Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
30. Juni 2020 2 30 /06 /Juni /2020 09:51

Werbung

von W.K. Kellogg durfte ich die Müsliriegel Raw Fruits, Nuts and Oats testen. In der Packung befinden sich 4 Riegel a 30g. Die Riegel enthalten Rosinen, Haselnüsse und Erdnüsse. Was mir hier gut gefällt, ist, dass kein Zucker zugegeben wird. Die leichte Süße kommt nur durch die Rosinen und etwas Apfelsaftkonzentrat. Außerde sind die Riegel glutenfrei.

Die Müsliriegel sind überhaupt nicht süß, sie schmecken durch den Kakao eher schokoladig. Die Nüsse und Früchte schmeckt man gut.

 Durch die Nüsse hat man gut was zu beißen.

Mir haben die Müslriegel super lecker geschmeckt. Andere fanden sie nicht so lecker. 

Wie alles, ist auch das wieder Geschmackssache. Mir hat auf jeden Fall gefallen, dass sie nicht so süß waren.

Diesen Post teilen

Repost0
15. Februar 2020 6 15 /02 /Februar /2020 14:12

Werbung

Wir durften den Uncle Ben`s Expressreis mediterran testen.

Der Reis lässt sich sehr schnell zubereiten. In nur 3 Minuten im Topf oder auch in einer Minute in der Mikrowelle. Was ich auch toll finde, dass man den Reis immer wieder anders ergänzen kann, mit unterschiedlichem Gemüse oder auch Feta oder Mozzarella. Ideal für Tage, an denen man nicht so viel Zeit zum Kochen hat.

Geschmacklich fanden wir den Reis sehr lecker, wir haben noch etwas nachgewürzt, aber das machen wir fast immer bei Fertiggerichten, er schmeckt viel nach Tomate. Wir haben ihn zu Fischfilet gegessen oder auch zu Hähnchen. Man kann damit aber auch Paprikas füllen. Auch unserer Tochter hat der Reis sehr gut geschmeckt.

Für zwei Erwachsene und ein Kind haben wir drei Beutel für eine Mahlzeit benötigt, aus unserer Sicht hätten die Beutel etwas größer sein dürfen, für Single-Haushalte ist natürlich ein so kleiner Beutel ideal.

Diesen Post teilen

Repost0
8. Juli 2019 1 08 /07 /Juli /2019 07:21

Werbung

Wir durften die Manner Zarties testen, vielen Dank dafür.

Die Zarties gibt es in 4 Sorten, nämlich Strawberry Yogurt, Salty Caramel, Milky Vanilla und Creamy Nougat.

Die Zarties sind sehr dünn, was gut zum Name passt. Sie sind sehr knusprig, insgesamt haben sie uns sofort zugesagt.

Zu den einzelnen Sorten:

Erdbeer fanden wir fruchtig frisch, der Geruch ist leider etwas künstlich, geschmacklich waren sie aber lecker.

Vanille war frisch und nicht zu süß. Es hat nicht künstlich nach Vanille geschmeckt, was leider oft der Fall ist.

Salty Caramel war nicht so ganz unser Fall. Es schmeckt wie eine Mischung aus salzig und süß, von Caramel habe ich nicht viel geschmeckt.

Nougat fanden wir alle super lecker, es hat einen guten Nougatgeschmack und ist nicht zu süß. Diese Sorte war der Favorit von uns allen. Ich hatte erst Bedenken, dass es dem Original zu ähnlich ist, aber das ist nicht der Fall.

Die Gestaltung der Verpackung hat uns auch gut gefallen. Der Klebstreifen zum wieder verschließen ist sinnvoll, da die Waffeln relativ schnell trocken werden. Also schnell essen. 

Insgesamt würde ich die Zarties auf jeden Fall empfehlen.

Diesen Post teilen

Repost0
10. Januar 2019 4 10 /01 /Januar /2019 08:12

Werbung

Wir durften Seeberger Müsli testen. Cranberry-Mandel und Schoko.

Beide Müsli-Sorten waren nicht zu süß, was ich sehr gut fand, weil es oft zu süß ist und gerade morgens muss man noch nicht gleich zu süß in den Tag starten.

Im Müsli sind Herzchen enthalten, was ich ja total süß finde, auch meine Tochter war begeistert. Auch die Knusprigkeit insgesamt hat uns überzeugt.

Beim Cranberry-Mandel finden wir, ist es eine super Kombination aus Frucht und Getreide und den Mandeln, wirklich super lecker.

