Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. Februar 2020 4 13 /02 /Februar /2020 14:39

Werbung

In dem Buch Steirerstern von Claudia Rossbacher geht es um den zehnten Fall von LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Ein tödlicher Treppensturz. Unfall oder Mord? Eine junge Sängerin gerät unter Tatverdacht und wird schließlich vermisst. Ist sie Täter oder Opfer? Neider und Feinde gibt es genug, und einen besessenen Fan, der sie stalkt.

Das Cover sieht interessant aus. Tolle Kombination von Herz und Mikrofon. Was wohl die Bedeutung des Titels ist? Vor allem im Zusammenhang mit dem Cover.

Das Buch ist flüssig geschrieben, man findet gut in die Geschichte. Es kommen immer wieder steirische Begriffe vor, wofür es am Ende ein Glossar gibt, wenn man diese nicht kennt.

Die Ermittlungsarbeit spielt hier wieder die größte Rolle. Sandra und Sascha sind ein eingespieltes Team. Sascha, der etwas kühlere, humorvolle Ermittler und Sandra, die überaus sympathische Ermittlerin. Es ist auch immer wieder schön, Krimis mit Ermittlern zu lesen, die man schon aus früheren Krimis kennt.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Musik, bzw. die Band und das berühmt sein. Dass das nicht nur Sonnenseiten hat, ist glaube ich jedem bewusst. Es geht hier auch um Stalking. Doch die Bandmitglieder untereinander sind gut befreundet.

Ein spannender Regionalkrimi, bei dem die Ermittlungsarbeit im Vordergrund steht.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare