Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. September 2019 4 05 /09 /September /2019 21:03

Werbung

In dem Buch Der magische Blumenladen - Ein Brief voller Geheimnisse geht es um Violet, für die es keinen schöneren Ort gibt als den Blumenladen ihrer Tante Abigail. Dieser Laden birgt ein großes Geheimnis. Violet würde gerne wissen, wer ihr Vater ist, zufällig findet sie einen Brief von ihm. Doch der Brief enthält mehr Geheimnisse als Hinweise. Ein Blumenzauber könnte ihr bei der Suche helfen, doch für ihre eigenen Ziele darf sie diese nicht einsetzen...

Das Cover sieht sehr hochwertig aus, es glänzt irgendwie so versteckt und es hat tolle Farben. Der Titel klingt gleich richtig spannend, man will gleich loslesen.

Das Buch lässt sich flüssig lesen.

Das Thema Familie und der Papa spielen eine große Rolle in dem Buch. Doch auch die Freundschaft kommt nicht zu kurz.

Der sprechende Wellensittich ist hier auch wieder mit von der Partie und hat uns wieder zum Lachen gebracht.

Immer wieder sind im Text kleine passende Illustrationen untergebracht, was das Lesen unheimlich auflockert.

Das Buch ist sehr spannend, man möchte auf jeden Fall wissen, wie es jetzt weitergeht. Violet erlebt sozusagen ein richtiges Abenteuer mit ihren Freunden.

Ein tolles Kinderbuch über die Familie, das spannend und witzig ist.

Diesen Post teilen

Repost0
5. September 2019 4 05 /09 /September /2019 13:29

Werbung

Wir durften die neuen Marmeladenetiketten von Avery Zweckform testen. 

Die Etiketten haben eine sehr schöne Form und genau die richtige Größe.

Man kann die Etiketten mit der Hand beschriften, was aber total super ist, man kann sie auch bedrucken.

Es gibt verschiedene Designvorlagen von Avery. Diese kann man im Internet herunterladen und beschriften. Eine wirklich tolle Idee. Das herunterladen und beschriften ist total einfach und geht schnell.

Letzte Woche haben wir Marmelade gekocht und die Etiketten gleich ausprobiert, das Ergebnis seht ihr auf dem Bild. Wir finden sie sehr gelungen.

Was ich auch toll finde, ist, dass man die Marmelade oder was auch immer man mit den Etiketten beschriftet, super verschenken kann und es dann gleich toll beschriftet ist.

Die Etiketten sind auch wiederablösbar, man kann sie also auch zum Beschriften von Heften oder Brotdosen benutzen.

Aus unserer Sicht ein rundum gelungener Test, wir werden sicherlich ab jetzt all unsere Marmeladen und Chutneys mit diesen tollen Etiketten beschriften.

Diesen Post teilen

Repost0
4. September 2019 3 04 /09 /September /2019 21:11

Werbung

In dem Buch Lenni & Luis - Attacke, Schimmelbacke! von Wiebke Rhodius geht es um die Zwillinge Lenni und Luis. Sie haben entdeckt, dass der ältere Junge aus der Schule ein mieser Verbrecher sein muss. Ihre Schwester Paula ist auch noch in ihn verknallt. Da muss ein Plan her, wie sie ihn von ihr fernhalten können.

Den Titel fanden wir schon irgendwie witzig, das Cover passt dazu und das ausgeschnittene Schlüsselloch ist ein echter Hingucker. Und beides passt super zur Geschichte.

Das Buch ist flüssig zu lesen und ist aus Sicht von Luis erzählt.

Das Thema Zwillinge und Geschwister allgemein und damit auch Familie ist ein ganz wichtiges in diesem Buch.

Im ganzen Buch sind immer wieder kleine passende Illustrationen verteilt, das lockert das Buch sehr gut auf, das hat uns gut gefallen.

Die Zwillinge haben ziemlich viele Ideen und Pläne. Leider klappt nicht immer alles wie geplant und die beiden schaffen es, immer wieder ein ziemliches Chaos zu veranstalten. Das ganze hat allerdings schon einen ehrenwerten Hintergrund, sie wollen ihre Schwester schützen. Doch sie veranstalten immer wieder ein riesengroßes Chaos, was jedoch auch sehr lustig ist.

Ein Buch zum Kopf schütteln, weil Lenni und Luis manchmal wirklich außergewöhnliche Ideen haben und ein Buch zum Lachen, weil das Chaos, das die beiden veranstalten, doch auch wieder unglaublich lustig ist.

Diesen Post teilen

Repost0
3. September 2019 2 03 /09 /September /2019 20:15

Werbung

Das Buch Lobo - Das verlorene Wolfskind von Bianca Bojahr ist eine Erzählung und ein Wissensbuch in einem. Lobo hat sich verlaufen, er hat sich beim Spielen aus Versehen zu weit von der Höhle entfernt. Er möchte nach Hause zurück, dabei lernt er viele Tiere kennen. Als er um Hilfe fragt, erlebt er viele Abenteuer, sowohl schöne als auch schwere. Findet er nach Hause zurück?

Im Lexikon der Tiere finden wir 50 Begriffe aus der Natur in Kurzform erklärt. Das Leben der Tiere wird ausführlich erklärt.

Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, ob Lobo wohl zurückfinden wird. Das Cover ist eine schöne Zeichnung mit dezenten Farben.

Das Buch lässt sich flüssig lesen und vorlesen.

Lobo erlebt viele Abenteuer, die nicht immer nur schön sind. Er macht auf seinem Weg nach Hause mehrere Bekanntschaften, von denen auch nicht alle immer positiv verlaufen. Lobo lernt auf jeden Fall viel neues kennen.

Der Leser lernt auch einiges dazu, allen voran über Wölfe, aber auch über andere Tiere. Lobo wird bewusst, wie wichtig ihm seine Familie ist.

Im Wissensteil erfährt man einiges über Himmelsrichtungen und das Wetter.

Die Tiere und wie sie leben sind sehr ausführlich beschrieben. Wie und wo sie leben, was sie fressen, ihre Familie, die Größe, wie schnell sie sind und vieles mehr. Das ganze ist noch mit vielen Bilder ergänzt, sodass man sich ein sehr gutes Bild von den einzelnen Tieren machen kann.

Eine tolle Kombination aus Erzählung und Wissensbuch. Eine Geschichte und das Wissen zu den Tieren, die man vorher in der Geschichte kennen gelernt hat. Eine tolle Idee, die hier gut umgesetzt wurde.

 

Diesen Post teilen

Repost0
31. August 2019 6 31 /08 /August /2019 07:08

Werbung

In dem Buch Die Waldmeisterinnen von Andrea Schütze geht es um die Zwillingsschwestern Holly Holunder und Lia Lavendel. Holly liebt große Hüte und verrückte Erfindungen, Lia dagegen backt die süßesten Kuchenkreationen und hat ein Gespür für Gefühle. Im Wildwood Forest eröffnen die beiden ein Geschäft für Problemlösungen aller Art. Zum Willkommensfest kommen zum Beispiel Mrs. Gans und Mr. Dachs, Mrs. Wildschwein mit ihren Kindern, Kicherlinge, Seegespenster und viele mehr. Gut, dass die beiden für jedes Problem eine Lösung finden.

Beim Titel habe ich mich erstmal nach der Bedeutung gefragt. Das Cover hat ein tolles Motiv und tolle Farben.

Zu Beginn gibt es gleich einmal eine Karte bzw. eine Übersicht des Wildwood Forest. So kann man sich gleich gut orientieren.

Das Buch lässt sich flüssig lesen sowie vorlesen.

Die Illustrationen sind passend zur Geschichte und haben ebenso tolle Farben wie das Cover.

Die Erfindungen von Holly sind ein Thema und die Gefühle bzw. das Gespür von Lia sind ein anderes. Das ist wirklich toll umgesetzt. Ebenfalls die Art, wie die beiden zusammen Probleme lösen. Manchmal muss man schmunzeln und manchmal ist man einfach nur begeistert. Die beiden helfen gerne anderen und das ist doch eine tolle Botschaft.

Der Umzug sowie der neue Wohnort und die neuen Nachbarn lernt man alle kennen.

Gegen eine Fortsetzung dieses Buches hätten wir nichts einzuwenden :)

Am Ende gibt es noch ein Rezept und eine Bastelanleitung, die die beiden im Buch bereits gebacken bzw. gebastelt haben.

Ein tolles Kinderbuch mit einer tollen Botschaft, eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen

Repost0
29. August 2019 4 29 /08 /August /2019 20:45

Werbung

Das neue Gesetz lautet: Nur eine Flasche pro Person. Die Polizei will dieses Gesetz auch durchsetzen und den Alkoholschmugglern das Handwerk legen. Daher sind Bestechungen, Kofferkontrollen und Verhaftungen an der Tagesordnung. Wer behält die Nerven und kann die meisten Flaschen am Gesetz vorbei schmuggeln?

