Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. Februar 2019 1 11 /02 /Februar /2019 14:00

Werbung

In dem Buch Wenn das Glück erwacht von Robyn Carr geht es um Emma. Ihr Ehemann begeht Selbstmord. Emma hatte nichts mit seinen kriminellen Geschäften zu tun, trotzdem wird sie von allen gemieden. Sie zieht zurück in ihre Heimat. Doch sie fürchtet sich vor der Begegnung mit ihrer ehemals besten Freundin Riley. Rileys Bruder Adam überrascht sie, in dem er sie mit offenen Armen empfängt.

Der Titel klingt toll, das Cover hat tolle Farben, es hat mich irgendwie an Frühling erinnert.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch.

Die Vergangenheit spielt in diesem Buch eine große Rolle. Man muss mit seiner Zukunft im Reinen sein, um eine Zukunft zu haben.

Weiterhin spielt Job und Geld eine Rolle.

Wichtiger sind aber die Familie und die Freundschaft. Das sind ganz zentrale Themen.

Zudem geht es auch um Beziehungen, ums Verliebt sein.

Ein ganz wunderbarer Liebesroman, der schön zu lesen ist.

Diesen Post teilen

Repost0
7. Februar 2019 4 07 /02 /Februar /2019 13:33

Werbung

In dem Buch Fingerfood - Schwäbisch gut von Nileen Marie Schaldach interpretiert die Autorin kulinarische Klassiker aus Schwaben neu: bunte Maultaschen-Spieße, Mini-Kässpätzle-Muffins oder Baiser-Träubles-Tartelettes...

Beim Titel weiß man gleich, was man erwarten kann, das Cover ist gleich zum Reinbeißen, beides passt gut zusammen.

Das Buch beginnt mit einem Vorwort über Schwaben und das schwäbische Essen.

Es folgen Vorschläge für verschiedene Buffets.

Die Rezepte sind aufgeteilt in folgende Kapitel:

  • Auf die Hand
  • Canapès und Aufstriche
  • Aus dem Glas
  • Burger & Co.
  • Süßes Finale

Eine sehr gelungene Einteilung wie ich finde.

Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Bild, das finde ich super. Die Rezepte sind verständlich erklärt, oft gibt es auch noch Alternativen.

Das Buch gibt so viele neue Inspirationen, man bekommt gleich Lust zum Nachmachen. Ich bin absolut begeistert.

Diesen Post teilen

Repost0
7. Februar 2019 4 07 /02 /Februar /2019 08:24

Werbung

In dem Buch 399 x einlegen & einkochen von Cosima Bellersen Quirini geht es um das einkochen, einlegen und haltbar machen von Obst und Gemüse. Vom Klassiker wie Marmelade oder eingelegte Gürkchen bis zum besonderen Schmankerl wie fermentierte Würzpasten oder selbst gemachte Limo. Eine tolle Alternative zu gekauften Fertigprodukten.

Beim Titel weiß man schon, was einen erwartet, das Cover hat tolle Farben und sieht lecker aus.

Das Buch beginnt mit einer Einführung, Erläuterung der Methoden und Tipps.

Die Rezepte reichen von Gemüse und Fleisch über Suppen und Saucen bis hin zu Chutney, Obst und Marmelade. Würzsalze und in Öl eingelegtes, selbst gemachte Getränke wie Saft, Sirup und Limo und wiederum Mixgetränke daraus. Selbst angesetzte Liköre, Brot und Kuchen im Glas sowie süße und herzhafte Brotaufstriche.

Es gibt tolle Fotos, die oftmals gar nicht das fertig eingemachte Rezept zeigen, sondern Zutaten oder die Zubereitung. 

Die Rezepte sind verständlich erklärt.

Ein sehr abwechslungsreiches und vielfältiges Buch, mit dem man die Speisekammer füllen kann.

