Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
5. Mai 2017 5 05 /05 /Mai /2017 07:48

In dem Buch Folgefehler von A.R.Klier geht es um den Assistenzsarzt Frederik. Er kommt gemeinsam mit seinem Freund Niklas dem Transplantationsskandal auf die Schliche. Tote Patienten, korrupte Kollegen und ein Schusswechsel zwingen Niklas in die Arme einer Spezialeinheit des LKA, doch kann er hier allen vertrauen?

Der Titel klingt nach Geld, nicht unbedingt nach Transplantationen. Das Cover deutet auf Medizin hin, sonst ist es schlicht gehalten. Passt aber gut, es konzentriert sich auf das Wesentliche.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet leicht in die Geschichte.

Das größte Thema ist der Alltag im Krankenhaus, zum Beispiel Operationen oder die Notaufnahme. Der Alltag wird relativ detailliert beschrieben. Natürlich spielen Organtransplantationen ebenfalls eine Rolle. 

Ein weiteres Thema ist die Freundschaft.

Was ebenfalls ziemlich detailliert beschrieben wird, ist die Ermittlungsarbeit.

Das Buch ist unheimlich spannend geschrieben, ich habe es gar nicht mehr weglegen können.

Ein Buch mit einem Hauptthema, das es nicht so häufig gibt. Und ein wahnsinnig spannendes noch dazu. Eine absolute Empfehlung.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
4. Mai 2017 4 04 /05 /Mai /2017 08:19

In dem Buch Das forensische Gemetzel von A.C. Scharp geht es um den Alltag in einer forensischen Psychiatrie. Ein Serienmörder beschießt in seine Heimat zurück zu kehren. Die Ehemänner seiner Opfer wollen ihn los werden. Sie greifen zu Mitteln, die den Chefpsychologen der Klinik in arge Bedrängnis bringen. Man bleibt mit der Frage zurück, ob die Gefahr wirklich nur hinter den hohen Mauern sitzt.

Der Titel erinnert an einen Krimi oder gar einen Thriller. Das Cover hingegen hat sehr kräftige Farben und ist damit sehr auffällig, allerdings passt es nicht wirklich zu einem Krimi oder Thriller. Wenn man das Buch gelesen hat, passt beides irgendwie zu dem Buch.

Es gibt zu Beginn ein Personenverzeichnis mit einer kurzen Erklärung, was durchaus sinnvoll ist, da es sehr viele Personen gibt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Ein besonderer Humor begleitet den Leser durchs Buch.

Die handelnden Personen werden sehr gut charakterisiert. Man erkennt, was sie für Absichten haben und warum. Ob die Vergangenheit eine Rolle spielt oder ihr Eheleben Auswirkungen auf die Arbeit hat, wird ganz deutlich. Wir erfahren sowohl viel über die Psyche der Patienten in der Klinik als auch über die Psyche der Angestellten. Wirklich interessant und gleichzeitig unheimlich absurd.

Auch das Dorfleben spielt eine Rolle. Der Tratsch, der vermeintliche Zusammenhalt untereinander.

Und dann spielt der Tod eine große Rolle.

Ein Buch, bei dem man sich manchmal fragt, ob das jetzt wirklich ernst gemeint war, was der Protagonist jetzt gerade ausgesprochen hat. 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
2. Mai 2017 2 02 /05 /Mai /2017 21:27

Im Buch Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt von Kristina Günak geht es um Bea. Ihr kleiner Verlag steckt in finanziellen Schwierigkeiten und sie wird als persönliche Anstandsdame von Tim Bergmann abgestellt, der den Verlag retten soll. Das ist zu viel für sie. Denn Tim lässt sich von niemanden etwas vorschreiben. Bea versucht, das Chaos von Tim und sich abzuwenden un dabei merkt sie, dass die Liebe absolut nichts von ihren Prinzipien hält.

