Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. April 2018 4 26 /04 /April /2018 16:21

In dem Buch Sternschnuppengeflüster von Sofie Cramer geht es um Leni, Amelie und Paula. Die drei haben Sommerferien und jede von ihnen hat einen Wunsch. Leni will Nicks Traumfrau werden, Amelie will nicht, dass ihre Eltern sich trennen und Paula würde gerne auf die Schauspielschule gehen, wenn ihre Eltern es erlauben. Alle drei melden sich ei der App Sternschnuppengeflüster an, da sie auf ein Wunder hoffen. Die App verspricht, dass sich bis Ende der Sommerferien alle drei Wünsche erfüllen.

Der Titel gefällt mir, er ist so positiv. Das Cover hat ein wunderschönes Blau und die Sterne glitzern sogar.

Der Schreibstil ist flüssig, man merkt klar, dass es ein Jugendbuch ist, da es in Jugendsprache geschrieben ist. Im Text sind Chat-Unterhaltungen integriert, was zu Auflockerung führt, nicht dass das Buch Auflockerung nötig hätte, es ist sehr unterhaltsam.

Themen sind das Verliebt sein, die Familie und die Schauspielerei. Verbunden durch die Freundschaft.

Eine witzige Idee ist auch eine Wunsch-App. Die Umsetzung ist aber durchaus gelungen.

Ein kurzweiliges Jugendbuch, bei dem die Freundschaft im Vordergrund steht und das den Nerv der Zeit trifft.

Diesen Post teilen
Repost0
21. April 2018 6 21 /04 /April /2018 07:57

In den Farben der Erinnerung von Nicole C. Vosseler geht es um Gemma. Sie verliert als Kind ihre Eltern bei einem tragischen Unglück. Auch als Erwachsene verfolgt sie das Unglück noch. Sie erhält eines Tages anonyme Post, Zeilen eines viktorianischen Gedichts und ein antikes Schmuckstück. Der charismatische Professor Sisley begibt sich mit Gemma auf Spurensuche. Ihre Suche führt sie über zwei Kontinente und setzt sie großer Gefahr aus. Sie ist dabei ein Geheimnis aufzudecken, das jahrhundertelang gehütet wurde. Ist es auch der Schlüssel zu ihrer eigenen Vergangenheit?

Die Blumen auf dem Cover sind sehr dominant, insgesamt ist es sehr stimmig. Was wohl der Titel bedeuten mag?

Der Schreibstil ist flüssig, fast schon malerisch.

Gemma ist eine sensible junge Frau, die sehr zurückgezogen lebt und in einer Bibliothek arbeitet. Sie hat ihre Eltern bei einem Brand verloren, was sie immer wieder in Panik versetzt und bei ihr Zwänge hervorruft. Sie lebt in New York, wo sie ein ziemlich anonymes Leben führen kann.

Ihre Familie und ihre Vergangenheit spielen immer wieder eine Rolle, genauso wie die von Professor Sisley auch immer wieder.

Auf der Suche nach dem Geheimnis spielen hauptsächlich die Künste eine Rolle, vor allem die Malerei und die Dichtkunst. Bei der Lösung werden viele Mutmaßungen geäußert, dem ist nicht immer ganz einfach zu folgen. Das Rätsel ist auch ziemlich schwierig.

Um das Rätsel zu lösen, müssen Gemma und Sisley immer wieder reisen.

Gemma und Sisley sind zwei besondere Menschen, die es bisher nicht leicht hatten im Leben.

Ein Roman, bei dem die Kunst im Vordergrund steht, Familie und die Vergangenheit aber auch eine sehr wichtige Rolle spielen.

Diesen Post teilen
Repost0
18. April 2018 3 18 /04 /April /2018 08:36

In dem Buch Käthe ermittelt von Silvia Nagels geht es um die Rentnerin Käthe. Sie lebt in einem Dörfchen nahe Oldenburg. Ihr Rentner Alltag wird durcheinander gewirbelt, als der Landstreicher Strothmann verletzt in den Dorfkrug taumelt und berichtet, Zeuge eines Mordes geworden zu sein. Das Opfer ist der Mitarbeiter einer Oldenburger Düngemittelfirma. Die Polizei hält dummerweise Strothmann für den Täter. Käthe ermittelt auf eigene Faust mit ihrem Nachbarn Knut um ihn von diesem Verdacht reinzuwaschen. Die beiden brauchen bald Unterstützung vom ganzen Dorf.

Der Name Käthe passt irgendwie zum Land. Und wer ist Käthe? Das Cover passt gut zum Titel.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch.

Das Leben auf dem Dorf spielt eine Rolle. Der Zusammenhalt der Dorfbewohner ist grandios. Die Barkenholter sind ein sympathisches Völkchen. Ich wohne auch auf dem Dorf und konnte mir das richtig gut vorstellen.

Vereinzelt gibt es Dialoge in Plattdeutsch. Ich mag diesen Dialekt, obwohl ich nicht alle Worte verstehe. Irgendwie witzig und eine gute Idee.

Die Ermittlungen der Polizei und von Käthe spielen eine wichtige Rolle.

Käthe ist wirklich ein Original. Für ihre Mitmenschen ist das nicht immer ganz einfach. Wenn sie sich was in den Kopf gesetzt hat, dann zieht sie das auch durch. Gefahr hin oder her.

Das Buch ist spannend und unterhaltsam, das Ende ist grandios, einfach herrlich, diese Dorfbewohner. Ich musste wirklich schmunzeln. Eine absolute Empfehlung für alle Dorfkinder und welche, die es noch werden wollen.

Diesen Post teilen
Repost0
13. April 2018 5 13 /04 /April /2018 11:21

In dem Buch Kunstfehler von A.R. Klier kehrt der Unfallchirurg Niklas Thorsen ein Jahr nach dem großen Transplantationsskandal an die Uniklinik zurück. Er muss feststellen, dass sich nicht alles zum Guten geändert hat. Sein erster Fall nach Folgefehler lässt ihn nicht mehr los, Niklas wird bald zum Angeklagten. Ist ihm zwischen privaten Problemen, an das Zeugenschutzprogramm und der Eingewöhnung in den Arbeitsalltag etwa ein Kunstfehler unterlaufen?

Beim Lesen des Titels habe ich mich gefragt, ob es sich um einen Fall der Schönheitschirurgie geht. Das Cover passt sehr gut dazu.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Das Buch ist spannend von Anfang an.

Im Prolog gibt es eine kurze Zusammenfassung, was bisher passiert ist, das ist gut als Erinnerungshilfe.

Der Krankenhausalltag, der OP und die Notaufnahme spielen eine wichtige Rolle, das Kollegium wird ebenfalls thematisiert.

Niklas kämpft mit den Erinnerungen und Gedanken, die ihn auch in den Träumen heimsuchen. Er hat Panik und kämpft wirklich damit.

Ein genauso spannendes Buch wie die beiden Vorgänger. Man kann sie einfach nicht aus der Hand legen. Ebenso eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen
Repost0
11. April 2018 3 11 /04 /April /2018 08:00

In dem Buch Eine Liebe in Apulien von Sabrina Grementieri geht es um Viola. Gerne denkt sie an die Sommer zurück, die sie bei ihrer Großmutter Adele in Apulien verbracht hat. Nun fährt sie wieder hin, allerdings aus einem traurigen Anlass, ihre Großmutter ist gestorben. Und sie erbt das heruntergekommene Anwesen. Doch an das Erbe ist eine Aufgabe geknüpft...die Violas Leben verändern wird.

Der Titel klingt schön, das Cover erinnert an Urlaub.

Der Schreibstil ist flüssig.

Themen sind das Testament und das Erbe mit der damit verbundenen Aufgabe. Die Familie spielt eine Rolle. Genauso wie das Anwesen und dessen Auf Vordermann bringen. Liebe und Verlangen sind ein großes Thema.

Begegnungen mit Menschen sind in diesem Buch etwas Besonderes. Es gibt einige besondere Menschen, die man nicht gleich durchschauen kann. Das macht das Buch unheimlich interessant. Es passieren auch immer wieder unvorhergesehene Dinge, was es spannend macht. Das Buch ist auch sehr emotional.

Ein Liebesroman, der ebenso spannend und emotional ist und einen nach Italien entführt, wo man sich gerne mitnehmen lässt.

Diesen Post teilen
Repost0
4. April 2018 3 04 /04 /April /2018 15:45

In dem Buch mein kompetentes Baby von Nora Imlau geht es darum, was unsere Kinder breits alles können, wenn sie auf die Welt kommen. Sie können ab Geburt ihre Muttersprache wieder erkennen, ohne Hilfe an der Brust trinken und ohne Worte mit uns kommunizieren. Egal ob es ums Stillen, ums Schlafen oder ums Schreien geht, wenn wir den angeborenen Kompetenzen unseres Babys vertrauen, wird nicht nur die Babyzeit entspannter, sondern es entsteht nebenbei auch eine feste Eltern-Kind-Bindung.

