Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
7. Oktober 2021 4 07 /10 /Oktober /2021 12:38

Werbung

In dem Buch Pinne, Necke, Torch von Andreas Steppan und Anke Greve geht es um Steffi, die gerne Spaziergänge mit ihrem Papa macht. Einmal klingelt Papas Handy, da entdeckt Steffi, dass sie die Tiere verstehen kann. Bellissima Spinne, Jonathan Schnecke und Stanislaus Storch erzählen ihre tolle Sachen. Sie ist so aufgeregt, dass sie an ihren Sprachfehler gar nicht mehr denkt.

Das Cover hat tolle Farben, der Titel passt gut dazu. Beim ersten Lesen, habe ich die Bedeutung nicht gleich verstanden.

Das Buch lässt sich gut vorlesen und ist kindgerecht geschrieben.

Steffi geht gerne spazieren mit ihrem Papa, eines Tages entdeckt sie, dass sie mit den Tieren sprechen kann. Die Tiere erzählen ihr allerhand über sich, sodass man hier auch noch etwas lernen kann.

Dazu gibt es toll, passende Illustrationen.

Die Natur und die Tiere stehen hier im Vordergrund.

Man muss immer wieder schmunzeln, da die Gespräche von Steffi und den Tieren wirklich witzig sind. Manche Tiere sprechen viel in Redewendungen, andere erzählen Witze.

Die Kinder werden motiviert, das SCH auszuprobieren, sicher eine gute Möglichkeit, wenn das Kind es noch nicht kann.

Ein Kinderbuch mit einer tollen Geschichte, bei dem man auch noch etwas lernt und vielleicht sogar einen Sprachfehler los wird.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare