Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. Mai 2018 6 26 /05 /Mai /2018 13:23

In dem Hörbuch Mami Fee & ich - Der große Cupcakezauber von Sophie Kinsella geht es um die 7-jährige Ella. Sie hat keine ganz normale Familie, denn ihre Mama ist eine Fee und Ella eine Junior-Fee. Das ist super praktisch, denn abrakadabra, kann Mama eine Kuh in die Küche zaubern, wenn mal wieder keine Milch im Haus ist. Gut, dass Ella ihr zur Hand geht, denn sie ist zwar die allerbeste Mami der Welt, aber beim Zaubern hapert es manchmal ein bisschen....

Der Titel deutet schon aufs Zaubern hin, Magie finde ich immer toll, weil es die Fantasie anregt. Das Cover ist pink und farbenfroh, passt aber super zum Titel.

Man kann dem Hörbuch gut folgen, die Sprechstimme ist angenehm und die Sprache ist kindgerecht, die Geschichte wird aus Sicht von Ella erzählt. Die Zauber sind mit Geräuschen untermalt, das passt sehr gut und lockert das ganze etwas auf. Es sind ein paar Englische Begriffe im Text, was ich aber gut finde, da die Kinder ja heute schon früh englisch lernen.

Behandelte Themen sind zum Beispiel die Familie, die Schule und das Backen.

Man kann aus meiner Sicht auch etwas lernen beim Zuhören. Zum Beispiel zum Thema Gerechtigkeit und Fairness.

Ein rundum gelungenes Kinder-Hörbuch mit ein bisschen Magie.

Diesen Post teilen

Repost0
25. Mai 2018 5 25 /05 /Mai /2018 16:44

In dem Buch Bülent Rambichler und die fliegende Sau von Anja Bogner wird in Strunzheim im schönen Frankenland eine Leiche gefunden. Vorbei mit der beschaulichen Provinzidylle. Bülent Rambichler ist gebürtiger Strunzheimer und Kriminaler, doch er hat wenig Lust, sich in seine alte Heimat zu begeben.

Beim Titel musste ich schon irgenwie schmunzeln. Beim Cover habe ich mich gefragt, was genau das wohl für ein Tiermix sein soll. Und wo ist die Verbindung zwischen Titel und Cover?

Der Schreibstil ist flüssig und sehr humorvoll. Man muss schon oft schmunzeln. Das Buch ist gespickt mit fränkischen Begriffen und Redewendungen. Für alle Nicht-Franken gibt es am Ende ein Glossar.

Das Dorfleben und das Dorfgetratsche spielen eine große Rolle und ist herrlich überspitzt dargestellt. Die Personen sind mitunter eben genauso seltsam dargestellt, wie sie auf dem Dorf auch sind. Auch die Familie wird auf dem Dorf groß geschrieben.

Die Ermittlungen nehmen ebenfalls eine wichtige Rolle ein, sind mitunter aber wirklich abenteuerlich.

Für mich als fränkisches Dorfkind eine sehr amüsante Lektüre, die mich oft zum Schmunzeln gebracht hat, einfach herrlich.

Diesen Post teilen

Repost0
24. Mai 2018 4 24 /05 /Mai /2018 17:17

Himmlisch lecker, aber leider sehr sensibel. Für die in Deutschland lebende Französin Aurèlie war es eine Herausforderung, perfekte Macarons, die immer gelingen. Dafür hat sie lange probiert. So backen sie unvergleichlich gute Macarons.

Der Titel macht gleich klar, um was es geht. Das Cover passt dazu und macht Appetit.

Zu Beginn gibt es eine Auflistung der Gerätschaften, die man benötigt. Gleich darauf folgen die 7 goldenen Regeln des Macaronbackens.

Das Buch beinhaltet Basisrezepte für die Schalen und die Ganache. Beide sind Schritt für Schritt erklärt und jeder Schritt ist einzeln bebildert. Das ganze ist anschaulich und sehr detailliert erklärt.

