Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
23. Juli 2012 1 23 /07 /Juli /2012 20:17

Hab mal wieder ein Buch bei bloggdeinbuch Probe lesen dürfen.

Diesmal war es das Buch "Zu Gast im eigenen Leben" vom Schardt Verlag.

Zu-Gast-im-eigenen-Leben.jpg

In dem Buch geht es um den Musiker Ben. Er kann ohne Musik nicht leben, hat aber gerade die Nase gestrichen voll. Er versucht einen Neuanfang, vermisst aber seine Ex-Freundin, die er jetzt gerne an seiner Seite hätte.

Plötzlich zeigt sich das Schicksal von seiner freundlichen Seite, er gibt im eine Chance, allerdings in seiner alten Heimat, Quadrath-Ichendorf.

Hier könnt ihr das Buch bestellen.

 

Das Cover passt zu dem Leben von Ben. Es ist einfach.

Der Titel ist mehr als passend. Wir fühlen uns doch alle manchmal fehl am Platz, mit dem Satz „zu Gast im eigenen Leben“ finde ich ist dieses Gefühl sehr gut beschrieben.

Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen und auch einfach zu verstehen. Einfache Sprache und kein komplizierter Satzbau. Zwischendurch ist immer wieder in der Jugendsprache, geschrieben, es kommen aber auch Fremdworte vor. Ebenfalls wird zwischen gesprochener und geschriebener Sprache abgewechselt. Eine gelungene Mischung.

Das Buch ist sehr humorvoll geschrieben, während des Lesens muss man öfter mal schmunzeln.

Was mir auch sehr gut gefällt ist, die Geschichte einfach mitten aus dem Leben geschrieben ist, es geht um Musik, Liebe, Alltag und das ganz normale Chaos.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Buch in der heutigen Zeit spielt, man kennt die Bands, die genannt werden und immer werden auch wieder Themen oder Ereignisse aufgegriffen, zu denen man einen Bezug hat, z.B. die Fußball-WM 2006.

Das Buch hat keine Kapitel, was ich sehr ungewöhnlich finde. Auf der einen Seite ist es damit nicht immer unterbrochen, aber wenn man mal eine Pause machen will, ist dies gar nicht immer so einfach, die richtige Stelle zu finden.

Was ich an dem Buch am besten fand, war, dass immer wieder völlig unerwartete Dinge passiert sind. Mit vielen Dingen hat man wirklich einfach nicht gerechnet. Das macht das Buch spannend und man will immer weiter lesen, weil man einfach wissen will, welche unerwarteten Dinge als nächstes passieren.

Das Buch hat am Anfang ein paar Anlaufschwierigkeiten, bis man mal drin ist in dem ganzen Leben von Ben, aber es wird mit jeder Seite besser.

Mein Fazit: Ein sehr schön geschriebenes, spannendes, lustiges Jugendbuch, das sich sehr leicht lesen lässt und nicht zu lang ist und einen wunderbaren Titel hat.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
28. Mai 2012 1 28 /05 /Mai /2012 11:06

Testladies Forum

 

Bei den Testladies gab es wieder ein neues Projekt, Natürlich besser Kochen mit Staatl. Fachingen.

 

Ich musste mich für dieses Projekt einfach bewerben, weil Kochen eines meiner Lieblingshobbys ist. Mein Freund hat mir schon verboten neue Kochbücher zu kaufen, weil er meint ich hätte genug. Aber wenn ich es zum Testen bekomme, dann kaufe ich es ja nicht…

 

Wir haben das Kochbuch geschickt bekommen, darin sind Rezepte enthalten, die alle miteinander gesund sind und mit natürlichen Zutaten zubereitet werden. Und die Rezepte sind meiner Ansicht nach sehr kreativ und neu, diese Art von Rezepten findet man nicht in jedem Kochbuch.

 

Hier könnt ihr euch ein Video anschauen, wie Blogger bei Staatl. Fachingen kochen.

