Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
29. Mai 2019 3 29 /05 /Mai /2019 13:46

Werbung

In dem Buch Mission Schulstart von Katja Reider und Nikolai Renger geht es um Mats, der in drei Tagen in die Schule kommt. Ein geheimnisvoller Brief mit fünf galaktischen Aufgaben flattert ins Haus, die Mats lösen muss, bevor er eingeschult wird. Aufgeregt wirft er sich in seinen Raumanzug und der Coundown bis zum ersten Schultag vergeht wie im Flug.

Der Titel lässt schon auf ein Buch zum Thema Schulstart schließen, auf dem Cover gibt es viel zu entdecken, es ist schön bunt.

Der Schreibstil ist kindgerecht, das Buch lässt sich gut vorlesen. Es werden viele Begriffe aus der Raumfahrt benutzt und in den Kontext der Schule gesetzt. Eine witzige Idee. Insgesamt ist es auch immer wieder humorvoll geschrieben.

Die lllustrationen sind kindgerecht und zahlreich, es gibt sehr viel zu entdecken im Buch.

Die Missionen, die Mats gestellt werden, können gut vom Kind selbst ausgeführt werden, als Vorbereitung auf die Schule. Als Übung sozusagen. Mats löst sich teilweise mit Bravour, teilweise mit viel Kreativität, es ist auf jeden Fall unterhaltsam.

Ein tolles Buch für Vorschüler, um sie auf die Schule bzw. die Einschulung vorzubereiten. Super auch, um die Wartezeit auf die Einschulung zu verkürzen.

Diesen Post teilen

Repost0
29. Mai 2019 3 29 /05 /Mai /2019 08:10

Werbung

Das Buch Auf des Windes Schwingen von Mary Nikolska und Franziska Bauer ist eine lyrische Verbindung zweier Sprachen. In russischen und deutschen Versen schreiben sie über den Lauf der Natur und lassen uns an ihrer Glückssuche teilhaben.

Der Titel gefällt mir, er ist schon alleine lyrisch, das Cover hat tolle Farben und ein tolles Motiv. Was auch gleich auffällt, ist die hochwertige Verarbeitung des Buches. Ein Hardcover, das schön glänzt und ein Lesebändchen dabei. Es eignet sich somit auch super als Geschenk.

Das Buch ist so aufgebaut, dass auf der linken Seite der Text in russisch steht und rechts auf deutsch.

Zu Beginn werden beide Autorinnen, sowie die Illustratorin vorgestellt.

Vor jedem Kapitel gibt es eine passende Illustration zum Kapitel in bunter Farbe.

Die Gedichte lassen sich gut lesen. Die Themen, die behandelt werden, sind oft Alltagsthemen, die uns alle betreffen, zum Beispiel Liebe, Freundschaft, der Lauf des Jahres oder das Glück. Oft werden Situationen beschrieben, die mir bekannt vorkamen, doch eben nicht so, wie man das der Familie erzählt, sondern als Gedicht, schön in Worte gefasst.

Am Ende gibt es noch ein paar Anmerkungen, zum Beispiel die Erklärung von russischen Märchenwesen, die in einem Gedicht erwähnt wurden, die man hier in Deutschland nicht kennt.

Eine tolle Idee, ein Buch zweisprachig zu schreiben. Leider kann ich kein Russisch und kann es daher nicht lesen, aber die Idee dahinter finde ich toll. 

Diesen Post teilen

Repost0
27. Mai 2019 1 27 /05 /Mai /2019 20:56

Werbung

In dem Buch Alles in Butter von Horst Lichter gibt es neben Lichters persönlichen Lieblingsspeisen auch Klassiker, Kleines, Schnelles und Süßes. Dazu werden Geschichten aus seinem Leben serviert, sowie Sprüche zum Schmunzeln, Hintergründiges über Zutaten und Tipps und Tricks. 

Der Titel ist mal eher das Gegenteil von vielen Kochbüchern, der hört sich überhaupt nicht nach Diät an. Auf dem Cover ist Horst Lichter sympathisch wie eh und je, das passt perfekt.

Als ich das Vorwort gelesen habe, musste ich schon schmunzeln, so witzig, wie man den Horst kennt.

Das Buch ist neben den Rezepten gespickt mit Anekdoten und Bildern von Horst Lichter. Die Geschichten sind zum Schmunzeln, die Bilder sind ebenso witzig, eine perfekte Kombi also. 

Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Zu jedem Rezept gibt es ein ebenso tolles Bild. Ab und zu gibt es auch noch Tipps zu den Rezepten. Und oft gibt es auch einen Kommentar von Horst zum Rezept, zum Beispiel warum er das gerne isst, wo er das Rezept her hat oder woher er das Essen kennt. Sehr unterhaltsam.

