Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
23. Januar 2016 6 23 /01 /Januar /2016 11:16
Jane Austens Northanger Abbey

In dem Buch Northanger Abbey von Val McDermid wurde Jane Austens großer Roman neu verfasst. Die 17-jährige Pfarrerstochter Cat verliert sich zu gern in der Welt der Bücher, sie träumt von aufregenden Abenteuern, die sie leider im Piddle Valley niemals finden wird. Doch sie darf zum Kunstfestival nach Edinburgh reisen, wo sie sich in den jungen Rechtsanwalt Henry Tilney verliebt. Henry lädt sie auf den düsteren Familiensitz Northanger Abbey ein, Cat fühlt sich in einen ihrer geliebten Gruselromane versetzt. In dem alten Gemäuer lauern die Schatten der Vergangenheit und die Anzeichen verdichten sich, dass ein schreckliches Verbrechen geschehen ist...

Den Titel könnte man wohl von Jane Austen schon kennen. Mir war der Roman von Jane Austen allerdings nicht bekannt. Das Cover ist etwas düster, aber ich mag Sepia sehr gerne, es ist irgendwie geheimnisvoll.

Der Schreibstil ist flüssig, allerdings finde ich ihn etwas altmodisch.

Es geht um Bücher und Geschichten. Dabei auch sehr viel um Abenteuer und Vampire.

Es geht um die Familie und das Landleben.

Weitere Themen sind Kunst, Kultur, Theater und Bücher.

Es geht um Freundschaft und das Verliebt sein.

Das Besondere an diesem Buch ist wohl die Mischung aus alt und neu, aus Vergangenheit und Gegenwart. Ich finde vom Schreibstil her und auch von den Orten, wo das Buch spielt, denkt man, dass das Buch in einem vergangenen Jahrhundert spielen muss. Allerdings kommt dann zwischendurch WLAN, facebook und Twitter vor. Am Anfang hat mich das irgendwie irritiert, aber am Ende dachte ich, dass diese Mischung wirklich gut umgesetzt ist.

Ein nicht allzu spannender, aber doch interessanter Roman.

Diesen Post teilen
Repost0
18. Januar 2016 1 18 /01 /Januar /2016 06:57
Spiel, Kuss und Sieg

Dieses Buch habe ich von bloggdeinbuch.de und dem Mira Taschenbuch Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hier könnt ihr es bestellen. Vielen Dank dafür.

In dem Buch geht es um die PR-Agentin Taryn, die es mit jedem Mann aufnimmt. Auch mit dem sexy Bodyguard, der sie seit ihrem ersten Zusammentreffen reizt. Der hat dagegen nichts einzuwenden, doch seine Gefühle bringt er nicht ins Spiel, dafür hat er in der Vergangenheit zu viel erlebt. Doch schon beim ersten Kuss scheint das Spiel der Liebe eine eigene Richtung einzuschlagen...

Der Titel ist schon ein tolles Wortspiel, irgendwie witzig. Das Cover hat wunderschöne Farben, vor allem das Blau gefällt mir gut. Beide passen gut zusammen.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut und schnell in die Geschichte.

Es geht um das Kennenlernen von Mann und Frau, um Liebe, Sex, Zuneigung und Vertrauen. Das Warten können spielt eine Rolle.

Es geht um eine Firma, um die Selbstständigkeit. Die Firma wird von vier Geschäftspartnern gemeinsam geführt, die mehr Familie als Partner sind. Sport spielt ebenfalls eine große Rolle.

Die Geschichte spielt in einer Kleinstadt, in der es sich eindeutig anders lebt als in einer großen Stadt. Das kann ich nachvollziehen, denn ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich finde es ist sehr gut umgesetzt.

Die Charaktere der Personen sind sehr gut herausgearbeitet. Man kann sich sehr gut vorstellen bzw. sehr gut nachvollziehen, warum wer wie handelt oder eben nicht handelt.

Die Arbeit mit Kindern und der Umgang mit Kindern werden ebenfalls thematisiert.

Die Vergangenheit jedes Einzelnen und was sie mit uns macht, wie sie uns prägt, unser Verhalten, all das wird sehr deutlich. Wie uns die Familie und ihr Verhalten uns gegenüber beeinflusst. Aber auch wie Beziehungen und Liebe unser Leben verändern und für die Zukunft prägen können. Das gilt sowohl positiv als auch negativ. Das ist ein sehr wichtiges Thema in dem Buch.

Die Geschichte ist voll von Gefühlen und Emotionen. Ein sehr schön geschriebener, gut ausgearbeiteter Liebesroman, der sich gut lesen lässt, der spannend ist und so gefühlvoll. Ich war wirklich gerührt.