Diesen Post teilen

Repost0
7. Februar 2019 4 07 /02 /Februar /2019 07:36

Werbung

In dem Buch Ein Laden voller Hygge-Glück von Rosie Blake geht es um das Dorf Yulthorpe. Die Dänin Clara kommt in das kleine Dorf, da hat die Besitzerin des letzten kleinen Geschäfts gerade aufgegeben und ist weggezogen. Clara übernimmt kurzerhand das Spielwarengeschäft und macht es zu einem Ort voller Hygge (Wohlfühlglück). Der Sohn der Besitzerin ist erfolgreicher Geschäftsmann und Großstadtmensch. Kann Clara ihm beibringen dass es im Leben nicht nur Geld, Mails und Hektik gibt?

Beim Titel dachte ich mir, das Wort habe ich schon mal gehört, doch so richtig konnte ich nichts damit anfangen, nach dem Lesen kann ich das Wort auch erklären. Das Cover hat tolle Farben.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell ins Buch.

Es geht um das kleine Dorf Yulthorpe, das Dorfleben, jeder kennt jeden. Leider ist in dem Städtchen einiges im Argen, was seine Läden betrifft.

Die Personen sind sehr authentisch dargestellt. Sowohl die sympathischen, als auch die unsympathischen. Und der absolute Knaller ist wohl der Papagei der Ladenbesitzerin. Er guckt gerne Fernsehen und spricht dann Filmzitate nach. Oft genau an der richtigen Stelle, das sorgt doch oft für ein Schmunzeln.

Beim Hygge geht es um das Gegenteil vom Arbeiten, sich wohlfühlen, entspannen, glücklich sein. Das wird auch ziemlich deutlich gemacht.

Ein wunderbares Buch, bei dem man Lust bekommt gleich selbst etwas Hygge-Glück in sein Leben zu bringen. Eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen

Repost0
1. Februar 2019 5 01 /02 /Februar /2019 08:00

Werbung

In dem Buch Schottische Liebe mit Hindernissen von Sara Belin geht es um Jonathan Mackenzie. Er braucht nach einem Unfall eine Physiotherapeutin, doch stattdessen steht die Klavierlehrerin Annabel vor ihm. Ein Irrtum, doch in ihrer Gegenwart fühlt er sich wieder als ganzer Mann und voller Hoffnung. Er lädt sie spontan ein, den Sommer mit ihm in den Highlands zu verbringen, Annabel folgt der Einladung nur zu gern. Es scheint, als ob nicht das ganze Haus darüber erfreut ist, wer möchte das Glück der beiden verhindern?

Der Titel mach schon neugierig, irgendwie mag ich Romane, die in Schottland spielen. Das Cover hat tolle Farben.

Der Schreibstil ist flüssig, es wird abwechselnd aus Jonathans oder Annabels Sicht erzählt, so erfährt man auch die Gefühle und Gedanken der beiden.

Die beiden Flirten gerne miteinander, später verlieben sie sich ineinander. Das Thema Liebe und Sex spielt später auch eine Rolle.

Auch das Thema Freundschaft spielt eine Rolle. Sowohl Annabel hat eine beste Freundin, Alice, als auch Jonathan hat einen besten Freund, Kenneth. Sie sind jeweils füreinander da.

Das Thema Musik, bzw. Klavier spielen ist ebenfalls nicht ganz unwichtig.

Jonathans Behinderung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Ein wunderbarer, spannender Liebesroman, der in den schottischen Highlands spielt. Die Liebe muss hier einige Widrigkeiten überwinden, die sowohl von den beiden selbst, als auch von außen kommen.

Diesen Post teilen

Repost0
29. Januar 2019 2 29 /01 /Januar /2019 21:40

Werbung

Ansatzschnäpse von Walter Gaiggs. Die feinsten Tropfen selbst ansetzen. Ob mit Früchten oder Wildkräutern oder Blüten - bewusst einfach und naturrein gehalten, basieren sie auf dem, was im heimischen Garten wächst. Alles Wissenswerte und schöne Ideen zum selber Trinken und verschenken.

Beim Titel weiß man gleich, was einen erwartet, das Cover hat tolle Farben.