Die Fotos sind super toll, es wurde hierbei auf Details geachtet, man sieht, dass mit Liebe fotografiert wurde. Zum Beispiel gibt es auch gleich Ideen zum Anrichten.

Bei den Rezepten gibt es "normale" und "außergewöhnliche" Kombinationen, genauso wie süße und salzige Varianten, eine tolle Mischung.

Am Ende gibt es Fragen, wenn etwas schief gegangen ist. Sie beinhalten die Erklärung, warum das so ist und wie man das beim nächsten Mal besser machen kann.

Ich habe Schokoladen-Macarons ausprobiert. Der Arbeitsaufwand ist natürlich etwas höher, als wenn ich Kekse backe, aber er ist nicht so hoch, wie ich dachte.

Optisch sind mir die Macarons ganz gut gelungen für das erste Mal, finde ich. Und geschmacklich sind sie ein Traum.

Das Buch schafft es wirklich, das Macaron-Backen für Anfänger Schritt für Schritt verständlich zu erklären. Man muss eben einige Regeln beachten, was aber alles sehr gut beschrieben ist.

Wenn man etwas zu einem besonderen Anlass backen will oder sich etwas leckeres gönnen möchte, das es nicht jeden Tag gibt, kann ich euch dieses Buch empfehlen.

Diesen Post teilen

Repost0
23. Mai 2018 3 23 /05 /Mai /2018 20:01

In dem Buch Seven Nights New York geht es um die Romanze von Kate mit dem Millionär Rylan. Sie ist hart gefallen, als sie ihm ihr Vertrauen schenkte. Doch Kate kann Rylan nicht vergessen und Rylan kann Kate nicht vergessen. Sie ließ ihn das erste Mal fühlen. Er ist fest entschlossen sie zurück zu gewinnen. Sie gibt ihm eine gemeinsame Woche, in der er sich beweisen kann.

Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, was wohl in den sieben Nächten passieren wird. Das Cover ist einfach, wirkt aber irgendwie elegant, es passt zu New York.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Es gibt einen ersten Teil, Seven Nights Paris, man findet aber auch ohne den ersten Teil gut in den zweiten.

Verschiedene Themen spielen eine wichtige Rolle. Im Vordergrund steht die Beziehung zwischen Rylan und Kate, die nicht einfach ist. Was auch durch die Vergangenheit und die Familien der beiden begründet ist. Geld, Ehrlichkeit und Vertrauen spielen ebenfalls eine Rolle.

Die Liebe und die Anziehungskraft der beiden spielen genauso eine Rolle wie die Erotik und der Sex. Es prickelt ab und zu ganz schön. 

Auch die Gefühle und Gedanken der beiden werden beschrieben.

Eine rundum gelungene Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, gewürzt mit Erotik.

Diesen Post teilen

Repost0
18. Mai 2018 5 18 /05 /Mai /2018 19:48

In dem Buch Das Grab unter Zedern von Remy Eyssen geht es um den Ort Le Lavandou. Ein vermeintlicher Kindermörder wird aus Mangel an Beweisen aus dem Gefängnis entlassen. Daraufhin wird ein Toter am Strand gefunden und es scheint eindeutig, wer der Mörder ist, doch der Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter glaubt nicht an die naheliegende Variante. Er stellt Nachforschungen an, die führen ihn auf die Insel Porquerolles. Alles deutet daraufhin, dass der Täter dabei ist, weitere Verbrechen zu begehen. Niemand will dem Rechtsmediziner glauben...

Beim Titel habe ich mich gefragt, wie es wohl dazu gekommen ist, was ist vorher passiert? Das Cover deutet schon auf Frankreich hin, es hat tolle Farben.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Die Ermittlungen sowie die rechtsmedizinischen Untersuchungen und Ergebnisse nehmen eine große Rolle ein.

