Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
24. August 2014 7 24 /08 /August /2014 13:45
Länger als sonst ist nicht für immer

In dem Buch "Länger als sonst ist nicht für immer" von Pia Ziefle geht es um Lew, Ira und Fido. Drei Kinder, die sich zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten treffen. Für sie gibt es keine Heimat, da auf ihrer Kindheit ein Schweigen lastet. Erst als im Jahr 2005 Iras Vater im Sterben liegt und Lew überraschend Nachricht aus Indien bekommt, öffnet sich ein Weg in die Vergangenheit.

Den Titel musste ich anfangs öfter lesen, um ihn zu verstehen. Das Cover gefällt mir irgendwie.

In den Schreibstil muss man erst hineinfinden, dann lässt er sich aber ganz flüssig lesen. Das Buch ist gefühlvoll und berührend geschrieben.

Im Buch sind auch einige Englische Sätze, was mich jetzt nicht gestört hat.

Es gibt viele Handlungsorte über den ganzen Erdball verteilt.

Die Geschichte spielt über Jahrzehnte hinweg, teilweise springt man vor und zurück. Man muss dabei bleiben, aber es ist spannend.

Was nochmals die Spannung steigert ist, dass die Geschichten der drei Kinder immer abwechselnd erzählt werden und man so teilweise länger warten muss, bis man weiß, wie die eine Geschichte weiter geht. Das führt dazu, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will.

Themen sind Familie, Freundschaft, Liebe, Tod und Geschichte der DDR.

Das Ende hat mich irgendwie nicht so wirklich zufrieden gestellt.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
15. August 2014 5 15 /08 /August /2014 15:46
ICE TEA von TeeGschwender

Den neuen ICE TEA von TeeGschwender gibt es in 8 verschieden Sorten. 5 davon sind in reiner Bio-Qualität. Der Eistee ist aus echtem Tee hergestellt. Und das schmeckt man auch. Das Getränk gibt es im handlichen 0,5l Tetra-Pack, dass man es auch unterwegs gut trinken kann. Allerdings wäre eine größere Verpackung für Zuhause auch gar nicht schlecht.

Insgesamt fand ich die 8 Sorten sehr lecker, gut gekühlt war es eine super Erfrischung. Eine gute Alternative zu Saft bzw. Saftschorle für den Sommer.

Zu den einzelnen Sorten:

Kräutertee Holunderblüte BIO: Relativ süß und aromatisch
Grüntee Minze BIO: sehr erfrischend, genau richtige Menge an Minze
Grüntee Mate: Schmeckt sehr gesund, etwas bitter
Grüntee Ingwer-Orange BIO: Den Ingwer schmeckt man intensiv, ehr bitter als süß, aber sehr lecker!
Früchtetee Schwarzkirsche BIO: Sehr fruchtig und lecker
Früchtetee Waldbeere BIO: Man schmeckt den Tee, er ist nicht zu süß
Rooitea Mango-Passionsfrucht: Exotisch fruchtig, nicht zu süß
Schwarztee Grapefruit Apfel: War sehr lecker, wobei es für meinen Geschmack noch etwas herber sein könnte.

Ich finde es gut, dass man den Tee schmeckt, es schmeckt natürlich. Was ich auch sehr gut finde ist, dass die Tees nicht zu süß sind, was bei anderem Eistee oft der Fall ist.

Eindeutig zu empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Getränke
Kommentiere diesen Post
13. August 2014 3 13 /08 /August /2014 19:39
Vergessen

In dem Buch Vergessen von Elke Pistor, erschienen bei Ullstein, geht es um die Kommissarin Verena Irlenbusch, die in einer komplizierten Mordserie ermittelt, als die Alzheimererkrankung ihrer Großmutter sich verschlimmert. Außerdem hat sie in dem Fall einen neuen Kollegen, der ihr nicht wirklich hilft. Verena kommt mit ihrem Kollegen einem Psychopaten auf die Spur, doch jetzt verfängt sich Verena in seinem Netz aus lang vergessener Schuld und neuem Hass. Wird sie den Fall heil überstehen?

Hier könnt ihr das Buch bestellen. Vielen Dank auch an www.bloggdeinbuch.de

Das Cover passt schon mal gut zu einem Krimi, es ist sehr düster und wirkt geheimnisvoll. Der Titel kann erst mal auf alles Mögliche hindeuten. Im Endeffekt passt er aber perfekt zu dem Buch.

Der Schreibstil ist sehr gut, das Buch lässt sich flüssig lesen. Das Buch holt einen sofort ab und lässt einen bis zum Ende nicht mehr los. Genau so, wie das bei einem Krimi sein muss.