Das Spiel macht neugierig, wenn man den Titel liest und die Schachtel anschaut. Ich habe noch nie ein Krimi-Kartenspiel gesehen.

Das Spiel ist leicht zu verstehen und man braucht nicht lange um in den Spielablauf zu finden.

Es gibt die Alkoholschmuggler und die Polizei, was wir schön fanden, war, dass jeder mal automatisch in beide Rollen hineinschlüpfen darf. Das macht es interessanter und abwechslungsreich.

Das Spiel lässt sich von 3-8 Spielern spielen, wobei wir finden, dass es interessanter wird, je mehr Spieler dabei sind.

Eine tolle Spielidee, was ich so noch nicht gesehen habe, aus meiner Sicht nicht nur geeignet für Krimifans, sondern eigentlich für jedermann. Wir hatten auf jeden Fall Spaß dabei und das ist doch die Hauptsache.

Ein schönes Gesellschaftsspiel, das ich mir auch gut auf Partys vorstellen kann, wenn man dann auch etwas Alkohol trinkt, ansonsten aber auch perfekt für Spieleabende unter Freunden oder in der Familie.

Diesen Post teilen

Repost0
29. August 2019 4 29 /08 /August /2019 14:44

Werbung

In dem Buch Winnetou und sein Freund Old Firehand wird der gleichnamige Film aus den 1960er Jahren vorgestellt. Neben Pierre Brice spielen Rod Cameron, Harald Leipnitz, Rik Battaglia, Voktor de Kowa und Marie Versini die weiteren Hauptrollen. Der letzte Karl-May-Film der legendären Rialto-Filmproduktion, der weltweit durch Columbia Pictures in die Lichtspieltheater gebracht wurde.

Das Cover ist typisch Winnetou, von Old Firehand hatte ich zuvor noch nichts gehört. Wie sich beim Lesen des Buches herausstellte, gab es mit ihm auch nur einen einzigen Film.

Zu Beginn gibt es ein Verzeichnis der Personen, sowohl Schauspieler, als auch Produktion.

Es gibt eine Einführung in den Film, eine Beschreibung. Danach wechseln sich Beschreibung und Bilder ab, die Handlung des Filmes wird mit Hilfe von den Bildern und dem Text nacherzählt. 

Zu Beginn gibt es Bilder der Schauspieler mit Infos darüber. Zu jedem Bild gibt es ebenfalls eine Erkärung.

Es gibt sowohl Bilder der einzelnen Schauspieler, als auch Bilder vom Filmdreh. Die Bilder haben eine super gute Qualität, trotz dass sie aus den 1960er-Jahren stammen. Insgesamt gibt es mehr Bilder als Text.

Mit Hilfe dieses Buches bekommt man einen super Eindruck von dem Film, seinen Schauspielern, der Handlung und den Drehorten, sowohl die Kulissen als auch die Landschaft. Man spürt regelrecht die Action.

Ein wunderbares Buch um ein Film noch einmal nachempfinden zu können oder ihn überhaupt kennen zu lernen. 

Ein Muss für alle Karl-May, bzw. Winnetou, bzw. Pierre Brice Fans. Eignet sich auch super als Geschenk.

Diesen Post teilen

Repost0
29. August 2019 4 29 /08 /August /2019 07:14

Werbung

In dem Buch Ich ging in die Dunkelheit von Michelle McNamara geht es um einen Killer, der immer nachts kam. Zwischen 1976 und 1986 stand der Mörder plötzlich im Schlafzimmer und blendete seine Opfer mit der Taschenlampe. Immer wieder konnte er in der Dunkelheit entkommen. Michelle McNamara hat sich etwa 20 Jahre später auf die Spur des Mörders begeben und über acht Jahre lang auf eigene Faust ermittelt. Ihr Buch ist ein Bericht über das Böse, das seine Leser auf eine Reise in die Dunkelheit schickt. Leider hat sie das Erscheinen des Buches nicht mehr erlebt.

Das Cover ist ziemlich duster, damit passt der Titel super dazu.

Zu Beginn gibt es Orte und Daten des Geschehens, sodass man sich einen ersten Überblick verschaffen kann.

Das Buch ist flüssig geschrieben und nimmt einen gefangen.

