Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. Juli 2014 5 11 /07 /Juli /2014 17:40

Wie ich euch bereits hier berichtet habe, gab es ein Testpaket mit französischen Spezialitäten.

 

Franzosisch.jpg

Es war eine Flasche Blanchet Perle Secco enthalten, ein französischer Rührkuchen, verschiedene französische Käsesorten und einiges Zubehör.

Der Secco war für unseren Geschmack leider einen Tick zu sauer, sonst war er gut.

Der Kuchen war sehr saftig, hat sonst allerdings nicht wirklich besonders geschmeckt. Wahrscheinlich bin ich schon zu verwöhnt vom vielen selber gebackenen Kuchen.

Vom gesamten Käsesortiment waren wir begeistert!

Die Bonbel-Rollen in den Sorten Chili und Tomate-Basilikum waren total lecker, man hat sehr gut den Chili bzw. das Tomate-Basiliukum heraus geschmeckt. Er war wirklich cremig.

Sehr cremig war auch der ganze Rest vom Käse, wirklich lecker!

Der Ziegenfrischkäse war mit Feige, was eine super Mischung war, die ich so noch nicht gegessen hatte. Er war ein bisschen süß, aber nicht zu süß, hat ein bisschen nach Ziegenkäse geschmeckt aber nicht zu viel. Genau richtig.

Diesen Post teilen
Repost0
3. Juli 2014 4 03 /07 /Juli /2014 19:55

Über das Testportal kjero.com durfte ich die neuen DeBeukelaer Cookies Bakery testen. 

Wir bekamen die Sorten Brownie Cookies und Crispy Cookies. Zudem gibt es noch die Sorten Creamy Cookie und Chocair Cookie.

Bakery-Cookies.jpg

Die Kekse sind einzeln verpackt im Zeitungspapier-Design, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Die Idee finde ich irgendwie witzig und auf jeden Fall auffällig. Ich wurde jetzt schon öfter darauf angesprochen, was ich da habe.

Die Brownie Cookies sind sehr locker und luftig, sie schmecken sehr schokoladig. Die Crispy Cookies sind ehr knusprig mit Haselnussstückchen und Schokostückchen. Meine Favoriten sind die Brownie Cookies.

Für meinen Geschmack sind die Cookies etwas zu groß, ich finde sie könnten etwa ein Drittel kleiner sein.

Die Cookies können auch warm verzehrt werden, man kann sie in der Mikrowelle erwärmen. Leider konnte ich das nicht ausprobieren, da wir keine besitzen. Die Idee find ich aber mal was anderes.

Die Kekse sind wirklich lecker, für meinen Geschmack nur etwas zu groß und sind einzeln verpackt, damit man sie super überall mit hin nehmen kann.

Absolut empfehlenswert.

Diesen Post teilen
Repost0
14. Juni 2014 6 14 /06 /Juni /2014 11:38

Wir durften die Gewürzmischung Mélange du Jardin von Ingo Holland testen. Hierfür erstmal vielen Dank.

In der Gewürzmischung sind folgende Gewürze und Zutaten enthalten:

Schnittlauch, rote Zwiebeln, Dillspitzen, Liebstöckel, Knoblauch, Petersilie, Kerbel, Bärlauch, Chili Cherry Peppers, Estragon.

Gewurzmischung.jpg

Wir haben damit einen Gemüseauflauf verfeinert, in dem Paprika, Champignongs, Zucchini und Brokkoli waren. Die Gewürzmischung war sehr lecker und sehr aromatisch, man konnte die einzelnen Zutaten in der Gewürzmischung erkennen, was von einer guten Qualität zeugt. Was mir auch gefallen hat, war, dass die Gewürzmischung etwas Schärfe hatte, nicht immer so lasch, wie viele anderen gekauften Mischungen. Wir können sie auf jeden Fall empfehlen.

In der Dose sind 20g enthalten, das ganze kostet 7,90 €.