Das Cover zeigt ein zufriedenes Baby, also das, was wir alle haben wollen. Beim Titel fragt man sich erstmal, wie denn ein Baby wohl kompetent sein kann.

Das Buch ist schön zu lesen, es kommt nicht oberlehrerhaft rüber. Zwischendurch sind einige passende Fotos von Babys.

Das Buch zeigt eine interessante Sichtweise, man soll auf die Kompetenzen des Babys vertrauen und sich von seinen Signalen leiten lassen.

Das Buch vermittelt Wissen schon ab der Schwangerschaft. Zum Beispiel über das Stillen, das Schlafen oder die Kommunikation. Es werden Ergebnisse aus der Forschung beschrieben.

Das Buch hilft die Babys besser zu verstehen, da einige Verhaltensweisen auch evolutionär bedingt sind.

Am Ende gibt es ein Register zum leichteren Suchen, sowie Literaturtipps zum weiter lesen.

Diesen Post teilen
Repost0
3. April 2018 2 03 /04 /April /2018 15:02

In dem Buch Ziemlich unverhofft von Frauke Scheunemann geht es um einen neuen Auftrag für die sympathische Anwältin Nikola Petersen. ein turbulenter Fall, drei charmante Männer und eine chaotische Familie wirbeln das Leben von Nikola gehörig durcheinander.

Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, was wohl ziemlich unverhofft kommen mag? Das Cover ist ziemlich bunt, passt aber super zum Buch.

Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll, man findet schnell in die Geschichte. Zwischen humorvoll und witzig bzw. etwas übertrieben liegt ein schmaler Grat, es ist scharf an der Grenze, aber es ist noch größtenteils witzig.

Themen sind die Familie das Gericht und Anwälte. Es werden mehrere Fälle der Anwälte explizit erörtert, die Herangehensweise der Anwälte ist nicht ganz alltäglich, das ist sehr unterhaltsam.

Die Personen sind allesamt irgendwie liebenswürdig dargestellt. Es sind alles "Originale wenn man so sagen will.

Ein unterhaltsames, äußerst lustiges Buch über die Familie in den Mittelpunkt stellt.

 

Diesen Post teilen
Repost0
2. April 2018 1 02 /04 /April /2018 18:57

Im Buch Das Mädchen im Eis von Robert Bryndza geht es um Detective Erika Foster. Ihr letzter Einsatz endete in einer Katastrophe, ihr Mann verlor dabei sein Leben. Doch es ist Zeit, nach vorne zu blicken. Erika setzt alles daran, den Mörder einer Tochter aus einer der mächtigsten Familien Londons zu finden. Sie kämpft gegen die Dämonen aus der Vergangenheit und gleichzeitig rückt sie ins Visier eines gnadenlosen Killers.

Titel und Cover sind schon irgendwie gruselig, beides passt sehr gut zusammen und auch sehr gut zum Buch.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch und ist gleich mittendrin im Fall.

Die Ermittlungen stehen im Vordergrund. Erika hat es nicht einfach, die Kollegen und sie arbeiten nicht immer als Team, Erika hat viele gegen sich, das habe ich selten in Krimis gelesen. Oft ist es immer die Polizei gegen den Täter. Hier gibt es noch zusätzliche Spannungen. Was das ganze interessanter gestaltet.

Die Familie des Opfers ist reich, was man ihnen auch wirklich anmerkt. Tod und Verbrechen spielen eine große Rolle.

Das Buch ist unheimlich spannend, von Anfang bis Ende. Es nimmt auch vorhergesehene Wendungen, was ich immer gut finde, weil es nicht langweilig wird.

Ein guter, spannender Krimi, den man fast schon als Thriller bezeichnen kann. Eine Leseempfehlung.

Diesen Post teilen
Repost0
29. März 2018 4 29 /03 /März /2018 13:34

Vielen Dank an .

Die Welt der Gerüche von Prof. Dr. Frank Rossell, erschienen im

http://www.kynos-verlag.de/home.htm.