Man erfährt in dem Buch sehr viele Dinge über die Opfer, es gibt sogar ab und zu Bilder.

Die Autorin gibt aber auch viele Informationen über sich selbst preis. Beeindruckend ist, was Michelle alles geleistet hat, um diesen Verbrecher zu finden. Sie hat Material gesichtet und eingescannt, sie hat Theorien aufgestellt und diese überprüft. Das ganze wiederum hat sie auch der Polizei zur Verfügung gestellt. Als wäre das noch nicht genug Arbeit gewesen, hat sie das ganze noch in einem Blog bzw. diesem Buch festgehalten.

Ein unheimlich spannendes Buch über einen wahren Fall, der einen gefangen nimmt. Das einen aber auch in die Abgründe des Menschen führt, uns zeigt, zu was der Mensch fähig ist.

Bücher über wahre Fälle finde ich schon immer aufregend und hochinteressant, ich wurde hier nicht enttäuscht.

Diesen Post teilen

Repost0
22. August 2019 4 22 /08 /August /2019 06:45

Werbung

In dem Buch Der eigene Wald von Peter Wohlleben geht es um die Frage, ob sich die Bewirtschaftung kleiner Privatwaldgrundstücke lohnt. Mit dem nötigen Fachwissen ist eine schonende, ökologische Bewirtschaftung kein Problem. Eine entspannte Freizeitbeschäftigung, die auch noch die Kasse klingeln lässt. Denn ein behandelter Wald gewinnt an Wert. Bewirtschaften Sie ihren Privatwald optimal mit diesem Buch.

Dieses Buch hat einen aussagekräftigen Titel und ein naturnahes Cover, beides passt sehr gut zum Inhalt.

Das Buch gliedert sich in kleine Waldparzellen, praktische Arbeit und neue Geschäftsfelder.

Insgesamt ist das Buch verständlich geschrieben. zur Veranschaulichung gibt es schwarz-weiße Abbildungen sowie Tabellen zur Verdeutlichung. Die wichtigsten Dinge, bzw. Erklärungen stehen in grauen Info-Kästen, die sich sehr gut abheben.

Das Buch gibt viel Hintergrundwissen mit, z. B. über Baumarten und den Boden.

Die Praxis steht deutlich im Vordergrund, ihre werden die meisten Seiten und auch die meisten Themen gewidmet. Hier sei zum Beispiel die Saat, der Wildschutz, die Aufarbeitung, Ernte, Planung oder auch der Borkenkäfer, Klimawandel und Zuschüsse genannt.

Kurz vor dem Ende gibt es noch einen kurzen Ausflug in neue Geschäftsfelder wie zum Beispiel Waldvermietung oder Ökokonto.

Im Service am Schluss gibt es weiterführende Literatur sowie Adressen für Forstbedarf.

Ein vielfältiges Buch mit viel Wissen und neuen Ideen.

Diesen Post teilen

Repost0
21. August 2019 3 21 /08 /August /2019 07:55

Werbung

In dem Buch Farbatlas Obstsorten von Manfred Fischer gibt es Beschreibungen zu Apfel, Birne, Quitte, Süß- und Sauerkirsche, Pflaume, Aprikose, Pfirsich, Wild- und Beerenobstarten. Interessante Informationen für Erwerbsanbauer, Ab-Hof-Verkäufer, Selbstversorger, Kleingärtner, Studenten sowie Obst- und Naturliebhaber. Die Sorten werden mit Herkunft, Abstammung, Anbaueigung, Wuchs- und Ertragseigenschaften sowie Fruchtmerkmale und Verwertungseigenschaften beschrieben.

Das Cover hat tolle Farben und der Titel passt wunderbar dazu.

Es gibt eine umfangreiche Einführung in die Obstsorten, inkl. Geschichte, Anforderungen und die Züchtung. Immer wieder gibt es Tabellen zur Veranschaulichung.

Es folgt der Teil, in dem die einzelnen Obstsorten mit Herkunft, Anbaueignung, Ertrag und Verwertung vorgestellt werden. Zu jeder Sorte gibt es ein tolles und aussagekräftiges Foto.

Die Sammlung der Obstsorten und die Fülle der Informationen ist sehr umfangreich. Insgesamt gibt es sehr viel Informationen auf wenig Platz.

Am Ende folgt noch weiterführende Literatur.

Ein Buch, das sich für viele Personengruppen eignet, aus meiner Sicht auch ein tolles Geschenk.

Diesen Post teilen

Repost0