Beim Titel habe ich mich gefragt, was genau man dem Leser damit sagen will. Das Cover hat etwas viel Glitzer, gefällt mir aber trotzdem.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Der Humor ist wirklich toll.

Man erfährt viel über den Job bei einem Verlag, vor allem im Marketing, ebenso erfährt man viel über den Job des Schriftstellers, vor allem, wenn er unter Druck steht.

Familie und Vergangenheit spielen eine große Rolle. Ebenso die Liebe und Gefühle. Ein sehr emotionaler Roman.

Die Hauptpersonen Bea und Tim sind sehr authentisch dargestellt und man schließt sie schnell ins Herz. Ein toller Roman, den ich nur empfehlen kann.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
30. April 2017 7 30 /04 /April /2017 08:15

In dem Buch die Bluthunde von Paris von Christina Geiselhart geht es um Philippine, die Nichte des Henkeres. Sie ist wunderschön, hat aber einen verkrüppelten Fuß. Sie reitet oft stundenlang durch den Wald, um ihrem Elternhaus zu entfliehen. Eines Tages entdeckt sie ein verfallenes Landhaus, dort versteckt sich ein junger Mann. Sie versorgt ihn und verliebt sich in ihn. Dann beginnt die Revolution. Philippine versucht ihn in Paris wieder zu finden. Doch als sich die beiden wieder finden, ist ihr Glück in Gefahr.

Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Beim Titel fragt man sich nach der genauen Bedeutung, das Cover macht schon deutlich, dass es sich um einen historischen Roman handelt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Die Themen sind vielfältig, jedoch nicht immer ganz einfach. Es beginnt beim Familienleben. Weiteres Thema ist die Revolution ab 1789 in Frankreich, welche eine große Rolle spielt und sehr detailliert aus unterschiedlichen Sichtweisen beschrieben wird. Erstes nicht ganz einfaches Thema ist die Todesstrafe, bzw. der Beruf des Henkers und Verhörvollstreckers, damit verbunden auch der Ruf, den man in der Gesellschaft hat. Daher rührt auch der Titel, nehme ich an. Auch die Hurerei ist ein Thema, welches nicht ganz einfach ist. Auch hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Schönes Thema wiederum ist die Liebe, auch diese spielt eine Rolle in dieser schweren Zeit.

Die Hauptperson ist Philippine, eine sehr sympathische junge Frau, die kämpft und nicht aufgibt. Wen ich noch erwähnen möchte, ist die Großmutter. Sie war einer meiner Lieblingscharaktere im Buch. Ihre direkte Art hat mich öfter zum Schmunzeln gebracht, was die doch nicht ganz einfach Lektüre zwischendurch etwas aufgelockert hat.

Ein historischer Roman mit sehr viel Detailwissen, was die Revolution und die Todesstrafe anbelangt. Sehr interessant, vermischt mit einer Geschichte um Familie und Liebe. 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
23. April 2017 7 23 /04 /April /2017 13:08

Dem Ohrwurm Bakabu wird im Singeland eine ganz besondere Ehre zuteil. Mit dem goldenen Notenschlüssel darf er das Singefest eröffnen. Doch eine starke Windbö trägt den Notenschlüssel zur Donnerinsel. Seine Freunde raten ihm ab nach dem Schlüssel zu suchen, doch er muss, denn ohne Singefest wird er das Lied, das extra für ihn komponiert wurde, nicht hören. Also macht er sich auf den Weg.

Der Titel macht neugierig und weist auch schon mal auf Musik hin. Das Cover ist schön bunt und hat tolle Farben. Beides passt gut zusammen.

Ich finde es gut, dass man Hörbuch und Buch bekommt, man kann so abwechselnd mal vorlesen oder das Hörbuch anhören.

Ich finde es eine tolle Idee, ein Kinderbuch über Musik zu machen. Die Kinder lernen so gleich etwas über Musik.

Der Schreibstil ist kindgerecht, ab und zu ist es auch ein bisschen lustig. Bilder und Text sind für mich ausgewogen. Die Illustrationen gefallen mir farblich und inhaltlich sehr gut.

