Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
12. September 2015 6 12 /09 /September /2015 09:58
Trauer ist eine lange Reise

In dem Buch Trauer ist eine lange Reise schreibt der Kabarettist Georg Koeniger über die Krankheit seiner Frau, die 2012 an Lungenkrebs erkrankt, obwohl sie sportlich, kerngesund und Nichtraucherin ist. Ihr größter Wunsch ist es, den Jakobsweg bis Santiago de Compostela zu radeln. Doch die Krankheit ist stärker. Und so setzt Georg sich alleine auf sein Fahrrad und fährt los. Eine Reise, die gleichzeitig Abenteuer, Selbstbesinnung und Neuanfang ist und bei der - aller Trauer zum Trotz - Georgs Humor immer wieder aufblitzt.

Als ich das Cover angeschaut habe, dachte ich mir, dass dieses farbenfrohe Cover im ersten Moment gar nicht zu Trauer passt.

Der Titel finde ich stellt eine interessante These auf.

Am Anfang gibt es eine Landkarte mit der Route zur Orientierung.

Der Schreibstil ist flüssig, schön zu lesen.

Das Buch springt zwischen den Erlebnissen auf dem Jakobsweg und den Zeiten vor und nach dem Tod der Frau. Das finde ich gut gemacht.

Man lernt den Beruf des Kabarettisten etwas besser kennen und erfährt Dinge, die man auf der Bühne nicht sieht.

Über die Krankheit und wie man damit umgehen kann, über die Probleme und auch über Ängste wird erzählt.

Über die Trauer, wie man trauern kann, was das bei einem auslösen kann, auch darüber wird berichtet.

Das Buch ist von Humor gespickt, genauso aber auch von Symbolen. Die Muschel als Zeichen des Jakobsweges, wenn ein Sprung vom Jakosweg zurück zur Krankheit erfolgt oder das schwarze Band das das Lesezeichen ist, um nur zwei davon zu nennen.

Das Buch ist auch berührend, ich hatte manchmal wirklich Gänsehaut.

Kein Buch wie jedes andere, Erlebnisse, Trauer und Humor ergänzen sich nahezu perfekt.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
6. September 2015 7 06 /09 /September /2015 20:51
Höllenfrost

In dem Buch Höllenfrost von Tanja Noy ermittelt Zander in einer grausigen Serie von Verbrechen gegen junge Frauen. Julia versteckt sich gleichzeitig in einer eingeschneiten Berghütte im Schwarzwald. In ihrem Kopf tauchen immer wieder Bilder auf, sie kann diese Bilder jedoch nicht wirklich einordnen, findet aber heraus, dass ihr Leben auf einer Lüge beruht und begibt sich auf die Suche nach Antworten.

Durch Zanders Ermittlungen und Julias neue Erkenntnisse entschließt sich der große Gegner zum Gegenschlag auszuholen.

Titel und Cover sind so düster, das kann nur auf einen Thriller hindeuten. So ganz in schwarz eigentlich schon fast nur auf Tanja Noy. Das Cover passt wirklich perfekt zur Geschichte.

Der Schreibstil ist flüssig, man ist gleich mitten in der Geschichte.

Von Anfang bis zum Ende das Buch einfach nur spannend.

Mord und Brutalität sind an der Tagesordnung.

Man bekommt viel Ermittlungsarbeit mit und auch die Beziehungen der Kollegen untereinander. Es sind schon sehr außergewöhnliche Persönlichkeiten dabei.

Es werden viele Schauplätze abwechselnd beschreiben, was die Spannung nochmal steigert.

Ein Buch, das wirklich nichts für schwache Nerven ist und von Anfang bis Ende wirklich spannend. Ein Muss für alle Fans von richtig guten Thrillern.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
5. September 2015 6 05 /09 /September /2015 09:56
Morgenland

In dem Buch Morgenland von Stephan Abarbanell geht es um eine junge Frau, die sich auf die Suche nach einem verschollenen jüdischen Wissenschaftler macht, im zerstörten Nachkriegsdeutschland. Ein Roman über eine besondere Zeit, in der vieles zerstört war und doch alles irgendwie auch auf Anfang stand.