Diesen Post teilen
Repost0
12. Januar 2016 2 12 /01 /Januar /2016 18:45
Bock of Love

Böcke, Fast-Food, große Klappe - das ist Rics Leben. Er fühlt sich wohl in seiner ölverschmierten Welt. Amors Pfeil trifft ihn unerwartet und lässt die Fassade bröckeln. Ein besonderer Auftrag von einer besonderen Frau bereiten ihm schlaflose Nächte. Noch seltsamer wird es, als sich ein fremdes Ehepaar für Ric und sein Leben interessiert. Männlichkeit gegen Gefühl.

Das Cover ist farbenfroh, fast schon ein bisschen zu viel. Der Titel ist ein Wortspiel, doch was genau ist damit gemeint? Man findet es auf jeden Fall schnell heraus, damit wird auch die Verbindung von Cover und Titel klar.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Die Sprache ist teilweise etwas derb.

Der Hauptdarsteller ist ein wirklicher Chaot, aber ein liebenswerter.

Es geht um Motorräder und die dazugehörige Werkstatt. Es geht um Familie und Trauer. Es geht um das Verliebtsein.

Das Buch ist stellenweise ziemlich emotional.

Das Buch ist anders als erwartet. Ich finde Männlichkeit gegen Gefühl wurde sehr gut umgesetzt.

Kein ganz normaler Roman, aber besser als ich dachte.

Diesen Post teilen
Repost0
8. Januar 2016 5 08 /01 /Januar /2016 15:22
Die Gräulichen drei und das X-Bollock

Clara, Ida und Tom sind vor einiger Zeit auf das Bollock gestoßen. Zusammen haben sie schon einiges erlebt. Von einem der merkwürdigsten Abenteuer handelt dieses Buch. Die Geschichte ist aber nichts für Warmduscher oder verwöhnte Kinder, die denken, die Welt ist voller rosa Einhörner. Sondern eine Geschichte für echte Kerle. Also Jungs und Mädchen, die sich trotz ihrer Angst was trauen.

Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, was ein X-Bollock ist. Wenn man den ersten Teil gelesen hat, weiß man schonmal, was ein Bollock ist. Was ein X-Bollock ist erfährt man in diesem Teil. Auch das Cover war für mich anfänglich nicht wirklich verständlich. Nach dem Lesen schon.

Beim Lesen wird immer wieder auf den ersten Teil verwiesen. Ich denke es wäre gut, wenn man ihn gelesen hat, allerdings nicht unbedingt notwendig.

Ich habe mich gefragt, ob der Schreibstil und die Geschichte überhaupt für Kinder geeignet sind, ich bin nach anfänglicher Skepsis zu dem Schluss gekommen, dass sie es sind. Es sind sogar Passagen dabei, wo ich gedacht habe, das ist pädagogisch wertvoll.

Es geht um Monster mit übernatürlichen Kräften.

Es geht um Angst.

Es geht um Freundschaft und Liebe.

Das Buch ist sehr spannend.

Als Fazit würde ich sagen, ein außergewöhnliches Kinderbuch, das außergewöhnliche Themen behandelt, spannend ist und Kinder noch etwas daraus lernen können.

Diesen Post teilen
Repost0
28. Dezember 2015 1 28 /12 /Dezember /2015 15:48
Amor`s Five - Himmelreich mit kleinen Fehlern

Vom Verlag Main Wunder, von bloggdeinbuch zur Verfügung gestellt. Hier zu bestellen.

Valentina hat eine Wohnung und einen tollen Job, einen Mann braucht sie nicht. Durch den plötzlichen Tod ihrer ehemaligen kehrt Valentina zurück nach Himmelreich, direkt in ihre Vergangenheit. Dort begegnet sie einem Hippie, einem Pfarrer in Liebesnöten und auch dem Rätsel um den Tod ihrer Freundin. Dieses will sie mit ihren vier Freundinnen lösen. Das ganze wäre viel einfacher, wenn der unfreundliche Bauer Jan ihr nicht auch noch das Leben schwer machen würde.

Das Cover hat tolle satte Farben, der Titel ist interessant und macht neugierig, was wohl dahinter steckt.

Das Buch ist der erste Teil einer 5-teiligen Reihe.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Es ist richtig schön zu lesen. Es gab Passagen, da wollte ich das Buch gar nicht weglegen.

Es geht um Dorfleben, um Klatsch und Tratsch in einem kleinen Dorf, um ein Leben auf dem Bauernhof.

