Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. Mai 2018 2 15 /05 /Mai /2018 15:13

Über brands you love durften wir die Saltletts LaugenCracker testen.

Die LaugenCracker von Saltletts fanden wir sehr lecker. Sie sind knusprig, nicht zu salzig und schmecken gut nach Laugengebäck. Sie haben eine schöne Größe. Man kann sie pur essen, aber auch mit Käse, Wurst oder einem Dip. Uns schmecken die Cracker besser, als Salzstangen oder Salzbrezeln, weil sie knackig sind, aber irgendwie auch nicht ganz so hart. Wir sind rundum begeistert.

Das tolle an den LaugenCrackern ist, dass man mit Ihnen auch kreativ werden kann und zum Beispiel Hasen oder Spinnen auf dem  Teller anrichten kann sowie Türme bauen oder Häppchen anrichten. Ziemlich vielseitig also. So sind die LaugenCracker auch sehr gut für Kinder geeignet.

Rezepte und Inspirationen findet ihr unter www.saltletts.de.

Diesen Post teilen
Repost0
22. Dezember 2017 5 22 /12 /Dezember /2017 09:11

Über brands you love durfte ich einige Produkte von Andechser Natur testen. 

Im Paket enthalten waren jeweils zweimal:

  • Trinkjoghurt Himbeer-Lemon
  • Bio-Kefir
  • Mango-Lassi
  • Vanille-Joghurt
  • Naturjoghurt
  • Fruchtquark Zitrone

Das Paket kam bei mir an und war noch richtig gut gekühlt.

Andechser Natur legt wert auf Bio, vom Tierfutter bis hin zur Produktion.

  • Das Tierfutter wird 100% biologisch angebaut.
  • Die Tiere werden tierwohlgerecht gehalten. Die Bauern setzen auf alte Rassen. Die Kühe haben 365 Tage Auslauf.
  • Die Bauernhöfe sind Familienbetriebe mit durchschnittlich 35 Kühen. Die Bauernhöfe liegen im Umkreis von 160km um Andechser Natur.
  • Jede Milchlieferung wird im Labor untersucht.
  • Viele der Andechser Bio-Produkte wurden schon mit Goldmedaillen, Erstplatzierungen und öffentlichen Anerkennungen ausgezeichnet.
  • Die Molkerei Andechser stellt ca. 150 Bio-Milchprodukte her. Die Produkte sind rückverfolgbar bis zum Bio-Bauernhof.

Zu den einzelnen Produkten:

Der Trinkjoghurt Himbeer-Lemon hat schon sehr lecker gerochen, der Fruchtgeschmack war sehr intensiv. Erst hat man die Himbeere sehr intensiv geschmeckt, am Ende dann die Zitrone. Der Drink war nicht zu süß. Genau nach meinem Geschmack. Sehr lecker! Die Menge war mir fast etwas viel für einmal, aber es gibt ja einen Deckel zum wieder zuschrauben.

Der Kefir hat mir leider nicht geschmeckt. Ich habe allerdings auch noch nie Kefir getrunken und weiß daher nicht, wie er schmecken soll. Mein Geschmack ist es leider nicht.

Der Mango-Lassi war sehr fruchtig, von der Größe her fand ich ihn genau richtig.

Der Vanillejoghurt hat nicht zu sehr nach Vanille geschmeckt, der Vanille-Geschmack war eher dezent. Genau nach meinem Geschmack.

Der Naturjoghurt hat frisch und mild geschmeckt.

Der Fruchtquark Zitrone war frisch, lecker und wirklich sauer zitronig. Oft schmecken Milchprodukte mit Zitrone zu süß oder künstlich nach Zitrone. Dieser Quark war wirklich mega-lecker. Eindeutig mein Favorit aus diesem Paket.

 

Diesen Post teilen
Repost0
20. November 2017 1 20 /11 /November /2017 14:02

Über brandnooz durfte wir Leicht & Cross testen. Hierbei handelt es sich um Knäckebrot. Erstmal vielen Dank hierfür.

 

 

 

 

Wir erhielten das Knäckebrot in folgenden Sorten:

  • Roggen
  • Goldweizen
  • Vital
  • Quinoa
  • Buchweizen

Zum Weitergeben gab es kleine Proben der Sorte Quinoa.

Das Knäckebrot ist wirklich leicht und kross. Nicht so hart, wie vieles andere Knäckebrot. Eine ganz andere Konzistenz und ein ganz anderer Geschmack. Ich würde nicht sagen dass es besser oder schlechter wie normales Knäckebrot ist, sondern einfach anders. Ab und zu werden wir das Leicht und Cross jetzt zur Abwechslung mal in unseren Speiseplan einbauen. Ich finde es sowieso praktisch, immer Knäckebrot daheim zu haben.