Die Nase der Hunde macht sie zu unseren nützlichsten Freunden. Sie schützen vor Kriminellen, Schmugglern und Terroristen. Andere suchen Vermisste, helfen bei der Jagd oder entdecken Krebs im Frühstadium. Doch wussten Sie auch, dass Hunde Leckstellen in Gasleitungen, Pilzbefall oder Borkenkäfer finden können. Diese und viele weitere spannende Einsatzgebiete werden vorgestellt. Lernen Sie den Geruchssinn der Hunde besser verstehen.

Der Titel weckt Interesse. Titel und Cover passen super zusammen und beides passt gut zum Buch.

Das Buch enthält sehr viele Informationen und lässt sich trotzdem flüssig lesen. Es sind viele Bilder von Hunden im Einsatz abgebildet. Die Bilder haben eine super Qualität und man kann sich die Arbeit der Hunde viel besser vorstellen.

Am Ende des Buches gibt es ein sehr umfassendes Quellenverzeichnis. Bei Interesse kann man dort viele weitere Informationen finden.

Über die Geschichte des Hundes erfährt man einiges, genauso wie über die Forschung und deren aktuelle Ergebnisse. Ebenso sind die Trainingsmethoden detailliert beschrieben. Hunde sind wirklich interessante und vielseitige Tiere, wobei Ihnen ihre Nase auch enorm hilft.

Einige Hunde, wie zum Beispiel die Hunde des Autors werden immer wieder erwähnt. Schön, wenn man sie dann schon kennt und erfährt, was sie noch dazu gelernt haben bzw. was der Autor wieder mit ihnen ausprobiert hat.

Die Einsatzgebiete wie zum Beispiel Rettungshunde, Polizeihunde oder Diagnoseschnüffelhunde werden jeweils in einem eigenen Kapitel behandelt. Es werden hier Trainingsmethoden, Rassen sowie Beispiele von Fällen beschrieben.  Es gibt viele Einsatzgebiete, von denen man gar nichts weiß.

In den ersten Kapiteln gibt es allgemeine Informationen zum Beispiel über den Geruchssinn, die Nase der Hunde oder Gerüche im Allgemeinen. Ebenso wird das Verhalten von Hunden erklärt.

Ich finde es unheimlich interessant, was man Hunden alles beibringen kann. Ob es das Trüffeln oder das Minen suchen ist.

Ein Buch, das unheimlich viel Wissen vermittelt, das Beispiele gibt, das das Erzählte mit Bildern ergänzt. Es ist unheimlich interessant und abwechslungsreich.

Diesen Post teilen
Repost0
27. März 2018 2 27 /03 /März /2018 07:46

 In dem Buch die Wolkenfischerin von Claudia Winter geht es um Claire Durant. Sie hat sich auf der Karriereleiter nach oben geschummelt, denn sie ist weder waschechte Pariserin noch hat sie Kunst studiert. Dann erhält sie einen Hilferuf ihrer Mutter aus der Bretagne, ihre Mutter muss ins Krankenhaus und sie muss sich um ihre taube Schwester kümmern. In dem kleinen Dorf am Meer trifft sie ihren ehemals besten Freund Nicolas, der nicht mehr der schüchterne Junge von damals ist. Aus heiterem Himmel taucht ihr Chef auf, Claire muss improvisieren, um ihr Lügengespinst aufrecht zu erhalten und stiftet damit ein heilloses Durcheinander in dem beschaulichen Örtchen.

Beim Titel habe ich mich erstmal gefragt, was eigentlich eine Wolkenfischerin ist. Das Cover hat tolle Farben und erinnert an Urlaub.

Der Schreibstil ist flüssig. Am Anfang braucht man jedoch etwas um ganz ins Buch zu finden, wobei das glaube ich so gewollt ist.

Themen sind die Familie und die Vergangenheit, der Job und Kunst spielen eine Rolle.

Das Leben in der Großstadt und auf dem Dorf, Heimat wird thematisiert.

Die Liebe spielt eine große Rolle, aber auch das Thema Wahrheit bzw. Lügen.

Claire ist eine liebenswerte Person, die es bisher nicht einfach hatte in ihrem Leben.

Das besondere an dem Buch ist, dass dort Personen, von denen man es gar nicht erwartet hätte, am Ende sehr positiv in Erscheinung treten. Sehr unerwartet.

Am Ende des Buches sind die Rezepte, über die im Buch gesprochen wird, aufgelistet.

Ein rundum gelungener Roman, der einen in die Bretagne entführt und dort mit Spannung und Liebe unterhält.

Diesen Post teilen
Repost0