Auf der Homepage www.gartenparty.de gibt es noch viele weitere Gewürze und Gewürzmischungen.

Diesen Post teilen
Repost0
9. Mai 2014 5 09 /05 /Mai /2014 17:44

Wie ich euch bereits hier angekündigt habe, gab es bei brandnooz einen Test der neuen Buttervarianten von Kerrygold.

Ich wurde ausgewählt und durfte mittesten. Also bin ich losgetigert und habe Butter gekauft. In dem Supermarkt bei uns gab es drei der vier Sorten.

Meersalzbutter, Kräuterbutter und Chili-Paprika-Butter.

Pfefferbutter gab es leider nicht

Butter-Kerrygold.jpg

Die Packungen sind etwas kleiner als normale Butterpäckchen, es sind 125 g drinnen.

Wir fanden die Butter sehr lecker.

Die Chili-Paprika-Butter war wirklich etwas scharf, sehr pikant.

Die Kräuterbutter war mit Knoblauch, auch sehr würzig.

Die Meersalzbutter liebe ich auf Brezeln.

Mein Favorit war die Kräuterbutter, super lecker auf dem Steak, aber auch so auf dem Brot.

Der Favorit meines Freundes war die Chili-Paprika-Butter, er mag es gerne scharf.

Alle anderen Mittester waren ebenfalls begeistert, mein Chef sagt, eindeutig Daumen hoch für die Kräuterbutter.

Ich kann die neuen Buttersorten wirklich empfehlen, sie sind sehr sehr lecker!

Diesen Post teilen
Repost0
13. April 2014 7 13 /04 /April /2014 18:02

Von Maintal Konfitüren bekam ich ein Paket mit verschiedenen Marmeladen zum Testen.

Im Einzelnen war enthalten:

Erdbeermarmelade ohne Stücke, Aronia-Sauerkirsch-Marmelade, Hagebutten-Marmelade und Tortenfüllung Himbeer.

Mainland.jpg

Was mir an den Marmeladen besonders gut gefällt, dass sie sehr fruchtig schmecken und nicht zu süß sind. Mein Favorit ist eindeutig die Erdbeer-Marmelade.

Die Tortenfüllung lässt sich sehr simpel verarbeiten, man muss nur Sahne schlagen, diese mit der Tortenfüllung mischen, auf den Kuchen, kühlen und fertig. Wirklich einfach.

Für meinen Geschmack war die Tortenfüllung etwas zu süß, aber geschmacklich wirklich sehr lecker!

Wenn es mal schnell gehen muss, ist diese Tortenfüllung eine super Option.

Was ich auch super finde, dass das eine Firma aus der Region hier ist, die Marmelade wird dort produziert, das Obst in der Region angebaut und verarbeitet, vieles auch in Bio-Qualität.

Wer mehr erfahren will, sollte sich hier umsehen.

Diesen Post teilen
Repost0
9. April 2014 3 09 /04 /April /2014 19:47

Wir durften die neue Becel Gold testen.

Becel.jpg

Vorneweg muss ich sagen, dass ich den Geschmack von Margarine überhaupt gar nicht mag. Butter finde ich lecker, aber immer zu fett.

Hier hat sich eine super Alternative gefunden. Eine Margerine, die diesen typischen Margarine-Geschmack nicht hat, sondern ehr leicht nach Butter schmeckt. Sie schmeckt nicht ganz wie Butter, aber fast.

Was ich auch super finde, ist, dass sie sehr streichzart ist, auch wenn sie direkt aus dem Kühlschrank kommt.

Zum Backen ist sie auch geeignet.

Also für mich wirklich eine super Alternative.

Diesen Post teilen
Repost0
16. Januar 2014 4 16 /01 /Januar /2014 18:14

Vor einiger Zeit habe ich mich auf einen Produkttest bei was schickes beworben und durfte somit griechisches Olivenöl testen.

Mich erreichte ein 250ml Kanister griechisches Bio-Olivenöl. Netterweise war noch ein kleines Päckchen Gummibärchen dabei gelegen, das aber nicht lange überlebt hat...

