsrenner in den Lichtspieltheatern. Lex Barker in der Hauptrolle als Kara Ben Nemsi, daneben Partner wie Marie Versini und Ralf Wolter. In allen drei Filmen bleibt trotz der abenteuerlichen Handlung die völkerverbindende und auf Toleranz zielende Gesinnung von Karl May spürbar.

Karl May feiert mit seiner Winnetou-Trilogie dieses Jahr 125-jähriges Jubiläum. Und Karl May ist nicht nur Winnetou, sondern noch viel mehr.

Beim Titel weiß man gleich schon mal, um was es sich handelt. Das Cover ist sehr hochwertig und hat tolle Farben.

Zu Beginn gibt es gibt es etwas Hintergrundwissen zur Produktion und dem Produzenten, Artur Brauners, der drei Filme.

Dann wird jeder Film einzeln vorgestellt. Beginnend mit Informationen, wie Schauspieler, Regien, Drehort und -zeit, usw. Es folgt die Geschichte zum Film. Dann wechseln sich Bilder und Erklärungen ab, wobei die Bilder überwiegen. 

Die Bilder sind in Hochglanz und haben eine super tolle Qualität. Besonders aufgefallen sind mir die schönen Landschaften, die man im Film gar nicht immer so bewusst wahrnimmt. Die Bilder sind wirklich toll!

Beim Anschauen und Betrachten der Bilder kommt man geradezu in einen Karl-May-Rausch, es macht richtig Lust auf die Filme.

Ein wirklich tolles Buch, viele Informationen und so tolle Bilder!

Aus meiner Sicht die perfekte Geschenkidee für alle Karl-May-Fans.

Diesen Post teilen
Repost0
4. September 2018 2 04 /09 /September /2018 21:16

Petunia, die dumme Gans, der Klassiker ist wieder da. Petunia glaubt, dass jeder, der Bücher besitzt und sie liebt, weise ist. Als sie ein Buch findet, wird ihr Hals immer länger und ihre Einbildung immer größer, weil alle Tiere sie um Rat fragen. Am Ende jedoch muss Petunia erfahren, dass nur ein Buch allein noch keine kluge Gans aus ihr macht.

Der Name Petunia gefällt mir gut für eine Gans, das Cover ist sehr farbenfroh. Titel und Cover passen gut zusammen.

Der Schreibstil ist flüssig, die Sprache ist kindgerecht.

Es gibt viele farbenfrohe Illustrationen, wirklich toll gemacht.

Das Buch ist wichtig für Petunia. Ich mag immer gerne Geschichten, wenn Bücher in Büchern eine Rolle spielen, weil ich sie doch selber so gerne mag. In diesem Zusammenhang ist auch das Lesen und Lernen ein Thema und vor allem die Weisheit spielt eine wichtige Rolle.

In dem Buch spielen Tiere eine wichtige Rolle, auch das finde ich bei Kinderbüchern toll. Menschen kommen hier überhaupt nicht vor.

Das wichtigste Thema finde ich jedoch, dass Petunia gerne anderen Tieren helfen möchte. Das finde ich sehr wichtig und das ist eine tolle Botschaft.

Wir kannten Petunia noch nicht als Klassiker, wir haben sie jetzt erst kennen gelernt. Gerne sind wir Petunia und den anderen Tieren gefolgt. Ein tolles Kinderbuch.

Diesen Post teilen
Repost0
4. September 2018 2 04 /09 /September /2018 08:05

In dem Buch Heimat im Glas von Daniela Wattenbach sind traditionelle Rezepte gesammelt, wiederbelebt und teilweise neu interpretiert. In der Küche des liebevoll restaurierten Bauernhofs werden heimische Obst- und Gemüsesorten fermentiert und eingeweckt. Köstlichkeiten, die man dann das ganze Jahr über genießen oder verschenken kann.

Der Titel klingt toll, das Cover macht gleich mal Appetit.

Die Rezepte sind nach Jahreszeiten sortiert, was meiner Ansicht nach sehr sinnvoll ist.

Zu Beginn gibt es Informationen zum Haltbarmachen und verschiedene Methoden dazu. Weiterhin bekommt man Infos zur Saftherstellung und zur Ausstattung in der Küche.

Es gibt nicht nur Rezepte für Obst und Gemüse, sondern auch für Kräuter von Wald und Wiese, wie zum Beispiel Waldmeister, Bärlauch oder Brennnessel.

Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, was ich immer wichtig finde. Die Bilder sind toll gelungen und machen Lust auf das Rezept.

Die Rezepte sind verständlich erklärt und teilweise gibt es auch Alternativen, z.B. mit anderen Gewürzen.

Es gibt die verschiedensten Rezepte. Neben dem Einmachen gibt es Ideen für Sirup, Limo, Gelee, Pesto, Likör, Mus, Brot oder auch Kuchen. Wirklich viele neue Ideen.