Man erfährt viel über die Krankheit Alzheimer, über die Auswirkungen und Tücken und die Folgen für die Familie und die Umgebung. Hier wird zum Beispiel besonders die Doppelbelastung zwischen Beruf und der Pflege von Angehörigen deutlich.

Die Ermittlungsarbeit der Polizei ist teilweise sehr detailliert beschrieben, man kann sich gut vorstellen, wie man in einem Team ermittelt. Welche Fragen man sich stellen muss bzw. in welche Richtung man denken muss, um in einem Fall weiter zu kommen. Sehr gut gemacht.

Weitere Themen sind auch Freundschaft, Familie und die Kollegen. Auch der Tod, Schuld und Mord spielen eine Rolle.

Die Geschichte ist sehr vielschichtig aufgebaut, teilweise gibt es mehrere Schauplätze gleichzeitig, es kommen unvermittelt neue hinzu. Es bleibt immer interessant und spannend. Man wird dann immer neugierig und will wissen, wie das eine mit dem anderen zusammen hängt und wo der Zusammenhang liegt.

Das Buch ist sehr emotional und berührend. Ich finde es beeindruckend, wie die Geschichte aufgebaut ist und wie sie sich entwickelt. Das erwartet man so nicht.

Ich kann das Buch nur empfehlen. Ein sehr kurzweiliger, sehr spannender und gut geschriebener und aufgebauter Krimi mit einer Thematik, die man in dieser Form nicht oft zu lesen bekommt.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
8. August 2014 5 08 /08 /August /2014 11:41
Der eiserne Sommer

Im Buch Der eiserne Sommer von Angelika Felenda geht es um Kommisar Reitmeyer, der es satt hat die Marionette des Polizeipräsidenten zu sein. Die Ermittlung einer Mordserie im Jahr 1914 führt ihn von den Villen der Großbürger zu dem berüchtigten Cafe Neptun, Vergnügungsort der Offiziere. Aber gegen das Militär darf er per Gesetz nicht vorgehen. Dann macht er eine ungeheuerliche Entdeckung...

Titel und Cover passen zusammen, alles ist ein bisschen düster, es deutet schon auf einen Krimi hin.

Der Anfang ist etwas verwirrend, dann lässt es sich aber gut lesen, der Schreibstil passt zum Buch.

Man erfährt viel über die Polizei in dieser Zeit, über die Ermittlungsarbeit und die Ausbildung bei der Polizei. Der Azubi ist einer meiner Lieblingsfiguren im Buch gewesen.

Andere Hauptthemen sind das Militär und seine Mitglieder, Homosexualität und die damalige Gesetzeslage und Denkweise sowie der Krieg und die Politik.

Es gibt viele Intrigen und Machenschaften.

Das Buch ist keine leichte Kost, man muss immer konzentriert bleiben, damit man den Anschluss nicht verpasst und auch weiß, wer welche Intrige mit wem warum weiter gesponnen hat.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
6. August 2014 3 06 /08 /August /2014 07:52
Silicon Wahnsinn

In dem Buch Silicon Wahnsinn von Katja Kessler wandert Katja Kessler mit ihrem Mann ein Jahr ins Silicon Valley aus. Über Nacht findet sie sich mit ihren 4 Kindern und 7 Koffern in einem Mini-Apartment am Highway wieder.

Alltag heißt mit einem Mal: Kolibris vor dem Küchenfenster und Popo-Vermessungs-Roboter in der Jeans-Abteilung. Ganz schnell wird aber auch klar, dass einiges schief läuft.

Titel und Cover sind schonmal sehr witzig auf den ersten Blick. Sie passen zueinander und sie passen wunderbar zum Buch.

Der Schreibstil ist auch witzig, es liest sich, als würde dir jemand was erzählen.

Es sind auch ab und zu immer wieder Fotos sowie kleine Handskizzen dazwischen, was das ganze auflockert. Ebenfalls finden sich immer wieder Zitate oder Sprüche dazwischen, was ebenfalls etwas auflockerndes hat.

Es wird viel erzählt über Familie, Kinder, Freundschaft, Beziehung, der Alltag im fremden Land, das Auswandern und seine Probleme.

Man lernt Amerika etwas besser kennen, die Eigenheiten, die Landschaft, Städte, das Wetter.

Mitunter fand ich es zwischendurch leider auch etwas langweilig.