Der Rechtsmediziner Leon Ritter ist ein bemerkenswerter Mann, der seine Prinzipien hat und ist von Anfang an sympathisch, aber teilweise leider alleine mit seiner Meinung. Er hat es wirklich nicht leicht, gibt aber nicht auf. 

Das Buch ist unheimlich spannend, dauernd passiert irgendwas Neues, was noch mehr Fragen aufwirft. Man will es nicht aus der Hand legen.

Ein spannender Krimi mit einem sympathischen Ermittler, ganz nach meinem Geschmack.

Diesen Post teilen

Repost0
15. Mai 2018 2 15 /05 /Mai /2018 15:13

Über brands you love durften wir die Saltletts LaugenCracker testen.

Die LaugenCracker von Saltletts fanden wir sehr lecker. Sie sind knusprig, nicht zu salzig und schmecken gut nach Laugengebäck. Sie haben eine schöne Größe. Man kann sie pur essen, aber auch mit Käse, Wurst oder einem Dip. Uns schmecken die Cracker besser, als Salzstangen oder Salzbrezeln, weil sie knackig sind, aber irgendwie auch nicht ganz so hart. Wir sind rundum begeistert.

Das tolle an den LaugenCrackern ist, dass man mit Ihnen auch kreativ werden kann und zum Beispiel Hasen oder Spinnen auf dem  Teller anrichten kann sowie Türme bauen oder Häppchen anrichten. Ziemlich vielseitig also. So sind die LaugenCracker auch sehr gut für Kinder geeignet.

Rezepte und Inspirationen findet ihr unter www.saltletts.de.

Diesen Post teilen

Repost0
14. Mai 2018 1 14 /05 /Mai /2018 17:15

In dem Buch Ein Sommer und ein ganzes Leben von Kristina Valentin geht es um Katharina, die an ihre Kunden und an ihre Kinder denkt, nur viel zu selten an sich selbst. Sie lernt ihren charmanten Nachbarn David kennen und erfährt, dass er im Rollstuhl sitzt. Beide schweigen über ihre Vergangenheit und ihren großen Schmerz. Beide begegnen sich immer wieder im Garten. Für Katharina beginnt der überraschendste Sommer ihres Lebens...

Der Titel klingt schon nach Liebesgeschichte, das Cover ist wirklich schön.

Der Schreibstil ist flüssig, das Buch wird aus Sicht von Katharina erzählt. Sie war mir gleich sympathisch, ihre Art zu erzählen, nimmt einen gleich mit und lässt einen ab und zu schmunzeln. Man kann es nur schwer aus der Hand legen.

Es geht um die Familie und den Job, aber hauptsächlich geht es um die Liebe und um die Vergangenheit. Das Buch regt wirklich zum Nachdenken an, da es Themen wie das Leben im Rollstuhl anspricht. 

Das Buch ist sehr emotional.

Eine schöne Sommerlektüre, die schwierige und schöne Themen vereint. Gleichzeitig kann man es nicht aus der Hand legen und es ist sehr emotional. 

Eindeutig eine Empfehlung!

Diesen Post teilen

Repost0
12. Mai 2018 6 12 /05 /Mai /2018 16:52

In dem Buch Das Gefühl von Sommerblau von Hannah Tunnicliffe lädt Max seine Freunde zum vierzigsten in sein Haus in der Bretagne ein. Er möchte tanzen, trinken, lachen und ihnen ein Geheimnis verraten. Juliette - die für ihre pflegebedürftigen Eltern ihr Restaurant in Paris aufgegeben hat startet jetzt als Neuanfang bei Max als Köchin. Beide ahnen nicht, was das Schicksal für sie bereit hält.

Beim Titel habe ich mich gefragt, wie sich Sommerblau wohl anfühlt? Das Cover ist stimmig, es hat tolle Farben. 

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell ins Buch.