Eine ebenfalls tolle Idee, finde ich, ein Kuscheltier zu dem Buch zu entwerfen, vor allem der Ohrwurm, den man zum Beispiel auch knoten kann.

Themen sind natürlich die Musik, aber auch das Wetter und die Freundschaft.

Das Hörbuch finde ich auch sehr gelungen. Der Text ist, wo es passt, mit Musik bzw. Instrumenten hinterlegt. Sehr gut umgesetzt, da damit die Stimmung geändert wird.

Die Stimmen der einzelnen Bewohner sind sehr gut unterscheidbar und die Stimmen passen zu den einzelnen Figuren.

Insgesamt ist das Hörbuch langsam und deutlich gelesen, man kann alles verstehen und kommt gut mit.

Es wird in der Geschichte ein Lied gesungen, das auf der CD auch wirklich gesungen ist. Es ist über die Bewohner, was ich gut gemacht finde. Die Noten dazu kann man sich auch herunterladen, was ich auch sehr gut finde.

Zudem gibt es auf der CD auch noch ein Bonus-Lied aus einem weiteren Buch mit Noten, Texten und Playbacks.

Insgesamt ist das ganze nicht einfach nur ein Buch und ein Hörbuch. Es ist etwas ganz besonderes. Eine absolute Empfehlung.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher Hoerspiele
Kommentiere diesen Post
18. April 2017 2 18 /04 /April /2017 19:34

Wir durften das Spiel Saboteur von Amigo testen.

In dem Spiel gibt es Goldsucher und Saboteure. Die Goldsucher versuchen, das Gold zu finden, die Saboteure versuchen das zu verhindern. Doch die Rollen werden verdeckt verteilt, und am Anfang weiß keiner, wer zu welcher Gruppe gehört. Welche Gruppe wird am Ende gewinnen? Bzw. welcher Einzelspieler gewinnt nach drei Runden?

Die Spielidee fanden wir alle toll. Auch gut fanden wir, dass die Rollen jede Runde neu verteilt werden. 

Die Chancen zwischen Saboteuren und Goldsuchern waren ausgeglichen, jeder hat die Chance zu gewinnen, wobei das Glück auch mitspielen muss.

Ebenfalls positiv finden wir, dass man das Spiel mit bis zu 10 Personen spielen kann, da gibt es doch nicht viele Spiele für so viele Mitspieler.

Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
17. April 2017 1 17 /04 /April /2017 08:43

In dem Buch Wünsche, die uns tragen von Kathryn Hughes geht es um Beth. Deren Sohn Jake braucht dringend eine Spenderniere. Einzig möglicher Spender ist Beth` unbekannter Vater. Ihre Suche führt sie nach Blackpool. Im Sommer 1973 wurde dort durch einen tragischen Unfall ein unbeschreibliches Geheimnis verschleiert. Im Nachlass ihrer Mutter stößt Beth auf einen wichtigen Hinweis und ihre Hoffnungen werden auf die Probe gestellt. Kann Jake gerettet werden?

Beim Titel dachte ich, ja das ist positiv, eigentlich eine schöne Vorstellung. Das Cover hat wirklich tolle Farben. Beides passt zusammen.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Es wird aus der Vergangenheit und dann wieder in der Gegenwart erzählt. Ich finde das ist gut umgesetzt.

Themen sind Familie und dort hauptsächlich die Mutter-Kind- bzw. die Vater-Kind-Beziehung. 

Auch Beziehungen zwischen Paaren spielen eine Rolle. 

Die Vergangenheit und ihre Geheimnisse sind ebenfalls wichtig.

Das Buch ist unheimlich spannend, es holt einen ab, nimmt einen mit und lässt einen so schnell nicht mehr los, auch weil es so emotional ist.