Das Buch beinhaltet sehr vieles, von süß über herzhaft, ob Kuchen, Suppe, Auflauf, Filet oder Soße, es ist fast alles dabei. In dem Kapitel "Aus dem Nähkästchen" verrät Horst zum Beispiel Grundrezepte, gibt aber auch Infos zum Beispiel zum Schmoren und Dünsten. Seinem Freund Johann Lafer hat Horst Lichter sogar ein ganzes Kapitel gewidmet.

Am Ende gibt es noch eine Empfehlung, was man an Zubehör alles braucht, sowie ein Glossar mit Küchenbegriffen.

Ein Kochbuch, das nicht nur ein Kochbuch ist, sondern ein Kochbuch zum Schmunzeln.

Diesen Post teilen

Repost0
27. Mai 2019 1 27 /05 /Mai /2019 09:30

Werbung

In dem Buch Nanos - Sie kämpfen für die Freiheit von Timo Leibig geht es um Deutschland im Jahr 2029. Kanzler Kehlis hat die Bevölkerung mit gedankenmanipulierenden Nanopartikeln beeinflusst. Die Rebellen arbeiten im Untergrund an einem Plan, das System zu stürzen. Malek war einst Teil der Rebellion, jetzt versucht er auf eigene Faust seinen Bruder Dominik auf seine Seite zu ziehen. Um ihn von den Nanos befreien, muss er ihn allerdings umbringen.

Bei Titel und Cover erkennt man gleich, dass es zum ersten Teil gehört.

Das Buch ist flüssig zu lesen, man findet gleich wieder in die Geschichte, auch dank einer kurzen Zusammenfassung von Teil 1 zu Beginn.

Malek ist auch hier wieder die Hauptperson, die weiterhin passend hierfür ist. Hat er sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, zieht er das auch durch.

Die Themen Wissenschaft und Politik bzw. die Beeinflussung der Bevölkerung ist wieder eines der zentralen Themen.

Die Rebellen und die Regierung beobachten sich gegenseitig, es ist ein Hin und Her, man weiß manchmal nicht, wem näher ist. Es wird auch immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, wir bekommen von der Rebellion, von der Regierung und auch von Malek immer wieder alles mit, was das Buch unheimlich spannend macht.

Auch die Vorstellung, dass das Buch nur zehn Jahre in der Zukunft spielt und man sich das ein oder andere vorstellt, war wieder erschreckend.

Ein toller zweiter Teil, der noch ein bisschen besser war als der erste, der unheimlich spannend ist. Ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Man sollte den ersten Teil aber unbedingt vorher lesen, sonst kommt man glaube ich nicht mit.

Diesen Post teilen

Repost0
26. Mai 2019 7 26 /05 /Mai /2019 07:32

Werbung

In dem Buch Rückenschmerzen selbst behandeln von Jens Sprengel werden die Ursachen von Rückenschmerzen erläutert. Die Muskeln sind nicht in Balance zueinander, dann wirkt sich das auch nachteilig auf Knochen und Gelenke aus. Dieser Ratgeber stellt Übungen vor, die das gesamte Skelettmuskelsystem in nur wenigen Minuten täglich wieder in Balance bringen.

Titel und Cover zeigen gut, was einen erwartet.

Im Vorwort erläutert der Autor schon mal die Probleme und greift auf eigene Erfahrungen zurück.

Das Buch ist so aufgebaut, dass zuerst ein Theorieteil kommt, danach der Praxisteil, in dem die Übungen erklärt werden. Zu Beginn gibt es eine Einführung über unseren Körper und die Muskeln. Der Theorieteil ist doch teilweise mit vielen Fachwörtern gespickt, die jedoch gut erklärt werden. Vieles ist mit Vergleichen und Beispielen veranschaulicht. Insgesamt wird ein umfangreiches Wissen widergegeben.

Dann folgt ein Theorieteil für die Übungen. Es gibt Übungen mit und ohne Theraband. Die Übungen sind mit Bild und Text erklärt. Eingeteilt sind die Übungen nach Körperregionen, gleichzeitig bekommt man noch etwas Wissenswertes über diese Körperregion inkl. mögliche Ursachen und Symptome. Die Bilder sind gut zur Verdeutlichung der Übungen.

Am Ende gibt es noch Bonusmaterial, woher Rückenschmerzen noch kommen können.

Ein Buch, das Theorie und Praxis vereint, das die Übungen mit Bildern veranschaulicht und uns einiges an Wissen mitgibt. Eine gute Mischung.