Alle Sorten haben uns sehr gut geschmeckt. Ich war etwas enttäuscht, dass man sehr wenig Unterschied zwischen den einzelnen Sorten geschmeckt hat, wenn man einen ganz normalen Belag auf dem Brot hatte. Hat man es pur probiert, hat man Unterschiede geschmeckt.

Das Brot ist ziemlich kalorienarm, was aber auch daran liegt, dass die Scheiben ziemlich leicht sind. Was ich etwas schade fand, war, dass es keine Sorte ohne Weizenmehl gibt, was wohl nicht jedem auffällt, aber mir, da wir einen Allergiker in der Familie haben.

Diesen Post teilen
Repost0
4. Oktober 2017 3 04 /10 /Oktober /2017 09:11

Wir durften NOA Gemüsescheiben testen. Uns gefällt die Idee, sich Gemüse aufs Brot zu legen.

Es gibt sie in den Sorten Paprika-Tomate und Karotte-Curry-Ingwer.  Die Gemüsescheiben sind vegan, glutenfrei und gentechnikfrei.

Die Gemüsescheiben schmecken uns sehr gut. Die Sorte Paprika-Tomate schmeckt sehr intensiv nach Tomate, was genau nach meinem Geschmack war, da ich lieber Tomate esse als Paprika. Die Sorte Karotte-Curry-Ingwer schmeckt ziemlich intensiv nach Curry, was wir aber auch gut fanden. Insgesamt schmecken uns beide Sorten. Wir haben sie mit Käse oder Wurst oder Frischkäse kombiniert, was man alles gut essen kann.

Was wir nicht so gut fanden, war, dass zwischen den Scheiben Plastikfolie lag, vielleicht kann man da noch was anderes dazwischen legen, da es schon genug Plastikabfall gibt.

Aus unserer Sicht ist es mal was Neues, sich Gemüse aufs Brot zu legen. Können wir empfehlen.

 

Diesen Post teilen
Repost0
26. Juli 2017 3 26 /07 /Juli /2017 18:32

WIr durften NOA Brotaufstrich testen und zwar in der Sorte Weiße Bohne - Tomate. Der Aufstrich ist vegan, glutenfrei und gentechnikfrei.

Der Brotaufstrich hat eine satte rote Farbe und eine schöne Konsistenz. Gut zu schmieren, nicht zu flüssig.

Geschmacklich fanden wir den Brotaufstrich ausgewogen, man hat sowohl die Tomate als auch die weiße Bohne geschmeckt. Keine Komponente hat hervor geschmeckt, der Geschmack war rund. Obwohl ich kein Fan von weißen Bohnen bin, hat mir der Aufstrich sehr gut geschmeckt.

Die Größe der Verpackung mit 175 Gramm ist aus unserer Sicht genau richtig.

Außer als Brotaufstrich haben wir es auch zu Nudeln wie eine Art Pesto gegessen, das fanden wir auch sehr lecker.

Aus unserer Sicht können wir den Aufstrich wirklich empfehlen.

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juni 2017 1 19 /06 /Juni /2017 09:08

Wir durften Dr. Oetker Gelierzucker für Beeren und Erdbeeren testen.

Der Gelierzucker enthält keine Aromen und keine Farbstoffe, was ich schon mal sehr gut finde. Für 1kg Früchte oder 750ml Saft benötigt man 500g Gelierzucker. Ein gutes Verhältnis, wie ich finde. 

Die Zubereitung ist super einfach, wie Marmelade kochen im Allgemeinen eigentlich immer. Die Früchte werden gewaschen, entstielt und zerkleinert, dann mit dem Gelierzucker verrührt und 3 Minuten sprudelnd gekocht. Noch heiß in Gläser gefüllt und verschlossen. 5 Minuten auf den Deckel gestellt und fertig ist die Marmelade. 

Aus einem Päckchen Gelierzucker mit 1kg Früchten bekommt man ungefähr 6 Gläser je 200ml.

Die Konfitüre schmeckt sehr fruchtig.

Diesen Post teilen
Repost0
12. August 2016 5 12 /08 /August /2016 18:32
Nature Valley Müsliriegel

Wie ich euch ja angekündigt hatte, wurden bei brandnooz Tester für die Nature Valley Müsliriegel gesucht. Wir durften auch testen.