Olivenol-Griechenland.jpg

Das Olivenöl ist kaltgepresst und ist 100% Olivenöl ohne andere Zutaten. Das Olivenöl ist nach EG-Verordnung ein Bioprodukt.

Das Olivenöl hat einen leckeren Geruch, der aber nicht zu aufdringlich ist. Die Farbe ist beeindruckend golden.

Wir haben damit einen griechischen Salat mit Gurken, Tomaten und Schafskäse gemacht. Am besten hat uns gefallen, dass der Geschmack wirklich fruchtig war. Ein wirklich leckeres Olivenöl.

Hier könnt ihr das Olivenöl in verschiedenen Größen bestellen. Durch die Abfüllung in die undurchlässige Verpackung ist das Olivenöl sehr lange haltbar. Die verwendeten Oliven der Sorte "Throumba" stammen von der griechischen Insel Thassos.

Ich kann euch das Olivenöl nur empfehlen.

Diesen Post teilen
Repost0
6. Januar 2014 1 06 /01 /Januar /2014 13:35

Wie ich euch hier bereits berichtet habe, gab es die Möglichkeit, Golden Toast American Sandwich zu Testen. Auch wir durften beim Test dabei sein.

Toast.jpg

Der Toast war sehr weich, wenn man ihn ungetoastet gegessen hat. 

Getoastet war er sehr knusprig und auch lecker. Besonders gerne habe ich den Toast mit Marmelade gegessen.

An dem Toast gibt es nichts auszusetzen, allerdings esse ich lieber Vollkorntoast, aber das ist bekanntlich ja nun mal Geschmackssache.

Diesen Post teilen
Repost0
17. Dezember 2013 2 17 /12 /Dezember /2013 19:43

Wir haben Maggi "so saftig garen" getestet.

Es gab 4 Sorten:

  • Bauerngulasch
  • Hähnchen-Schenkel Paprika
  • Gänsekeule mit Äpfeln und Schalotten
  • Rahmhänchen mit Champignons

 

Maggi.jpg

 

Ich war sehr skeptisch muss ich sagen.

Für mich haben die Beutel Vor- und Nachteile.

Ein ganz klarer Vorteil ist die Zeitersparnis, die man hat. Man gibt seine rohen Zutaten in den Beutel, stellt es relativ lange in den Ofen und fertig ist das Essen. Außerdem ist es sehr einfach zuzubereiten.

Ein Nachteil ist für mich dieser Bratbeutel. Es ist schwierig nichts daneben zu schütten, außerdem ist es sehr schwierig, den Verschluss dicht zu bekommen. Bei mir ist eigentlich immer ein bisschen rausgelaufen und das wird dann natürlich schwarz.

Geschmacklich war es ok, hat uns aber nicht vom Hocker gerissen, saftig war das Fleisch allerdings.

Diesen Post teilen
Repost0
5. Dezember 2013 4 05 /12 /Dezember /2013 20:27

Wir durften die Naturals mit Balsamico von Lorenz testen.

Als ich gehört habe, dass es Chips mit Balsamico gibt habe ich mir gedacht, das kann doch gar nicht schmecken. Ich esse gerne Balsamico, aber doch nicht auf Chips.

Dann kam das ganze Paket an. Aber seht selbst.

Balsamico-Chips-Kopie-1.JPG

Und dann haben wir sie probiert. Ich finde, sie schmecken anders, als andere Chips, aber trotzdem irgendwie lecker.

Mein Freund findet sie ganz besonders gut, eine Kollegin sagt, sie kann nur 5 Stück essen, weil sie sie zu sauer findet. Eine Bekannte meinte, die Tüte war gleich leer. 

Also die Meinungen gehen auseinander, aber die Mehrheit findet die Chips gut. Ich kann sie nur empfehlen. Sind mal Chips in einer anderen Geschmacksrichtung.

Diesen Post teilen
Repost0