Das Schokomüsli schmeckt sehr schokoladig und das ist in der Kombination mit der leichten Süße, die aber nicht zu stark ist, genau richtig. 

Die Verpackung gefällt mir optisch sehr gut.

Was ich total überzeugend finde, ist, dass beide Sorten ohne Konservierungsstoffe und ohne Palmöl auskommen. Ich habe keines davon geschmacklich vermisst, folglich braucht man es auch nicht im Müsli.

Für eine Sorte konnte ich mich nicht entscheiden, weil beide wirklich lecker waren. Folglich würde ich beide empfehlen. Oft macht es ja auch die Abwechslung.

Diesen Post teilen

Repost0
24. November 2018 6 24 /11 /November /2018 13:05

Wie ich euch Ende Oktober angekündigt hatte, gab es bei brandnooz einen Test von ausgezeichneten Früchten aus Europa. Wir durften auch testen.

Wir erhielten Kaki Ribera del Xùquer g.U. und Walnüsse Noix de Grenoble g.U.

Grundsätzlich finde ich es gut, wenn man weiß, woher das Obst stammt. Zumal ich es noch besser finde, wenn es aus Europa stammt.

Die Kaki haben uns sehr gut geschmeckt, sie waren sehr süß und aromatisch.

Die Walnüsse waren noch ganz frisch, und damit hell und nicht bitter. Sie haben sehr gut geschmeckt, allerdings aus meiner Sicht auch nicht arg viel anders, als andere Walnüsse.

Insgesamt können wir die Produkte empfehlen, sie haben uns sehr gut geschmeckt.

Diesen Post teilen

Repost0
24. Oktober 2018 3 24 /10 /Oktober /2018 13:19

Wir durften die neuen Guylian La Trufflina testen. Die neuen palmölfreien Trüffelpralinen. Bei diesen Pralinen wurde auf Palmöl verzichtet, aber es wurde auch der Kakaoanteil um 23 Prozent erhöht und der Zuckeranteil um 16 Prozent gesenkt und der Anteil der gesättigten Fette um 30 Prozent reduziert. Das Palmöl wird durch Sheabutter oder Sonnenblumenöl ersetzt. Das finde ich eine ganz tolle Initiative, die Guylian da ergreift.

Die Verpackung ist einfach gehalten, sieht aber edel aus, eignet sich aus meiner Sicht daher auch sehr gut als Geschenk.

Die Trüffel in dieser Packung sind gemischt, es gibt Zartbitter, Vollmilch und weiße Schokolade.

Die Füllung ist in allen Sorten dunkel, sie ist herrlich weich und cremig.

Die Pralinen sind insgesamt nicht zu süß.

Mir hat am besten die Zartbitter-Variante geschmeckt, was aber wohl daran liegt, dass ich schon immer am liebsten dunkle Schokolade liebe.

Die Pralinen sahen nach dem Auspacken leider nicht ganz so aus, wie auf der Packung, die Schokoraspel hat man teilweise gar nicht richtig erkannt, aber lecker waren sie allemal.

Diesen Post teilen

Repost0
13. Oktober 2018 6 13 /10 /Oktober /2018 12:48

Wir durften miree Frühlingskräuter testen. 

Die Packung hat uns sehr gut gefallen und passt gut zur Sorte.

Dieser miree ist ohne Knoblauch, wir haben ihn auch nicht vermisst. Trotzdem schmeckt er würzig und nicht zu lasch.

Der miree schmeckt frisch nach Kräutern, wir sind begeistert. Vor allem, weil er auch so unheimlich locker und cremig ist.

Der miree ist auch gentechnikfrei.

Diese Sorte hat uns absout überzeugt, wir werden sie wieder kaufen.

Diesen Post teilen

Repost0
15. Mai 2018 2 15 /05 /Mai /2018 15:13

Über brands you love durften wir die Saltletts LaugenCracker testen.

Die LaugenCracker von Saltletts fanden wir sehr lecker. Sie sind knusprig, nicht zu salzig und schmecken gut nach Laugengebäck. Sie haben eine schöne Größe. Man kann sie pur essen, aber auch mit Käse, Wurst oder einem Dip. Uns schmecken die Cracker besser, als Salzstangen oder Salzbrezeln, weil sie knackig sind, aber irgendwie auch nicht ganz so hart. Wir sind rundum begeistert.

Das tolle an den LaugenCrackern ist, dass man mit Ihnen auch kreativ werden kann und zum Beispiel Hasen oder Spinnen auf dem  Teller anrichten kann sowie Türme bauen oder Häppchen anrichten. Ziemlich vielseitig also. So sind die LaugenCracker auch sehr gut für Kinder geeignet.