Der Titel hat mich gleich an die Bibel erinnert, da gibt es auch das Morgenland. Das Cover gefällt mir, ich finde es super umgesetzt, mit der Sonne, die durch die Buchstaben blitzt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Es sind etliche fremde Begriffe, die nicht alle erklärt werden, ich denke es sind hebräische. Hier wäre eine Erklärung teilweise wirklich hilfreich gewesen.

Hauptthemen sind der Krieg und die Nachkriegszeit. Die Zerstörung und der Wiederaufbau. Damit verbunden Angst, Hunger, Tod und Krankheiten.

Im Buch ist viel historischer Hintergrund. Die Zusammenhänge sind teilweise kompliziert, man muss konzentriert dabei bleiben.

Das Nachwort hat mir sehr gut gefallen. Es erzählt nochmal kurz mit Bildern von der Geschichte der Schauplätze.

Keine ganz einfach Lektüre, aber vor dem historischen Hintergrund des eigenen Landes wirklich interessant.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
27. August 2015 4 27 /08 /August /2015 18:20
Das Nötigste über das Glück

Vielen Dank an bloggdeinbuch. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

In dem Buch das Nötigste über das Glück von Bernhard Aichner, erschienen im Haymon Verlag geht es um Hans und Elvina. Hans will nicht mehr leben, bis er Elvina kennen lernt. Sie nimmt ihn mit auf einen Roadtrip nach Spanien. Auf dem Weg finden die beiden das stille, zarte, intime Glück.

Der Titel trifft schon mal gleich eine klare Aussage. Das Cover hat schöne Farben. Allerdings würde ich die Farben nicht unbedingt verwenden um das Glück zu beschreiben. Ich hätte spontan ehr fröhliche Farben in rot, orange oder gelb gewählt. Aber irgendwie passt das Cover doch zur Geschichte.

Der Schreibstil ist ziemlich besonders, es ist in ganz kurzen Sätzen geschrieben, teilweise besteht ein Satz nur aus zwei oder drei Wörtern. Insgesamt ist es ein wirklich besonderes Buch, wie ich es so noch nicht gelesen habe. Ich finde, man kann sich die Geschichte gar nicht so gut merken, wie eine Geschichte, die in normal langen Sätzen geschrieben ist. Immer wieder musste ich überlegen, wer war das nochmal? Das passiert mir sonst eigentlich nie. Die Sprache ist für mich wenig einprägsam.

Es geht um das Leben und das Sterben. Es geht um die Vergangenheit. Es geht um das Reisen.

Die beiden Hauptpersonen sind zwei ganz besondere Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können. Elvina ist ziemlich verrückt, ihre Ideen noch viel verrückter. Teilweise ist es aber auch einfach abstrus. Die Sprache ist sehr direkt, die Ausdrücke teilweise sehr derb.

Es geht um Liebe, Sex, Zweisamkeit, Nähe, Wärme und Glück. Dies spielt eine zentrale Rolle.

Psychische Krankheiten spielen eine große Rolle in dem Buch.

Am Ende weiß ich gar nicht so genau, was ich sagen soll. Das Buch war sehr kurz, nur etwas über hundert Seiten. Die Botschaft ist bei mir nicht wirklich angekommen. Ich fand das Buch ehr seltsam. Auf jeden Fall aber speziell.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
23. August 2015 7 23 /08 /August /2015 20:41
Das Eherne Buch

In Das Eherne Buch von Christian von Aster geht es um Jaarn, der letzte Nachkomme aus dem Hause Stahl, der aus den Händen seines Vaters ein Schwert bekommt, das Frieden bringen soll. Es wird "Das Eherne Buch" genannt, da es aus den Sagen und Mythen des Landes geschmiedet ist. Da mächtige Feinde nach dem Schwert trachten, ist es allein Jaarns Aufgabe, das Reich vor dem Untergang zu bewahren.

Der Titel wirkte anfangs seltsam auf mich, im Nachhinein passt er aber gut.

Das Cover deutet auf Fantasy hin und auf Bücher. Die Farben gefallen mir gut.

Der Schreibstil ist flüssig, allerdings hab ich am Anfang etwas gebraucht, um in die Geschichte zu finden.

Es geht um Bücher, um Krieg und Frieden, um Fürsten und Städte, um Macht. Es geht um Wahrheit und Lügen, um Geschichten und Legenden. Es gibt viele Geheimnisse.

In der Geschichte spielen einige beeindruckende Persönlichkeiten eine wichtige Rolle, ich finde das ist hier sehr gut gemacht.

Das Buch ist, vor allem gegen Ende, sehr emotional.

Ein Buch, das die Spannung von Anfang bis zum Ende sehr gut hält.

Das Buch hat mich wirklich gefesselt, ich kann eine eindeutige Empfehlung aussprechen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
16. August 2015 7 16 /08 /August /2015 18:58
Das Geheimnis des Genter Altars

In dem Buch Das Geheimnis des Genter Altars geht es um Daniel, der seinen Freund ermordet in dessen Wohnung findet, damit wird er in rätselhafte Geschehnisse rum um einen Kunstraub aus dem Jahr 1934 hineingezogen wird. Zusammen mit Mara stößt er auf mysteriöse Botschaften in der bis heute verschollenen Tafel des Genter Altars und entdeckt ein unfassbares Geheimnis.l

Das Cover deutet schon auf einen historischen Roman hin. Der Titel verspricht Spannung.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Zu Beginn springt die Erzählung zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was aber sehr gut gemacht ist und die Spannung gut aufbaut. Später wird nur noch in der Gegenwart erzählt, die Spannung wird aber gut aufrecht erhalten.

Es geht um Kirche, Kloster, Kunst, Mord und Religion. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Genter Altar.

Es wird viel recherchiert und kombiniert.

Ein unglaublich spannender Thriller, der auf historischen Ereignissen basiert. Das Buch war besser, als ich es erwartet hätte.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
9. August 2015 7 09 /08 /August /2015 21:29
Bei Zugabe Mord

Zur Verfügung gestellt vom Haymon Verlag, vermittelt durch Bloggdeinbuch. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

In dem Buch Bei Zugabe Mord von Tatjana Kruse, erschienen im Haymon Verlag geht es um die Salzburger Festspiele, bei denen momentan mehr gestorben als gesungen wird. Ein Sänger nach dem anderen verstummt, das kann Opernsängerin Pauline Miller nicht hinnehmen. Also vermittelt sie auf eigene Faust.

Titel und Cover deuten schon auf Bühne und Oper hin. Die Farben des Covers sind richtig satt, was wirklich passend ist. Was der Hund zu bedeuten hat, konnte ich mir am Anfang nicht wirklich vorstellen, nach dem Lesen des Buches ist es glasklar und damit passt er auch wieder gut aufs Cover.

Das Buch ist aufgebaut wie eine Oper, es gibt eine Ouvertüre und mehrere Aufzüge. Innerhalb der Aufzüge gibt es wiederum Kapitel.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet relativ schnell ins Buch. Der Humor ist von einer besonderen Sorte. Er ist größtenteils wirklich herrlich, ab und zu ist er allerdings auch etwas absurd.

Es geht um die Oper, um die Proben, um die Personen, die bei einer Oper mitwirken. Regisseur, Bühnenbildner, die Sänger. Die Personen sind wirklich gut ausgearbeitet, sie sind größtenteils ziemlich außergewöhnlich. Von den Proben bekommt man einiges mit, aber auch von der Oper im Allgemeinen. Was wiederum zum Humor des Buches passt.

Pauline, die Hauptperson ist sehr detailliert ausgearbeitet und eine wirklich schräge Sängerin, bei der man einiges zu lachen hat. Wer aber noch viel witziger ist, ist der Hund von Pauline. Also sowas habe ich noch nicht gesehen. Der ist wirklich zum Brüllen. Es gab mehrere Szenen, bei denen ich laut gelacht habe.

Die Morde die passieren sind teilweise ziemlich brutal, es fließt mitunter sehr viel Blut, womit ich so nicht gerechnet hätte.

Die ganze Geschichte spielt in Salzburg.