Es geht um Freundschaft und Liebe, um Familienleben. Um die Vergangenheit, die einen prägt. Um eine Vergangenheit, die nicht immer einfach ist, es aber drauf ankommt, was man daraus macht.

Es geht um Männer und Frauen. Um das Verhältnis zueinander. Der Aufbau der Beziehung, mit seinen Schwierigkeiten und Tücken. Mit dem Hin und Her. Hier treffen zwei ganz besonders sture Menschen aufeinander, die sich einander annähern und dann kommt wieder irgendetwas. Es sind auch öfter Emotionen im Spiel, die gehen auch manchmal ganz schön durch.

Es geht um Geheimnisse. Geheimnisse von Toten und von Lebenden. Pläne für die Zukunft.

Es geht um Ermittlungen, die die Freundinnen selbst anstellen. Das ist jedoch in dem kleinen Dorf gar nicht so einfach. Da in jede Frage und in alles mögliche Verhalten irgendetwas hinein interpretiert wird.

Der Übergang zu Teil zwei ist sehr gut gemacht ,wie ich finde, es ist vieles geklärt aber es gibt auch noch einige wenige Punkte, die einen neugierig machen, wie es weiter geht.

Eine Empfehlung an all jene, die gerne einen Liebesroman lesen, in dem es nicht nur um Liebe geht sondern auch ein bisschen Spannung von einem Krimi dabei hat.

Diesen Post teilen
Repost0
22. Dezember 2015 2 22 /12 /Dezember /2015 17:34
Little Dog und ich

Im Buch Little Dog und ich geht es um Dr. Lucy Peterman, die als geschätzte Chirurgin Patienten durch schwerste Krankheiten begleitet. Doch nach dem Unfall, bei dem sie ihren Ehemann und ihr ungeborenes Kind verlor, ist sie in einem Teufelskreis aus Wut und Trauer gefangen. Sie zieht sich immer mehr zurück. Bis ihr im Park eine fremde Hündin zuläuft. Mit Little Dog an ihrer Seite beginnt sie sich ihren Ängsten zu stellen und ihr Herz für neue Beziehungen zu öffnen...

Titel und Cover passen super zusammen, beides gefällt mir gut.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet sehr schnell in die Geschichte.

Es geht ums Krankenhaus, um Trauer und Verlust.

Das Buch ist sehr fesselnd und viel zu schnell vorbei.

Es sind sehr viele Emotionen im Spiel. Lucy ist keine gewöhnliche Frau, sie hat mit einigem zu kämpfen. Die Figuren sind aber gut beschrieben und dargestellt.

Ich hätte erwartet, dass der Hund eine größere Rolle spielt, bzw. dass er irgendwie mehr Bedeutung hat.

Ein schöner Liebesroman, der sich gut lesen lässt.

Diesen Post teilen
Repost0
17. Dezember 2015 4 17 /12 /Dezember /2015 20:31
Marie spiegelt sich

Marie ist 13, liebt ihren Stoffbären und schreibt gerne. Sie erwacht in einem kalten Raum, dessen einziges Fenster zugemauert ist. Ihr Widerstand scheitern, schließlich bleiben nur Durst, Kälte und Angst.

Marie wurde als letztes an ihrer Schule gesehen. Die Kripo sucht fieberhaft, die Mutter verzweifelt.

Das Cover ist düster und schlicht, der Titel macht neugierig. Beides passt meiner Ansicht nach gut zusammen.

Im Glossar stehen Begriffe aus dem österreichischen Dialekt. Ich fand es gut, dass es das Glossar gab, teilweise war es zum Schmunzeln.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Man findet gut ins Buch.

Polizei und Ermittlung, Kinder und Familien und trauernde Eltern sind Themen.

Die Entführung wird aus Sicht des Mädchens und aus Sicht des Entführers dargestellt. Es sind Gedanken und Gefühle von beiden erwähnt. Es geht viel um Gedanken und Emotionen.

Das Buch ist so unglaublich spannend, es hat mich ziemlich gepackt und nicht mehr losgelassen.

Das Buch ist eindeutig nichts für schwache Nerven, aber es ist wirklich richtig gut!

Eine absolute und unbedingte Empfehlung für alle Krimi-Fans.

Diesen Post teilen
Repost0
14. Dezember 2015 1 14 /12 /Dezember /2015 07:33
Pralinen & Konfekt selbst gemacht

Süßes Futter für anspruchsvolle Naschkatzen. Ob Prosecco-Trüffel, Weichkrokant oder Honig-Vanille-Mandolinos, für jede Praline gibt es die geeignete Begleitung. Ob Weine, Liköre oder Weinbrände.