Ich finde die Crunchy Riegel insgesamt sehr lecker. Sie sind sehr knusprig und auf keinen Fall so latschig, wie es manche anderen Müsliriegel sind. Das ist für mich auch der hauptsächliche Unterschied. Die Riegel schmecken sehr intensiv. Es gibt eine große Sortenvielfalt:

  • Oats and Honey
  • Oats and Berries
  • Canadian Maple Sirup
  • Oats and Chocolate

Zu entscheiden, welche Sorte mein Favorit ist, ist gar nicht so einfach. Lecker sind sie alle. Ich glaube, wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich die mit den Beeren wählen.

Die Müsliriegel schmecken überhaupt nicht künstlich, im Gegenteil sehr natürlich. Was mir auch gut gefällt, dass es Packungen mit verschiedenen Sorten gibt. Oft gibt es nur eine Packung mit 10 gleichen Riegeln. Die Abwechslung in einer Packung finde ich toll.

Ich habe die Riegel gerne mit auf die Arbeit mitgenommen aber auch beim Spazieren gehen oder zum Frühstück gegessen. Alle, die die Riegel probieren durften, fanden sie ebenfalls lecker. Der einzige Nachteil ist, dass sie durch die Knusprigkeit etwas leicht krümeln.

Leckerer Geschmack, tolle Verpackung, Abwechslung in einer Verpackung. Test bestanden.

Diesen Post teilen
Repost0
7. Juni 2016 2 07 /06 /Juni /2016 17:22
Arla Buko Barbecue

Der Arla Buko Barbecue ist der Frischkäse des Jahres.

Ich muss sagen, mir schmeckt der Arla Barbecue sehr lecker. Er schmeckt sehr frisch, nach Tomate und Paprika.

Mit Barbecue verbinde ich diesen rauchigen Geschmack. Aus meiner Sicht schmeckt er überhaupt nicht nach Barbecue. Das macht aber gar nichts aus, da ich diesen Geschmack nicht so gerne mag.

Wir finden den Frischkäse super lecker, aus unserer Sicht hat er einfach nur den falschen Namen.

Diesen Post teilen
Repost0
23. November 2015 1 23 /11 /November /2015 17:44

Im Edelstahlgrill-Shop (www.edelstahlgrill-shop.de) gibt es alles zum Grillen, vom Edelstahl-Grill über das Zubehör bis hin zur Gewürzmischung.

Wir durften die Mischung Louisiana BBQ Rub testen.

Die Mischung kann zum Würzen von Fisch oder Fleisch benutzt werden. Sie wird einfach mit dem Mörser zerstoßen und mit Olivenöl zu einer Paste vermischt.

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, haben wir kleine Putenschnitzelchen damit gewürzt. Leider gibt es keine Mengenangabe, somit habe ich das aus dem Bauch heraus gemacht. Für unseren Geschmack hätte es ruhig noch etwas mehr sein können, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Was ich sehr gut fand, waren die Kräuter. Für unseren Geschmack hätten es ruhig etwas mehr Kräuter und dafür etwas weniger Pfeffer sein können. Die Mischung war aber sehr aromatisch und es hat lecker geschmeckt.

Ich kann auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen.

Edelstahlgrill-ShopEdelstahlgrill-Shop
Diesen Post teilen
Repost0
10. November 2015 2 10 /11 /November /2015 18:16
Boxenparty von Brandnooz

Aus 4 Coolboxen, einer Kultbox und einer brandnooz-Box haben wir ein Menü zubereitet. Den Inhalt der Coolboxen könnt ihr im Post vorher sehen.

Die Kartoffeln haben wir mit Kräutern in der Pfanne angebraten. Dazu gab es den Knoblauchdip.

Den Käse haben wir ebenfalls angebraten, dazu gab es eine Australian Roast-Sauce. Der Käse war super lecker mit dem Currygeschmack. Die Soße hat etwas arg geröstet geschmeckt, das ist aber denke ich Geschmackssache.

Dazu haben wir aus dem Quark noch einen Kräuterquark dazu gemacht, ebenso wie wir den Landrahm dazu gegessen haben.

Dazu haben wir einen Karottensalat mit der Sahne im Dressing gemacht, was auch sehr lecker war.

Getrunken haben wir dazu einen Sekt und einen Molke-Drink Mirabelle-Birne. Der Sekt war nicht zu trocken und wirklich lecker. Der Molke-Drink war sehr erfrischend und fruchtig.

Zum Nachtisch haben wir die verschiedenen Joghurts und Milchschnitte gegessen.

Es war ein toller Abend, den wir im Kino haben ausklingen lassen.

Die Vielfalt der Produkte, die für diese Boxen-Party geschickt wurden, war gigantisch. Wir konnten gar nicht alles auftischen, weil es einfach zu viel geworden wäre.

Aber eine wirklich tolle Aktion, die wir gerne wiederholen würden.

Diesen Post teilen
Repost0