Das Buch beginnt mit einer Tabelle der richtigen Ansetzzeit (Monate) für jede Zutat.

Eine Einführung zur Zubereitung und Infos z. B. zu Geräten, Zutaten, dem Filtrieren und der Lagerung. Die Einleitung ist sehr ausführlich, auch mit vielen Bildern.

Es folgt eine Einführung zur Weinbereitung sowie zur Sektbereitung.

Es folgt der Rezeptteil. Die Rezepte sind relativ kurz erläutert, was aber bei der ausführlichen Einführung völlig ausreichend ist. Zu Beginn des Rezeptes ist die Hauptzutat beschrieben. Es gibt viele Bilder, mal von der Zutat, mal vom fertigen Likör.

Sehr vielfältig das Buch, ich wusste gar nicht, dass man aus all diesen Zutaten Liköre machen kann. Da wird sicher bald das ein oder andere in unserer Speisekammer landen.

Diesen Post teilen

Repost0
29. Januar 2019 2 29 /01 /Januar /2019 20:32

Werbung

Obst und Gemüse erntefrisch vor die Tür und das Woche für Woche. Für viele Haushalte ist die Ökokiste nicht mehr wegzudenken. Passend dazu gibt es hier die Lieblingsrezepte der Erzeuger. Ob Rote-Bete-Lasagne mit Mangold, Heidelbeer-Ravioli oder Stielmussalat mit Ziegenkäsenocken, hier findet jeder das Richtige. Auch die Ökobilanz stimmt, somit kann man ohne schlechtes Gewissen genießen.

Titel und Cover passen gut zusammen, das Holz im Hintergrund gefällt mir gut.

Die Rezepte sind nach Jahreszeiten sortiert.

Es gibt ein Vorwort, in dem man einiges über die Ökokiste erfährt, zudem ist es ein Plädoyer für saisonale und regionale Küche.

Bei den einzelnen Rezepten steht immer der Betrieb dabei, von dem das Rezept stammt. Weiterhin ist eine Zubereitungszeit angegeben. Die Rezepte sind verständlich geschrieben. Ab und zu gibt es Tipps zu Varianten oder passenden Getränken. Ab und zu gibt es Hintergrundwissen zu einzelnen Gemüsesorten.

Teilweise gibt es Rezepte mit mir unbekanntem Gemüse und das obwohl ich jeden Tag frisch koche.

Die Rezepte sind sehr vielfältig, sie reichen von Suppe und Salat über Aufläufe oder Bratlinge bis hin zu Cremes oder Kuchen.

In der Mitte des Buches gibt es einen Bildteil mit Bilder von einzelnen Gemüse- und Obstsorten. Bei den einzelnen Rezepten sind leider keine Bilder dabei.

Toll finde ich das Buch auch, wenn man keine Ökokiste hat, dafür aber einen Garten. Hier sind dann die Rote-Bete reif und man kocht immer nur das selbe damit. Hier bekommt man viele Anregungen.

Am Schluss gibt es noch einen Saisonkalender für Obst und Gemüse sowie die Adresse der Mitgliedsbetriebe Ökokiste e.V.

Ein Buch mit sehr abwechslungsreichen Rezepten und vielen neuen Inspirationen.

Diesen Post teilen

Repost0
28. Januar 2019 1 28 /01 /Januar /2019 21:00

Werbung

In dem Buch die Leben danach von Thomas Pierce geht es um Jim Byrd. Er erleidet einen Herzstillstand und ist für wenige Minuten klinisch tot. Er erinnert sich an nichts, kein Licht am Ende des Tunnels. Er fragt sich, ob es ein Leben nach dem Tod überhaupt gibt. Gemeinsam mit seiner Highschool-Liebe Annie macht er sich auf die Suche nach Antworten. 

Beim Titel kann man sich schon denken, dass es um das Leben nach dem Tod geht. Das Cover ist farbenfroh.

Der Schreibstil ist flüssig, allerdings gibt es doch oft auch Gedankensprünge, denen man manchmal schwer folgen kann.

Der Tod und was danach passiert, ist ein großes Thema. In diesem Zusammenhang spielt auch das Thema Glaube eine Rolle.

Familie und Beziehung spielen ebenfalls eine Rolle. 

An den Gedanken von Jim und Annie dürfen wir immer wieder teilhaben. Doch nicht nur der Tod, auch das Leben spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Das ganze Buch ist insgesamt ziemlich philosophisch, es regt zum Nachdenken an.

Und es gibt Hologramme und Geister und alles mögliche in diese Richtung.

Ein philosophischer Roman über das Leben, den Tod und wie es danach weiter geht.

Diesen Post teilen

Repost0
26. Januar 2019 6 26 /01 /Januar /2019 20:19

In dem Buch Die Antwort auf vielleicht von Hendrik Winter geht es um Adam. Er fährt Taxi und eines Tages steigt Jessi in sein Taxi. Sie ist jung, schön und todkrank. Er verliebt sich in sie. Er will Jessi ihren letzen Wunsch erfüllen, dabei erkennt er, dass man seine Träume nicht bis irgendwann einmal aufschieben sollte...

Das Cover ist irgendwie traurig, was aber auch zum Buch passt. Beim Titel habe ich mich nach der Bedeutung gefragt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch.

Adam ist Taxifahrer, der Krebspatienten zur Bestrahlung oder zur Chemotherapie fährt. Das Thema Krebs inklusive Behandlung wird immer wieder thematisiert, genauso wie die Themen Hoffnung und Tod.

Die Familie und das Thema Freundschaft spielt eine wichtige Rolle. In diesem Sinne sind auch Hilfe und Hilfsbereitschaft wichtig.

Adam hat einen Traum, den er schon länger vor sich her schiebt, er will einen hohen Berg besteigen. In diesem Zusammenhang spielt sowohl das Thema Träume als auch die Themen Klettern, Wandern und Berge eine Rolle.

Die im Buch vorkommenden Charaktere haben mir sehr gut gefallen, hier seinen nicht nur Jessi und Adam sondern auch Oma Olga und Leonie genannt.

Ein emotionaler Roman, der einen nicht mehr los lässt.

Diesen Post teilen

Repost0
25. Januar 2019 5 25 /01 /Januar /2019 20:06

In dem Buch Die Hexen von Fairhollow High von A. Chambers geht es um Nessa, die zu ihrer Tante zieht. Nicht im Traum hätte sie erwartet, dass es unter ihren Mitschülerinnen echte Hexen gibt. Nessa freundet sich mit Holly an. Izzy und ihre Clique nutzen ihre Zauberkräfte, um andere zu drangsalieren, auch auf Nessa haben sie es abgesehen. Nessa kommt einem unheimlichen Geheimnis auf die Spur und stellt dabei fest, dass auch in ihr verborgene Kräfte schlummern...

Beim Titel dachte ich mir gleich, dass Bücher, in denen Magie vorkommt, meistens einfach toll sind. Auf dem Cover sieht es so aus, als wären es eher nette Hexen.

Der Schreibstil ist flüssig, das Buch wird aus Sicht von Nessa erzählt.

Themen, die angesprochen werden sind die Familie, Freundschaft, die Schule und Mobbing. Nessas Mutter ist sehr früh gestorben, was für die ganze Familie nicht leicht war. Sie hat eine beste Freundin, Ellie, die sie jedoch zurück lassen muss, doch auch mit Holly schließt sie Freundschaft. In der Schule haben sie Probleme mit der Clique von Izzy, da diese sie immer wieder mobben. Ihre Musik hilft Nessa, sich abzulenken. Auch Gefühle werden immer wieder thematisiert.

Die Magie spielt ebenfalls eine große Rolle. Hier gibt es auch gut und böse.

Ein magisches Kinderbuch über Freundschaft und seine eigenen Fähigkeiten.

Ich könnte mir auch sehr gut einen zweiten Teil dazu vorstellen.

Diesen Post teilen

Repost0