 

Wir haben uns für den Himbeer-Knuspertraum entschieden. Wir mussten einfach dieses Rezept ausprobieren, weil wir Himbeeren einfach total lieben.

 

IMG 5921

 

Das Rezept ist wirklich easy zu machen, man braucht gerade mal 10 Minuten und auch keine besonderen Gerätschaften. Und man kann es so anrichten, dass es schön anzusehen ist. Man kann es also auch gut machen, wenn man Gäste erwartet.

 

Für das Dessert braucht man nur Himbeeren, Joghurt, Vanillezucker und Amarettinis, das war`s.

 

Der Nachtisch war richtig fruchtig und erfrischend. Besser als jedes gekaufte Dessert. Wenn gesund nur immer so lecker wäre.

 

Wenn man Wert auf gesunde und natürliche Ernährung legt, ist dieses Kochbuch sehr zu empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
12. Mai 2012 6 12 /05 /Mai /2012 17:06

Ich durfte den Roman "Als das Leben überraschen zu Besuch kam" vom Verlag Lübbe über bloggdeinbuch Probe lesen. Hier könnt ihr es bestellen.

 

In dem Roman geht es um die 73-jährige Jaqueline, die eines morgens aufwacht und weiß, so geht es nicht weiter! Sie packt ihre Koffer und steht wenig später vor dem Haus ihrer Cousine auf einer kleinen Insel. In der gemütlichen Küche der Cousine gehsteht Jaqueline, warum sie ihren Ehemann ohne ein Wort verlassen hat und vertraut ihr den Traum an, den sie seit Jugendtagen hat.

 

Leben-zu-Besuch.jpg

 

Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, war ich erst einmal verwirrt. Nach den ersten fünf Seiten habe ich nur Bahnhof verstanden. Nach dem zweiten Mal lesen, wurde es schon besser. Ich hatte jetzt verstanden, dass die Geschichte aus Sicht eines Schmetterlings erzählt wurde. Es hat mich anfangs etwas irritiert. Allerdings ist es ein guter Trick, da der Schmetterling sich auch mit den Winden unterhalten hat. So wurden man Informationen von einem Handlungsort zum anderen mit Hilfe des Windes getragen. So hatte man immer einen zentralen Handlungsort, wo die Informationen zusammenliefen, nämlich bei einem kleinen Schmetterling. Im Nachhinein finde ich das sehr raffiniert gemacht.

 

Das Buch ist relativ einfach geschrieben und lässt sich leicht lesen. Solche Romane lese ich lieber als sehr komplizierte mit seitenlangen und verschachtelten Sätzen. Das einzige, was den Lesefluss etwas gestört hat, waren viele französische Begriffe. Aber das ist auch Geschmackssache. Die Autorin kommt nun mal aus Frankreich.

 

Der Titel ist finde ich gut gewählt, er baut schon Spannung auf, man ist gespannt, was sich dahinter verbirgt.

 

Das Cover finde ich sehr gut gelungen. Das Haus das man sieht ist der Haupt-Handlungsort in diesem Buch. Ich finde, das Cover passt auch sehr gut zu den vielen französischen Begriffen bzw. zu Frankreich.

 

Die Geschichte an sich ist vielleicht etwas verrückt, aber um mal aus dem Alltag zu entfliehen, gerade richtig. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es so ein paar verrückte Menschen gibt, die solche oder ähnliche Ideen haben. Was man nicht alles für die Liebe macht…

 

Was mir sehr gut gefällt, ist, dass sehr viel Wert auf Details gelegt wird. Alles wird sehr genau beschrieben und man kann sich so gut hineinversetzen bzw. es sich gut vorstellen.

 

Auch die Natur, die Blumen und die Tiere spielen eine große Rolle, was man ja auch an den Schmetterlingen und den Winden sieht. Auch werden viele Vergleiche zwischen Menschen und Tieren gemacht. Mir gefällt das sehr gut.

 

Das Buch hätte durchaus etwas länger sein können, aber als leichte Lektüre ist es zu empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
18. April 2012 3 18 /04 /April /2012 19:13

Heute stelle ich euch ein Buch vor.