Rezepte und Inspirationen findet ihr unter www.saltletts.de.

Diesen Post teilen

Repost0
22. Dezember 2017 5 22 /12 /Dezember /2017 09:11

Über brands you love durfte ich einige Produkte von Andechser Natur testen. 

Im Paket enthalten waren jeweils zweimal:

  • Trinkjoghurt Himbeer-Lemon
  • Bio-Kefir
  • Mango-Lassi
  • Vanille-Joghurt
  • Naturjoghurt
  • Fruchtquark Zitrone

Das Paket kam bei mir an und war noch richtig gut gekühlt.

Andechser Natur legt wert auf Bio, vom Tierfutter bis hin zur Produktion.

  • Das Tierfutter wird 100% biologisch angebaut.
  • Die Tiere werden tierwohlgerecht gehalten. Die Bauern setzen auf alte Rassen. Die Kühe haben 365 Tage Auslauf.
  • Die Bauernhöfe sind Familienbetriebe mit durchschnittlich 35 Kühen. Die Bauernhöfe liegen im Umkreis von 160km um Andechser Natur.
  • Jede Milchlieferung wird im Labor untersucht.
  • Viele der Andechser Bio-Produkte wurden schon mit Goldmedaillen, Erstplatzierungen und öffentlichen Anerkennungen ausgezeichnet.
  • Die Molkerei Andechser stellt ca. 150 Bio-Milchprodukte her. Die Produkte sind rückverfolgbar bis zum Bio-Bauernhof.

Zu den einzelnen Produkten:

Der Trinkjoghurt Himbeer-Lemon hat schon sehr lecker gerochen, der Fruchtgeschmack war sehr intensiv. Erst hat man die Himbeere sehr intensiv geschmeckt, am Ende dann die Zitrone. Der Drink war nicht zu süß. Genau nach meinem Geschmack. Sehr lecker! Die Menge war mir fast etwas viel für einmal, aber es gibt ja einen Deckel zum wieder zuschrauben.

Der Kefir hat mir leider nicht geschmeckt. Ich habe allerdings auch noch nie Kefir getrunken und weiß daher nicht, wie er schmecken soll. Mein Geschmack ist es leider nicht.

Der Mango-Lassi war sehr fruchtig, von der Größe her fand ich ihn genau richtig.

Der Vanillejoghurt hat nicht zu sehr nach Vanille geschmeckt, der Vanille-Geschmack war eher dezent. Genau nach meinem Geschmack.

Der Naturjoghurt hat frisch und mild geschmeckt.

Der Fruchtquark Zitrone war frisch, lecker und wirklich sauer zitronig. Oft schmecken Milchprodukte mit Zitrone zu süß oder künstlich nach Zitrone. Dieser Quark war wirklich mega-lecker. Eindeutig mein Favorit aus diesem Paket.

 

Diesen Post teilen

Repost0
20. November 2017 1 20 /11 /November /2017 14:02

Über brandnooz durfte wir Leicht & Cross testen. Hierbei handelt es sich um Knäckebrot. Erstmal vielen Dank hierfür.

 

 

 

 

Wir erhielten das Knäckebrot in folgenden Sorten:

  • Roggen
  • Goldweizen
  • Vital
  • Quinoa
  • Buchweizen

Zum Weitergeben gab es kleine Proben der Sorte Quinoa.

Das Knäckebrot ist wirklich leicht und kross. Nicht so hart, wie vieles andere Knäckebrot. Eine ganz andere Konzistenz und ein ganz anderer Geschmack. Ich würde nicht sagen dass es besser oder schlechter wie normales Knäckebrot ist, sondern einfach anders. Ab und zu werden wir das Leicht und Cross jetzt zur Abwechslung mal in unseren Speiseplan einbauen. Ich finde es sowieso praktisch, immer Knäckebrot daheim zu haben.

Alle Sorten haben uns sehr gut geschmeckt. Ich war etwas enttäuscht, dass man sehr wenig Unterschied zwischen den einzelnen Sorten geschmeckt hat, wenn man einen ganz normalen Belag auf dem Brot hatte. Hat man es pur probiert, hat man Unterschiede geschmeckt.

Das Brot ist ziemlich kalorienarm, was aber auch daran liegt, dass die Scheiben ziemlich leicht sind. Was ich etwas schade fand, war, dass es keine Sorte ohne Weizenmehl gibt, was wohl nicht jedem auffällt, aber mir, da wir einen Allergiker in der Familie haben.

Diesen Post teilen

Repost0