Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. Januar 2017 1 30 /01 /Januar /2017 08:34

Willkommen zum nächsten Tag der Blogparade zum Buch "Im Land des ewigen Frühlings" von Christiane Lind - mit Gewinnspiel.

In dem Buch geht es um die eigensinnige Margarete, die erkennt, dass ihre Liebe zu Juan keine Zukunft hat. Muss sie die Kaffeefinca durch die Heirat mit einem reichen Kaufmann retten?

Zur gleichen Zeit, im Jahr 1902 reist Elise widerwillig nach Guatemala. Ihre Eltern wollen verborgene Maya-Tempel entdecken.

Im Jahr 2016 begibt sich Isabell in Bremen auf die Spuren ihrer Ururgroßmutter. Gemeinsam mit Fabian, dessen Ururgroßmutter mit ihrer in Zusammenhang stand, lesen sie Tagebücher und Reiseberichte.

Titel und Cover passen super zusammen, passen auch super zu Guatemala, mein erster Gedanke war, da will ich auch hin.

Das Buch ist schön zu lesen, man findet gut in die Geschichte. Das Buch ist zeitlich versetzt geschrieben, einmal 1902 und einmal 2016. Ich finde das ist gut umgesetzt, verwirrt nicht und hält die Spannung aufrecht. Ein Glossar am Ende erklärt Begrifflichkeiten, z.B. der Maya, die einem nicht so geläufig sind.

Die Familie und ihre Geschichte spielt eine große Rolle. Forschungen, Kaffeeanbau und die Liebe.

Man erfährt im Buch auch viel über die Maya.

Die Maya sind die Ureinwohner Guatemalas. Nachdem die Spanier Guatemala erobert haben, wurde den Maya viel von ihrem Land weggenommen. Darunter leiden sie bis heute.

Die Maya haben eine beeindruckende Kultur. Es gibt sehr viele Götter. Um den Göttern Opfer darzubringen gab es viele Tempel. Von diesen Tempeln gibt es viele, die noch unentdeckt sind. Forscher, wie Elises Eltern wollen sie finden und öffentlich machen. Die Maya wollen sie beschützen, weil sie ihnen heilig und wichtig sind.

Heute gibt es noch rund 6 Millionen Maya. Vielleicht erinnert ihr euch daran, dass erzählt wurde, Ende 2012 geht die Welt unter, der Grund war der Maya-Kalender. Die Maya haben mehrere Kalender und der Langzeitkalender endete im Jahr 2012, das wurde so gedeutet, dass dann die Welt untergeht. Die Maya sind also auch heute noch präsent.

Jetzt kommen wir noch zum Gewinnspiel zur Blogparade:

Zu gewinnen gibt es:

- 3 Blank Books "Im Land des ewigen Frühlings"

- 2 signierte Exemplare von 

- 1 personalisierbare Nebenrolle im nächsten Buch - Name, Haarfarbe, Augenfarbe und Haustier werden im Buch auftauchen.

Frage:  Was fällt euch als erstes zu den Maya ein?

Teilnahmebedingungen:

http://www.christianelind.de/?page_id=1152

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Tiffi2000 02/10/2017 17:16

Hallo,

mir fällt dazu gleich die Kultur und der Kalender ein... danke für den tollen Beitrag ;)

LG

Becky 02/04/2017 18:29

Ich finde die Mythen und geschichtlichen Hintergründe der Mayas wirklich super interessant. Aber ich bin schon froh, dass sich ihre Wahrsagung 2012 nicht bewahrheitet hat ;-)

Jenny 02/04/2017 17:35

Frühe Geschichte und der Untergang der Welt dank den Maya Kalender der irgend wann doch leider nicht weitergeführt werden konnte- das fällt mir spontan sofort ein ;-)

Und gerne weiter mein Glück für ein Print versuche :-)

VLG Jenny

Katja 02/04/2017 13:54

Hallo und vielen Dank für diesen schönen Post zur Blogparade. Als erstes fällt mir zu den Maya ein: Pyramide.

Liebe Grüße
Katja

Daniela Schiebeck 01/30/2017 14:28

Eine schöne Kultur mit tollen Ausstellungsstücken, die man im Museum anschauen kann

diebecca 02/13/2017 09:27

Liebe Daniela, du bist eine der Gewinnerinnen, schau doch bitte in dem separaten Post, da steht alles weitere. LG diebecca