Ein toller Roman, den ich wirklich  nur empfehlen kann.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
12. April 2017 3 12 /04 /April /2017 19:42

In dem Buch Syltleuchten von Sibylle Narberhaus geht es um Anna. Ihr Ex-Freund steht plötzlich vor der Tür und braucht Hilfe. Kurz darauf verschwindet Anna. Die Feuerwehr wird zu einem Brand gerufen und macht eine schreckliche Entdeckung. Um wen handelt es sich bei der verbrannten Frauenleiche?

Titel und Cover passen super zusammen. Das Cover ist der Hammer. So tolle Farben und ein so tolles Motiv. Macht Lust auf Urlaub und auf das Buch.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Die Insel Sylt mit ihrer Landschaft und den Touristen wird näher beschrieben.

Weitere Themen sind Freundschaft und Liebe.

Interessant finde ich hier auch die Verknüpfung von Ermittlungsarbeit und Beziehung. Das ist finde ich sehr gut gelungen.

Der Krimi ist unheimlich spannend, richtig fesselnd. 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
8. April 2017 6 08 /04 /April /2017 18:55

Schwarze Sonne Roter Hahn von Helge Weichmann, erschienen im Gmeiner Verlag. 

Das beschauliche Winzerdorf Gertelsheim. Neue Verfehlungen und alte Geheimnisse, dazu kommt die Sommerhitze. Die Dorfbewohner werden aufgestellt wie Schachfiguren, eine Partie mit mörderischem Ausgang. Doch es gibt eine Gegenspielerin, mit der er am allerwenigsten gerechnet hat: Maja, die neue Briefträgerin.

Was hat der Titel für eine Bedeutung? Das Cover hat kräftige Farben, aber auch hier fragt man sich nach der Bedeutung. Und wo ist der Zusammenhang?

Zu Anfang des Buches gibt es einen Ortsplan, was gut ist für die Orientierung in dem dem Dorf.

Anfangs gibt es ein paar Handlungsstränge, die begonnen werden, mit denen man erstmal nichts anfangen kann. Aber es wird sich alles aufklären.

Der Schreibstil ist flüssig, es lässt sich gut lesen.

Das Dorfleben und seine Bewohner spielen eine große Rolle und wird gut dargestellt.

Maja finde ich anfangs etwas nervig, aber sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte. Sie ermittelt auf eigene Faust und wie sie dann alles auflöst, fast wie Theater, beeindruckend.

Die Spannung nimmt stetig zu, bis zum Ende. Ein toller Krimi

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
6. April 2017 4 06 /04 /April /2017 18:47

Das Buch Mordsakten von Susann Brennero, erschienen im Gmeiner Verlag. Ein ehemaliger Stasi-Oberst wird in den Wirren des Jahres 1991 in Weimar erschossen. Richterswil und Neusiedl fahnden nach dem Mörder. Ein neu gegründeter Staatenbund von Schweiz, Österreich und Deutschland ist ihr Einsatzgebiet. Verdächtig sind alle Opfer des toten, der an Festnahmen, Verhören und Hinrichtungen beteiligt war. Wer hat seinem Hass freien Lauf gelassen.

Titel und Cover passen zusammen und machen neugierig.

Der Schreibstil ist flüssig, man ist gleich mittendrin in dem Fall.

Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat eines Dichters oder Philosophen. Leider konnte ich nicht viel mit den Zitaten anfangen, ich konnte auch keine wirkliche Verbindung zum jeweiligen Kapitel herstellen.

Die Ermittlungsarbeit und auch die Gedankengänge der Ermittler werden sehr detailliert dargestellt.

Themen sind Ost und West Deutschland, die Stasi, der Sozialismus und Spitzel, bzw. Bespitzelungen. Die Zusammenhänge sind teilweise etwas kompliziert.

Das Buch springt zwischen der aktuellen Ermittlungsarbeit, einer Reisegruppe und der Vergangenheit hin und her. Das hält die Spannung aufrecht und steigert sie stetig bis zum Ende.

 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post