Der Titel hat mir schon Lust aufs selber machen gemacht. Das Cover ist schlicht, aber schön.

Im Vorspann gibt es einige interessante und wichtige Dinge über Kuvertüre, das Schmelzen, Pralinenformen und Zutaten zu lesen.

Die Bilder sind auch im Buch sehr schlicht gehalten. Es passt aber gut zum Buch. Leider gibt es nicht zu jedem Rezept ein Bild.

Es sind viele Rezepte mit Alkohol, teilweise sind auch ausgefallene Zutaten enthalten.

Was ich super finde, dass es zu jedem Rezept einen Getränketipp gibt.

Was ich auch toll finde, dass das "Werkzeug" gleich dabei ist. So eignet sich das Buch auch super als Geschenk.

Die Pralinen, die wir ausprobiert haben, waren super lecker.

Die Zubereitung war gut beschrieben. Vor dem Überziehen mit Kuvertüre legen wir die Rohlingen ins Gefrierfach, weil das einfach besser geht. Diesen Tipp haben wir aus einem anderen Buch. Dieser ist hier leider nicht gegeben.

Insgesamt ein tolles Buch, das ich definitiv weiter empfehlen kann.

Diesen Post teilen
Repost0
14. Dezember 2015 1 14 /12 /Dezember /2015 07:23
Centum Night

Mehr und mehr Länder schließen sich der Coastal Alliance an. Der Beitritt verhilft der dortigen Elite zu mehr Luxus, während die verarmte Bevölkerung in einer Crime Zone leben muss. Dazwischen befindet sich eine Hochsicherheitszone. Deren Bewohner müssen in einer monotonen Bedürfnislosigkeit leben. Eigentlich gibt es hier keine Gewalt, doch dann beginnt eine rätselhafte Mordserie. Agent Eddie Bellefleur stößt bei seinen Ermittlungen auf ein weit gespanntes Netz an Verrat und verborgenen Leidenschaften.

Mit dem Titel kann ich erstmal nicht viel anfangen, aber das Cover deutet auf Spannung hin.

Der Schreibstil ist gut zu lesen, allerdings beinhaltet er so viele Fremdwörter, dass das Glossar am Anfang unerlässlich ist. Zudem braucht man fast noch Englischkenntnisse, da auch hier noch einige englische Begriffe verwendet werden, die nicht erklärt sind.

Das Buch spielt in unserer Welt in der Zukunft. Es gibt eine fast ständige Überwachung für alle. Freundschaften und Liebe sind verboten. Es gibt Schönheits-OP`s für die Reichen.

Es geht um Arm und Reich, um Gewalt, Macht und Krieg. Es ist viel Bestechung und Verrat im Spiel.

Das Buch war spannend, aber es waren mir entschieden zu viele Fremdwörter, die ich immer wieder im Glossar nachschlagen musste. Ich habe nie wirklich in das Buch gefunden.

Diesen Post teilen
Repost0
12. Dezember 2015 6 12 /12 /Dezember /2015 09:03
Hexe Agathe`s Geschichten

Schau mal Paulchen, da liegt ein Buch, da steht drin, wie wir ins Zauberforsthaus gekommen sind. Und was steht da noch? Les selbst, ich muss jetzt auf Theodör, den Hamster mit der Zaubersäge aufpassen. Da steht auch drin, wie wir zu Perkullus gekommen sind. Oh komm, wir gehen erstmal Käsekuchen essen und dann gehts weiter.

Der Titel macht gleich neugierig, auf dem Cover sind viele verschiedene Dinge abgebildet. Beides passt zusammen. Vom Titel her dachte ich erst, es sind einzelne Geschichten, aber es ist eine zusammenhängende.

Am Anfang des Buches sind Bilder aller Figuren, so hat man gleich schon ein Bild von allen. Für meinen Geschmack hätten zwischendurch gerne auch noch ein paar Bilder zur Auflockerung sein können.

Der Schreibstil ist kindgerecht. Der Dialekt ist teilweise gar nicht so einfach zu lesen. Zum Vorlesen ist es ziemlich lustig. Ich finde es gut, auch mal Dialekt im Kinderbuch zu verwenden, dass der nicht verloren geht und die Kinder den kennen lernen.

Es geht um Hexen, Geister und Zauberei, aber hauptsächlich um die Guten, in jedem Fall kindgerecht.

Es gibt sprechende Tiere, was ich sehr gut umgesetzt finde. Vor allem Theodör, der Hamster und Perkullus, der Papagei sind wirklich witzig.

Diesen Post teilen
Repost0