Dieses Jahr ist das beste Beispiel dafür, dass dieses Buch wirklich sinnvoll ist. Es gibt so viel Obst, dass man es gar nicht alles gleich essen kann. Das Obst einzumachen und im Winter zu genießen, finde ich da eine tolle Möglichkeit.

Perfekt für dieses obst- und gemüsereiche Jahr, von denen wir hoffentlich noch mehr haben werden in Zukunft. Auf dass die Keller voll werden und wir im Winter unser eigenes Obst genießen können.

Diesen Post teilen
Repost0
3. September 2018 1 03 /09 /September /2018 13:56

Ein kleines Nashorn träumt davon, die große weite Welt zu sehen. Deshalb baut es sich ein Boot und fuhr los...

Das Cover hat schöne Farben, die nicht zu aufdringlich sind. Der Titel passt gut dazu.

Die Illustrationen im Buch sind von den Farben her ähnlich dem Cover, sehr gedeckte Farben, oft mit kleinen Details, die dann in kräftigeren Farben gemalt sind. 

Es gibt nicht sehr viel Text, alles ist auf das wesentliche beschränkt, dafür gibt es auf den Bildern umso mehr zu entdecken.

Behandelte Themen sind das Träumen und das Reisen, bzw. sich auf ein Abenteuer begeben. Das kleine Nashorn erlebt so einiges auf seiner Reise.

Die Botschaft, die das Buch den Kindern vermittelt, ist, dass man sich nicht von seinen Träumen abhalten lassen soll, auch wenn alle anderen es anders sehen. Dafür braucht man etwas Mut.

Ein toll illustriertes Kinderbuch mit einer tollen Botschaft.

Diesen Post teilen
Repost0
31. August 2018 5 31 /08 /August /2018 21:12

In dem Buch Mein Traum von dir von Melanie Harlow geht es um Margot, die als Senatorentochter gute Manieren kennt. Doch auf einer Gala geht ihr Exfreund zu weit und sie löst daraufhin einen Skandal aus. Margots Mutter empfiehlt ihr, Detroit zu verlassen, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Margot nimmt einen Arbeitsauftrag auf einer abgelegenen Farm an. Das Gespött der Detroiter High Society ist nichts gegen den Umgang mit Jack Valentini.

Der Titel klingt für mich schon sehr positiv. Als ich das Cover angeschaut habe, musste ich an Urlaub, Liebe, Zweisamkeit und Landleben denken.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Das Buch ist sehr humorvoll geschrieben.

Das Buch handelt von zwei sehr unterschiedlichen Personen. Margot, die aus der Großstadt kommt und sehr impulsiv ist. Und von Jack, der sehr zurück gezogen auf einer Farm auf dem Land lebt. Jack hat eine schwierige Vergangenheit.

Das Thema Leben in der Stadt und auf dem Land spielt eine kleine Rolle.

Das wichtigste Thema ist die Liebe bzw. die Beziehung zwischen Margot und Jack. Auf der einen Seite gibt es die Anziehungskraft zwischen den beiden und den Sex, auf der anderen gibt es die Gefühle. Das Buch ist sehr emotional.

Ein Liebesroman, bei dem die Mischung aus Sex und Gefühlen perfekt gelungen ist. Eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen
Repost0
29. August 2018 3 29 /08 /August /2018 21:12

In dem Buch Rosies wunderbarer Blumenladen von Ali McNamara erbt Poppy den Blumenladen ihrer Großmutter Rosie in dem kleinen Küstenstädchen St. Felix. Doch sie verbindet traurige Erinnerungen mit St. Felix. Die Renovierung des Ladens jedoch bringt ihr unverhofft nicht nur gute Freunde, sondern auch eine neue Liebe. Besitzt Rosies Blumenladen vielleicht die Kraft, ihre Wunden zu heilen?

Warum der Blumenladen wohl so wunderbar ist? Das Cover erinnert an Urlaub, sehr schöne Farben.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Poppy ist sehr direkt, sie sagt ihre Meinung, doch sie hatte keine ganz einfache Vergangenheit, was sie geprägt hat. Doch sie ist nicht die einzige mit einer schwierigen Vergangenheit, in der das Schicksal zugeschlagen hat.

Die Großmutter Rosie lernt man zwar nicht direkt kennen, sondern nur über die Erzählungen der anderen, aber sie muss ein ganz wunderbarer Mensch gewesen sein.

Der Blumenladen ist ein ganz besonderer und die Blumen sind nicht einfach Blumen, nein, jede Sorte hat eine Bedeutung.

St. Felix ist fast ein Dorf, ein kleines Städtchen, in dem fast alle zusammen helfen und füreinander da sind. Ein toller Zusammenhalt.

Auch Tiere spielen in diesem Buch keine ganz unwichtige Rolle. Genauso wie die Familie und die Liebe.

Ein sehr emotionaler Roman, über die Liebe, die Familie und Blumen. Eine Empfehlung.

Diesen Post teilen
Repost0
27. August 2018 1 27 /08 /August /2018 07:17

In Norra Latin - Die Schule der Träume von Sara B. Elfgren geht es um Tamar und Clea. Sie besuchen den angesehenen Theaterzweig des Stockholmer Gymnasiums Norra Latin. Beide wollen Schauspielerin werden, doch an einen so aufregenden Schulalltag hätten sie nicht gedacht. Vor Jahrzehnten hat sich laut eines Gerüchts eine Tragödie während einer Shakespeare-Aufführung ereignet, doch was ist dran an den Gerüchten? Tamar und Clea tauchen tiefer in die Vergangenheit und begeben sich damit in Gefahr.

Der Titel klingt interessant und macht neugierig. Das Cover hat eine tolle Farbkombination.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch. Der Anfang des Buches zieht sich leider etwas. Die Spannung kommt etwas spät. Das Buch wird abwechselnd aus Cleas und Tamars Sicht erzählt. Beide Mädchen sind sehr sympathisch, man leidet mit ihnen und freut sich mit ihnen.

Die Jugendlichen besuchen eine Schule mit Theaterzweig. Daher sind das Theater, die Schauspielerei und der Unterricht ein großes Thema.

Ein weiterer Themenblock sind Beziehung und Liebe, sowie Freundschaft.

Mit das wichtigste Thema im Buch sind Sagen, Geister und Magie.

Ein Jugendbuch, das erst spät Fahrt aufnimmt mit einem Thema, für das man doch ein bisschen Fantasie braucht.

Diesen Post teilen
Repost0
23. August 2018 4 23 /08 /August /2018 13:53

Kalle Körnchen darf die Urlaubsvertretung für den Sandmann übernehmen. Da hat er alle Hände voll zu tun. Schäfchen zähmen, einem Sternschnuppen-Mädchen das Fliegen beibringen und verschwundene Traumblasen wiederfinden. Gut, dass Frechdachs Flick ihm zur Seite steht. Mit funkelndem Schlafsand im Gepäck nehmen es die Freunde mit der größten Schnarchnase auf.

Der Titel gefällt mir, interessanter Name. Das Cover hat tolle Farben und der Schlafsand glitzert.

Das Buch beinhaltet 10 in sich abgeschlossene Geschichten zum Vorlesen. Das Inhaltsverzeichnis ist ein ganz besonderes. Für jede Geschichte ist ein Bild abgebildet, so dass das Kind sich hier eine Geschichte wünschen kann.

Die Geschichten sind in einem tollen Stil geschrieben, super zum Vorlesen, sehr kindgerecht. Teilweise wird man direkt angesprochen.

Die Illustrationen sind ebenfalls toll, sehr bunt und passend.

Themen sind das Schlafen und Träumen, aber auch der Sandmann und seine Arbeit, sowie die Wichtel und Schafe.

Kalle ist ein Wichtel, der etwas vergesslich und auch sehr gemütlich ist, wenn es ums Probleme lösen geht, ist er aber sehr kreativ. Sein Freund, der Frechdachs Flick macht seinem Namen alle Ehre, er ist wirklich frech. Aber durch ihn wird das ganze sehr lustig. Man hat viel Spaß mit den beiden.

Ein rundum gelungenes Vorlesebuch! Eine absolute Empfehlung!

Diesen Post teilen
Repost0
22. August 2018 3 22 /08 /August /2018 21:20

Kleine Tiergeister lernen in Spuk Ekelburg, wie man Menschenkinder erschreckt. Der neue Schüler Arik, ein Rauhaardackel hat eine andere Idee. Er will den Kindern lieber helfen. Doch Arik muss vorsichtig sein, dass die strengen Geisterlehrer nichts von seinen geheimen Plänen erfahren.

Das Cover ist etwas duster für ein Kinderbuch, passt aber zum Titel.

Die Sprache ist kindgerecht, das Buch lässt sich gut lesen.

Die Illustrationen sind passend zum Text und von der Anzahl her passend.

Die Tiere rund um den Rauhaardackel Arik gehen in die Schule. Sie sind Geister und haben daher andere Fächer. Sie werden aber in der gleichen Schule unterrichtet wie die Menschenkinder. Sie sind Freunde und halten zusammen.

Zwischendurch muss man immer mal wieder lachen, es ist teilweise wirklich lustig.

Die Tiere sind Geister, das heißt, sie sind tot. Auch das wird ab und zu thematisiert. 

Wirklich gruselig ist das Buch nicht, da es ehr auf die humorvolle Schiene kommt, genau das richtige für ein Kinderbuch also.

Diesen Post teilen
Repost0