Diesen Post teilen

Repost0
22. Mai 2019 3 22 /05 /Mai /2019 08:05

Werbung

In dem Buch Fingerspiele von Bernd Brucker werden Fingerspiele vorgestellt. Faszinierend für Babys und Kinder. Das beste Heilmittel gegen Kummer oder als Unterhaltung beim Wickeln. Das Buch lädt zum Ausprobieren und Wiederentdecken ein.

Beim Titel weiß man gleich, was einen erwartet, das Cover hat tolle Farben und ein tolles Bild.

Bei der Einführung wird über die Tradition der Fingerspiele geschrieben, sowie die Systematik des Buches erläutert, außerdem werden die Vorzüge von Fingerspielen aufgeführt. Es folgen Tipps zum Spielen, wo, wann und wie.

Zu Beginn der einzelnen Kapitel ist erläutert, für wen sich die Fingerspiele eignen. Die Kapitel sind nach der Entwicklung sortiert.

Den einzelnen Versen folgt jeweils eine kursiv gedruckte Anleitung, was zu tun ist. Man kann es so sehr gut unterscheiden.

Zwischendurch gibt es immer wieder Tipps, zum Beispiel zu Variationen.

Das Buch beinhaltet bekannte Fingerspiele, aber auch jede Menge neue.

Ab und zu gibt es einfache Illustrationen dazwischen, was sehr gut passt.

Am Ende gibt es noch Bastelanleitungen und Vorlagen für Bühnenbilder und Fingerpuppen.

Eine wahnsinnig vielfältige und umfangreiche Sammlung an Fingerspielen. Eigentlich ein Must-Have für alle Eltern. Eine super Geschenkidee auch zur Geburt.

Diesen Post teilen

Repost0
22. Mai 2019 3 22 /05 /Mai /2019 06:46

Werbung

In dem Buch Motivtorten von Emma Friedrichs und Monique Ascanelli gibt es Rezepte für Einstieger und Profis. Von Motiv-Cupcakes über Fondant-Figuren bis hin zur mehrstöckigen Torte. Für Geburtstag, Hochzeit, Babyparty und mehr. Schritt-für-Schritt-Anleitungen vom Tortenaufbau bis hin zur Dekoration.

Beim Titel ist gleich klar, was einen erwartet. Beim Cover dachte ich gleich, wow, tolle Torte, toll präsentiert.

Zu Beginn gibt es einige Grundlagen, zum Beispiel Werkzeug, Torte eindecken, Zeitplan oder Fondant.

Es folgen Grundrezepte für Böden, Cremes, Ganache und mehr.

Die Torten sind eingeteilt nach Schwierigkeit, Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Diese Einteilung finde ich gut, gerade wenn man noch in den Anfängen ist. Oft sieht man doch Torten und denkt vielleicht nicht darüber nach, dass es zu schwierig ist, hier sieht man gleich, zu welchem Schwierigkeitsgrad die Torte zählt.

Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Bild.

Es gibt nicht nur Torten, sondern auch einige Cupcakes.

Toll sind auch die vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern. Zu vielen Rezepten ist die Deko genau so erklärt, mit Worten und Bildern. Ein super Buch für Einsteiger also.

Das Buch liefert viele tolle neue Ideen und Inspirationen.

Ein tolles Buch, das vieles gut erklärt und sich damit super für Anfänger eignet.

Diesen Post teilen

Repost0
21. Mai 2019 2 21 /05 /Mai /2019 20:33

Werbung

In dem Buch Genießen statt Gießen von Annette Lepple gibt es Inspirationen für Pflanzungen mit Gräsern und Stauden, begrünten Mauern und moderne Gartengestaltung. Dauerschöne Beetkombinationen, die nicht bei der ersten Sommerhitze schlappmachen. Den Überlebenskünstlern unter Sträucher, Bäumen und Gräsern kann die Trockenheit des Sommers kaum etwas anhaben. Und Sie haben mehr Zeit, Ihren Garten zu genießen.

Der Titel beinhaltet wieder ein tolles Wortspiel, das Cover ist Natur pur.

Das Buch lässt sich gut lesen.