Ein wichtiges Thema ist die Familie. Beziehungen und die Liebe spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Das wichtigste Thema ist die Freundschaft. Max verbindet mit seinen College-Freunden eine ganz besondere Freundschaft. Seit vielen Jahren sind sie befreundet und obwohl sie sich nicht so häufig sehen, kennen und verstehen sie einander sehr gut. In diesem Zusammenhang spielt auch die Vergangenheit immer wieder eine Rolle, da das Studium schon länger her ist und man sich natürlich an Dinge aus dem Studium oder der Zeit danach erinnert. 

Man lernt Max und seine Freunde relativ gut kennen, man kann sich ein Bild über das bisherige Leben jedes einzelnen machen.

Eine unterhaltsame Lektüre, die an manchen Stellen etwas mehr Tiefgang haben könnte.

Diesen Post teilen

Repost0
9. Mai 2018 3 09 /05 /Mai /2018 17:23

Im zauberhaften Eisladen von Heike Eva Schmidt geht es um Elli und ihre Familie. Sie sind mit ihren drei Familienhühnern umgezogen und Elli verbringt ihre Freizeit am liebsten bei ihrem Großvater im Eisladen. Ihr fällt die Auswahl bei Sorten wie Vanikirsch, Krokantuss oder Banandel schwer. Und macht das Eis glücklich oder albern oder mutig? Elli entdeckt dann auch noch ein Geheimfach unter der Eistheke und auf einmal schmeckt das Karamelleis bitter. Elli wird stutzig. Könnte in Opas Eisladen Magie im Spiel sein?

Im Titel versteckt sich schon ein tolles Wortspiel, das Cover ist schön und bunt und passt zum Titel.

Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht. Im Text befinden sich ab und zu kleine Illustrationen. Sie sind einfach aber passend. 

Elli ist ein lebensfrohes Mädchen, vor allem aber ist sie neugierig.

Über Ellis Familie wird einiges erzählt.

Das Hauptthema ist jedoch die Eisdiele des Opas. Elli ist einem Geheimnis auf der Spur, zwischendurch wird man ganz schön auf die Folter gespannt, weil man endlich wissen will, was es mit dem Eis und der Eisdiele auf sich hat.

Ist da wirklich Magie im Spiel? Ich will nicht zu viel verraten. Nur so viel, es ist eine zauberhafte Geschichte, die ich nur empfehlen kann.

Diesen Post teilen

Repost0
8. Mai 2018 2 08 /05 /Mai /2018 21:44

In dem Buch Ein halbes Jahr zum Glück von Julie Lawson Timmer geht es um Markie. Sie ist frisch geschieden und zieht mit ihrem Sohn in einen herunter gekommenen Vorort. Sie will sich vor der Welt verkriechen, hat die Rechnung aber ohne ihre neue Nachbarin gemacht. Die resolute Mrs. Saint hat es sich zur  Mission gemacht, Markie aus ihrem Schneckenhaus zu holen. Doch die wehrt sich dagegen, muss jedoch bald zugeben, dass die Maßnahmen ihrer Nachbarin tatsächlich helfen. Dann kommt der Tag, an dem Mrs. Saint auf einmal Markies Hilfe braucht.

Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, was wohl alles passiert in dem halben Jahr. Das Cover hat tolle Farben.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch.

Themen sind die Scheidung und der Umzug sowie die Mutter-Sohn-Beziehung.

Weiterhin spielen zwischenmenschliche Beziehungen und gegenseitige Hilfe eine Rolle.

Die Nachbarin und ihre Angestellten sind etwas ganz Besonderes. Die Nachbarin hat einige Geheimnisse. Manchmal fragt man sich doch, warum sie auf diese oder jene Art und Weise reagiert. Dass es aber einen solchen Hintergrund hat, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Da war ich wirklich überrascht.

Ein unterhaltsames Buch, bei dem man schon immer auf die nächste Aktion der Nachbarin wartet. Es hat mich gut unterhalten und am Ende wirklich überrascht.

 

Diesen Post teilen

Repost0