Ein wirklich außergewöhnliches Buch, mit außergewöhnlichem Humor und außergewöhnlichen Personen und Tieren. Eine Lektüre für zwischendurch zum Lachen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
7. August 2015 5 07 /08 /August /2015 17:03
Baba Dunjas letzte Liebe

In dem Buch Baba Dunjas letzte Liebe von Alina Bronsky geht es um die Tschernobyl-Heimkehrerin Baba Dunja. Der Rest der Welt fürchtet nach dem Reaktorunglück die strahlenden Waldfrüchte, Baba Dunja baut sich dort ihr Leben auf, mit ein paar Gleichgesinnten. Da ist Petrow, der in der Hängematte Liebesgedichte liest und die Melkerin Marja, die mit dem fast hundertjährigen Sidorow anbandelt. Baba Dunja schreibt Briefe nach Deutschland an ihre Tochter. Doch dann kommen Fremde ins Dorf...

Das Cover wirkt ein bisschen altmodisch, aber die Farben gefallen mir. Zum Buch passt es gut.

Der Titel gefällt mir auch.

Der Schreibstil ist flüssig, gewürzt mit einer speziellen Portion Humor.

Das Dorf liegt in der sog. Todeszone von Tschernobyl.

Es ist eine Gemeinschaft von alten Leuten, die aber gleichzeitig in der Einsamkeit wohnen. Deshalb sehen sie manchmal die Geister der Toten.

Die Strahlung und die Angst davor sind Thema, damit verbunden die Fruchtbarkeit des Bodens und die Ernte und auch die Menschen, die sich dafür interessieren, zum Beispiel Biologen und Wissenschaftler. Auch das Alter und die Gesundheit. Und die Familie.

Ein außergewöhnliches Buch, ein humorvolles Buch, ein Buch zum Nachdenken.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
3. August 2015 1 03 /08 /August /2015 16:58
Worte in meiner Hand

Helena arbeitet als Magd bei einem Buchhändler in Amsterdam. Da sie gerne liest und schreibt, ist das für sie ein großes Glück. Ein neuer Hausgast ihres Herrn fasziniert sie: er arbeitet viel und zieht viele Besucher an. Sein Name ist Renè Descartes. Zum Distanz wahren ist sie zu neugierig. Auch Descartes ist bald von ihrem Charme und Wissensdurst eingenommen. Sie verlieben sich, doch das darf nicht sein. Die Geschichte einer Frau, die mehr vom Leben verlangt, als ihre Zeit ihr bereit ist zu geben.

Beim Titel habe ich mich nach der Bedeutung gefragt. Das Cover zeigt einen ziemlich traurigen Blick.

Der Schreibstil ist flüssig und man findet gut in die Geschichte.

Im Text sind viele französische Begriffe, teilweise auch ganze oder halbe französische Sätze, die nicht übersetzt werden. Das finde ich etwas schade, da ich diese leider nicht verstanden habe.

Es geht um das Magd-Sein, um die Wissenschaft, um die Erziehung und um Entdeckungen. Um das Lesen und Schreiben.

Die Rolle und Stellung der Frau in der damaligen Zeit wird sehr deutlich.

Insgesamt ein schönes historisches Buch. Das besondere ist der wahre Hintergrund der Geschichte, was ich immer besonders interessant finde.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
27. Juli 2015 1 27 /07 /Juli /2015 07:16
Die seltsame Reise mit meinem Bruder

In dem Buch die seltsame Reise mit meinem Bruder von Renèe Karthee geht es um die Geschwister Nelly und Nils. Nelly hat gewusst dass irgendwann der Tag kommen wird, aber sie hat nicht so schnell damit gerechnet. Ihre Mutter stürzt beim Säubern der Dachrinne, ausgerechnet zwei Tage vor der Hochzeit in England. Nelly muss sich um ihren autistischen Bruder kümmern. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise nach England. Auf der Reise wird Nelly viel abverlangt, sie braucht viel Geduld, aber sie lernt auch das Glück kennen.

Als ich den Titel das erste mal gelesen habe, habe ich mich gleich gefragt, warum eine seltsame Reise? Das Cover hat schöne Farben, es gefällt mir.

Der Schreibstil ist toll, er ist gewürzt mit Humor, sodass man öfter schmunzeln muss.

Am Ende jeden Kapitels gibt es ein Rezept, das auch wirklich witzig geschrieben ist.

Es geht um Familie, um das Leben mit Behinderung, ums Verliebt sein.

Es geht auch um England und die Hochzeit in England, bei der man etwas über die Schotten lernt und über die Kopfbedeckungen in England.

Ein wunderschöner Roman, gewürzt mit Humor, toll!

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post