Das Buch beinhaltet folgende Kapitel:

  • Theorie: Trockenheit und ihre Bedeutung für die Pflanzen wird erläutert. Wie die Pflanzen sich angepasst haben an die neuen Verhältnisse, zum Beispiel mit Hilfe ihrer Wurzeln. Verschiedene Bodenarten werden besprochen. Die Tierwelt wird kurz angesprochen.
  • Praxis: Hier wird erörtert, was am besten zum Boden passt und welcher Stil am besten zu mir passt. Außerdem geht es um die Pflege, um den Boden, den Schnitt und das Gießen.
  • Ergebnis: Hier sind Beispiele mit Hilfe vieler Bilder aufgeführt, zum Beispiel ein Kiesgarten oder ein bepflanzter Hang. Es gibt mehrere Pflanzpläne mit Abbildung und Erklärung.
  • Pflanzenporträts: Hier werden Sträucher, Stauden, Gräser, Zwiebelblumen, Ein- und Zweijährige, architektonische Pflanzen und Kletterpflanzen in den Kategorien Aussehen, Standort, Pflege, Vermehren, Gute Partner und Tipp vorgestellt. Zu jeder Pflanze gibt es ein tolles Bild. Dieses Kapitel ist sehr umfangreich, es sind hier viele Pflanzen erklärt.
  • Service: Hier gibt es Bezugsquellen, weiterführende Literatur und ein Nachwort.

Ein sehr umfangreiches Buch mit vielen Informationen.

Diesen Post teilen

Repost0
21. Mai 2019 2 21 /05 /Mai /2019 16:27

Werbung

In dem Buch Von Null auf Garten von Lucy Bellamy wird überraschend einfach beschrieben, wie man innerhalb eines Jahres einen zauberhaften, naturnahen Garten selbst anlegt. Schritt-Für-Schritt-Anleitungen, Stauden, die immer schöner werden und Pflanzen, die auch für die Tierwelt für gute Unterhaltung sorgen. Kaum gießen, kein Platz für Unkraut und nur einmal im Jahr mit der Gartenschere stutzen.

Das Cover hat tolle Farben, der Titel ist ein witziges Wortspiel, hat mich gleich angesprochen.

Das Buch beginnt mit einer Einleitung, in der die Methode erklärt wird. Es handelt sich hierbei nur um Zierpflanzen, nicht um Nutzpflanzen.

Es folgen die Kapitel:

  • Von Null auf Garten: Hier sind anfangs immer wieder grundsätzliche Dinge erklärt, wie zum Beispiel Werkzeug.
  • Die Pflanzen: Es werden einzelne Pflanzen vorgestellt, z. B. mit Größe, guten Partnern und dem Nutzen für die Tierwelt.
  • Planen und pflanzen: Dann folgt die Planung, hier wird erörtert, was man mit was kombinieren kann und wann man was pflanzt. Hier gibt es Beispiele. Weiterhin gibt es Tipps zum Einkaufen und zum setzen der Pflanzen.
  • Lebendige Tierwelt: Vorteile für die Tierwelt, sowie verschiedene Tiere werden vorgestellt.
  • Gartenpflege: Hier wird erläutert, wann was wie geschnitten werden muss. Außerdem gibt es Tipps und Tricks allgemein, z. B. wie mit Schädlingen umzugehen ist.
  • Nach dem ersten Jahr: Hier gibt es z. B. einen Blütenkalender sowie Bezugsquellen.

Das Buch lässt sich gut lesen, ist gut geschrieben. Dazwischen sind immer wieder Kästen mit Erklärungen. 

Die Philosophie des Buches lautet aus meiner Sicht zusammengefasst: Einen tollen, naturnahen Garten mit wenig Pflege, der auch noch der Tierwelt zugute kommt. 

Ein lesenswertes Buch mit allerhand Tipps.

Diesen Post teilen

Repost0
20. Mai 2019 1 20 /05 /Mai /2019 14:32

Werbung

In dem Buch Im Freibad von Libby Page geht es um Rosemary, die ihr ganzes Leben in Brixton verbracht hat. Doch alles ändert sich, die Bücherei schließt und auch das Freibad soll einem Luxusbau weichen. Kate ist neu in London, sie berichtet für ihre Zeitung vom Freibad. Rosemary und Kate werden Freundinnen und wollen das Freibad gemeinsam retten. Denn es ist nicht nur ein Ort zum Schwimmen sondern das Herz der Nachbarschaft.

Titel und Cover passen super zusammen, das Cover hat tolle Farben.

Das Buch ist flüssig zu lesen, man findet gut in die Geschichte.

Die Erhaltung des Freibades steht im Vordergrund der Geschichte. Hierzu gibt es immer wieder Ideen. Doch was auch bemerkenswert ist, ist der Zusammenhalt der Menschen, die für diese gemeinsame Sache kämpfen.

Rosemary und Kate, das ist eine ungewöhnliche Freundschaft. Die schüchterne Kate, die noch nicht lange in London ist und die sehr einsam ist. Und da ist Rosemary, die schon über 80 Jahre zum Schwimmen in dieses Schwimmbad kommt. Die gerne anderen Menschen hilft. Eine tolle Frau.

Ein ungewöhnliches Buch über Zusammenhalt und Freundschaft, bewegend und zum Nachdenken.

Diesen Post teilen

Repost0