Alles in allem würde ich sagen, ein witziges Buch, das leider nicht immer schafft, den Spannungsbogen oben zu halten.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
31. Juli 2014 4 31 /07 /Juli /2014 21:09

In dem Buch Wilder Wacholder von Susanne Schomann, erschienen im Mira Taschenbuch Verlag geht es um Isabell Valentine, die Cornwall gegen die blühende Heide von Lunau eintauscht. Sie wagt nach dem Unfalltod ihres Mannes einen Neuanfang, beruflich und privat. Doch der Arzt von Lunau will keine feste Bindung eingehen, auch wenn es etwas besonderes zwischen den beiden zu sein scheint. Als sich die beiden zum ersten Mal küssen duftet es nach wildem Wacholder. Und als sie die Vergangenheit einholt ist er für sie da.

Hier könnt ihr das Buch bestellen. Vielen Dank auch an bloggdeinbuch.de

Wilder-Wacholder.jpg

Titel und Cover des Buches passen wirklich gut zusammen, beides wirkt idyllisch und beides passt auch zur Geschichte wie die Faust aufs Auge. Ich finde fast sogar, dass das Cover ein bisschen unscheinbar daher kommt. Man vermutet gar nicht, was für ein tolles Buch dahinter steckt. Aber es passt, es ist alles stimmig.

Der Schreibstil ist wirklich toll, er hat einen gleich gefangen genommen und nicht mehr losgelassen.

Das Buch ist super spannend, ich habe das Buch regelrecht verschlungen, konnte es immer nur weg legen, wenn es wirklich sein musste, bzw. wie es dann schon viel zu früh zu Ende war.

Es geht um ein Dorf, um die Gemeinschaft dort, um Freundschaft und Familie, um Liebe, Sex und Beziehungen. Es sind tolle Charaktere dabei, nicht nur die Hauptpersonen sind beeindruckend. Liebenswerte alte Damen, ein besonderer Doktor und eine begnadete Bäckerin.

In dem Buch werden Gefühle so toll beschrieben, es ist so rührend, wie man es selten bei Büchern erlebt.

Was noch dazu kommt, ist eine besondere Erotik, die noch zusätzlich in dem Buch verpackt ist.

Dieses Buch ist wirklich eine so tolle Mischung aus einem super Schreibstil, der Gefühle toll beschreibt und so rührend ist, dazu kommt dieses gewisse Etwas an Erotik und nicht zu vergessen die Spannung. Ein Buch, das ich euch ohne Zweifel voll empfehlen kann. Ich glaube, das war eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

 

Hinten im Buch sind zusätzlich noch ein paar Rezepte abgedruckt, da die Hauptperson beruflich ihr Geld mit Torten verdient.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
25. Juli 2014 5 25 /07 /Juli /2014 18:06

Im Buch Perfekt ist jetzt von Tim Tharp geht es um Sutter Keely, der sich vom Ernst des Lebens nicht runterziehen lässt. Er feiert gerne Party, aber es geht ihm nicht um sinnloses Feiern. Und Aimee hat gleich den Philosophen in ihm entdeckt, als sie ihn sternhagelvoll auf dem Rasen gefunden hat. Geht es nicht darum, dass wir den Augenblick leben? Sollen die anderen doch in ihrer strahlenden Zukunft glücklich werden, Sutter trinkt lieber noch einen Schluck Whiskey und stürzt sich mitten ins perfekte jetzt.

Perfekt-ist-jetzt.jpg

Titel und Cover haben für mich erstmal keinen Zusammenhang, das Cover finde ich aber irgendwie cool.

Der Schreibstil ist toll, man fühlt sich von Anfang an angesprochen bzw. einbezogen. Es ist in Jugendsprache geschrieben, was man an vielen Ausdrücken merkt.

Die Gedankengänge sind sehr abwechslungsreich. Von lustig über seltsam bis hin zu so tiefsinnig, dass man einfach darüber nachdenken muss. Nachdenken über sich und das Leben und die Zukunft.

Themen sind Beziehungen zwischen Jungs und Mädels, Freundschaften, Expartner und die Familie.

Teilweise hat mich das Buch wirklich berührt.

Ich kann mich nicht wirklich entscheiden, was ich von dem Buch halten soll. Teilweise war es sehr tiefsinnig und berührend, hat wirklich zum Nachdenken angeregt, teilweise war es auch einfach nur seltsam.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
19. Juli 2014 6 19 /07 /Juli /2014 12:54

Im Buch Der Klang der Lüge von Liv Winterberg geht es um das Dorf Seriol im Jahre 1308.  Die junge Vertriebene, Alissende, findet in diesem idyllischen Pyrenäendorf einen Platz im Leben und ihre große Liebe. Dass fast alle Dorfbewohner der Religionsgemeinschaft der Katharer angehören, kümmert sie nicht. Ein voller Bauch ist ihr wichtiger. Doch als die Männer des Bischofs die "Ketzer" festnehmen, bleibt Alissende mit den Kindern alleine im Dorf zurück. Sie will und kann sich nicht mehr länger heraushalten.