Das Buch durfte ich über Blogg dein Buch testen.

„Vorsicht Höchstspannung“ ist der Titel und ist vom Verlag Brockhaus. Hier könnt ihr es bestellen.

 

Höchstspannung

 

Zum Inhalt:

 

In dem Buch geht es um die Energiewende, dabei wird sowohl die Vergangenheit, also Kohle- und Ölzeitalter, als auch die Gegenwart, also unter anderem auch Atomstrom, sowie die Zukunft, also die regenerativen Energien beschrieben.

Das Buch ist in drei Überkapitel aufgeteilt, die in etwa Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft repräsentieren. Jedes

 

 

Überkapitel hat dann wieder einige Unterkapitel. Jedes Unterkapitel ist von einem Autor verfasst. Insgesamt schreiben in dem Buch 17 verschiedene Autoren. Über jeden Autor bekommt man auch eine kleine Hintergrundinfo, wie die Studienrichtung und die berufliche Vergangenheit, bzw. die Verbindung zu dem jeweiligen Thema. So weiß man immer, wer sich mit welchem Hintergrund mit dem jeweiligen Thema befasst hat.

 

Im Buch sind sehr viele Zahlen genannt, die aber keinesfalls verwirren, sondern vieles verdeutlichen.

Ebenfalls gibt es sehr viele Abbildungen und Diagramme, welche zum einen das Lesen sehr auflockern und zum anderen auch vieles verdeutlichen.

 

Sehr positiv fand ich auch, dass man sehr viel Hintergrundwissen bekommen hat. Das gab es in sehr vielen Bereichen. Vom Aufbau einer Fotovoltaikzelle bis hin zur Geschichte der Atomnutzung, z.B. während des 2. Weltkrieges. Viele Hintergrundinformationen sind in Info-Kästen aufgeführt, was sehr übersichtlich ist.

Ein weiterer positiver Aspekt ist die Vielseitigkeit des Buches. Es werden ganz viele verschieden Teilbereiche der Energiewende beleuchtet. Einige Beispiele hierfür sind die Atomenergie und die erneuerbaren Energien oder eine energieautarke Gemeinde, sowie die politischen Hintergründe über die seltenen Erden und auch die Konflikte ums Öl oder auch die Versorgungssicherheit oder die Kosten der erneuerbaren Energien und z.B. die Energiegewinnung durch Kernfusion.

 

Ein kleines Manko ist die kleine Schrift, das ist aber auch der einzige negative Punkt, der mir aufgefallen ist.

 

Dieses Buch klingt vielleicht etwas trocken oder gar langweilig für Menschen wie dich und mich, das ist es aber ganz und gar nicht. Ich würde sogar sagen, dass es spannend war, wenn man das bei einem Sachbuch überhaupt sagen kann. Zum einen geht uns Energie alle an, da wir sie alle jeden Tag verbrauchen, zum anderen kann man hier die Hintergründe und die politischen Entscheidungen weltweit jetzt ein bisschen besser verstehen. Ich habe mich für das Buch beworben, weil ich mit der Energiewende beruflich zu tun habe, würde aber im Nachhinein sagen, dass das Buch wirklich für jeden interessant ist, bzw. dass für jeden etwas Interessantes dabei ist, besonders wenn ihr manchmal denkt, warum die Politik Entscheidungen trifft, die ihr nicht nachvollziehen könnt.

 

Im Zusammenhang mit der Politik wird einem auch klar, dass der Titel des Buches „Vorsicht Höchstspannung“ doppeldeutig ist, aber wie die Faust aufs Auge zu diesem Buch und auch zu dem ganzen Thema passt. Genauso wie das Cover wirklich ein Volltreffer ist.

 

Als Fazit würde ich sagen, das Buch „Vorsicht Höchstspannung“ ist wahnsinnig interessant und ich kann das Buch wirklich jedem, auch im Hinblick auf unsere Zukunft, nur empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post