Klang-der-Luge.jpg

Das Cover ist einfach gehalten, man kann aber schon erkennen, dass es ein historischer Roman ist.

Der Titel weckt schon das Interesse, ich habe mich gleich schon gefragt, um was für eine Lüge es gehen wird.

Eine Personenübersicht am Anfang des Buches verschafft einem gleich schonmal einen Überblick.

Der Schreibstil ist toll, er nimmt einen gleich gefangen.

Man erfährt sehr viel über die Zeit damals, über Vertreibung, Hunger, Glaube, Religion und Kirche und Städte und Dörfer. Ebenso wie über das Leben zur damaligen Zeit.

Das Buch handelt auch von Hinterhältigkeiten und Lügen.

Von dem Dorf Seriol mit seinen Kindern kann man noch einiges lernen. Nicht nur die Ideen, die die schlauen Kinder haben, nein auch der Zusammenhalt ist beeindruckend.

Das Buch hat mich sehr berührt.

Ein Glossar und ein Nachwort zum historischen Hintergrund runden das ganze ab.

Eines der besten historischen Bücher, das ich je gelesen habe. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
15. Juli 2014 2 15 /07 /Juli /2014 17:07

Im Sommer der Freiheit von Heidi Rehn geht es um Selma, die jedes Jahr mit ihrer Familie in die Sommerfrische nach Baden-Baden fährt. Sie hat gerade das Autofahren gelernt und wartet sehnsüchtig auf ihren Verlobten Gero. Auf einem Ausflug ins Elsass lernt sie den französischen Fotografen Robert kennen und verliebt sich in ihn. Doch wir haben das Jahr 1913 und der Geliebte wird schon bald zu den Feinden zählen.

Sommer der Freiheit

Der Titel sagt erstmal nicht viel aus, man kann vielleicht schon auf Krieg schließen, muss aber nicht sein. Dass Cover passt super zum Buch, es ist alt, deutet auf früher hin und ist in sich stimmig.

Der Schreibstil passt zur Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts. Einige Begriffe aus der damaligen Zeit sind schon dabei, die vielleicht auf das erste Lesen etwas seltsam klingen. Aber früher hat man eben so gesprochen und man fühlt sich dann etwas in diese Zeit zurück versetzt.

Es geht um die Zeit kurz vor dem ersten Weltkrieg bis kurz nach dem ersten Weltkrieg.

Die Erzählweise ist sehr detailliert, teilweise vielleicht sogar etwas langatmig.

Die Auswirkungen des Krieges werden einem sehr bewusst, sowohl auf die Bevölkerung, als auch auf die Soldaten, auf die Städte und das ganze Land. Der Krieg wird sehr deutlich.

Hinten im Buch findet sich ein Glossar, eine Nachbemerkung und einige französische Übersetzungen. Sehr gelungen.

Alles in allem ein sehr detaillierter historischer Roman, der sich schön lesen lässt.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
11. Juli 2014 5 11 /07 /Juli /2014 17:40

Wie ich euch bereits hier berichtet habe, gab es ein Testpaket mit französischen Spezialitäten.

 

Franzosisch.jpg

Es war eine Flasche Blanchet Perle Secco enthalten, ein französischer Rührkuchen, verschiedene französische Käsesorten und einiges Zubehör.

Der Secco war für unseren Geschmack leider einen Tick zu sauer, sonst war er gut.

Der Kuchen war sehr saftig, hat sonst allerdings nicht wirklich besonders geschmeckt. Wahrscheinlich bin ich schon zu verwöhnt vom vielen selber gebackenen Kuchen.

Vom gesamten Käsesortiment waren wir begeistert!

Die Bonbel-Rollen in den Sorten Chili und Tomate-Basilikum waren total lecker, man hat sehr gut den Chili bzw. das Tomate-Basiliukum heraus geschmeckt. Er war wirklich cremig.

Sehr cremig war auch der ganze Rest vom Käse, wirklich lecker!

Der Ziegenfrischkäse war mit Feige, was eine super Mischung war, die ich so noch nicht gegessen hatte. Er war ein bisschen süß, aber nicht zu süß, hat ein bisschen nach Ziegenkäse geschmeckt aber nicht zu viel. Genau richtig.

Repost 0
Published by beccatestet - in Lebensmittel
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave