Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
15. September 2014 1 15 /09 /September /2014 17:14
Das Haus am Himmelsrand

Im Buch Das Haus am Himmelsrand von Bettina Storks geht es um ein Haus und zwei Familien. Ein Haus, dessen Keller bis in die dunkelsten Abgründe reicht und dessen Giebel bis an den Rand des Himmels. Lizzy Tanner kämpft für ihre Überzeugungen, für die Moral und für die Liebe.

Der Titel lädt zum Träumen ein, finde ich. Das Cover ebenso mit seinen tollen Farben und der tollen Landschaft.

Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich gut lesen.

Das Buch holt einen gleich am Anfang ab, nimmt einen mit auf eine Reise und lässt einen erst am Ende wieder aussteigen.

Man erfährt einiges über die Juden und deren Geschäfte zur Zeit Hitlers, ebenso Demütigungen und Private Probleme. Sehr deutlich werden auch die Auswirkungen des 2. Weltkrieges, z. B. der Deportationen, auf die Folgegenerationen.

Weitere Themen sind die Familie, Reichtum und Geld, sowie Kinder.

Im Buch gibt es immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, es ist ein bisschen wie puzzlen, die jeweiligen Kapitel in den Kontext einzuordnen. Es macht aber Spaß und bleibt spannend.

Alles in allem würde ich sagen, ein gelungenes Buch, das einen schönen Mittelweg geht zwischen Spannung, Historie und einer schönen Geschichte.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
8. September 2014 1 08 /09 /September /2014 19:02
Familie werden Paar bleiben

In dem Buch Familie werden Paar bleiben von Hans Jellouschek und Bettina Jellouschek-Otto geht es um Paare und das erste Kind. Was Paare wissen sollten, damit der Übergang in die neue Lebensphase gelingt. Wie Partner mit Unsicherheiten und Erwartungen umgehen können. Wie Konflikte rund um Sexualität besser gelöst werden können. Diese und viele andere Fragen werden anhand von Fallbeispielen behandelt. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass diese großen Veränderungen auch Chancen sein können.

Meine Motivation das Buch zu lesen, kommt daher, dass wir auf jeden Fall mal eigene Kinder haben möchte, wann genau, wissen wir noch nicht, aber informieren kann man sich nicht zu früh.

Der Titel klingt schon mal schön, genau so möchte ich es auch mal haben. Das Cover ist nicht sonderlich auffallend.

Der Schreibstil lässt sich gut lesen, obwohl nicht immer einfache Sachverhalte auch teilweise wissenschaftlich und manchmal anhand sehr langer Sätze erklärt werden. Es wird oft das Beschriebene dann mit Fallbeispielen verdeutlicht. Ab und zu gibt es auch ein Diagramm zur Verdeutlichung.

Die Fallbeispiele sind teilweise ganz schön emotional.

In dem Buch wird auch nichts beschönigt, es wird einem keine heile Welt vorgegaukelt, sondern es wird realistisch berichtet.

Man bekommt praktische Tipps, die man gleich ausprobieren kann.

Alles in allem würde ich sagen, ist das Buch ein guter Ratgeber, der einem viele Sachen bewusst macht und verdeutlicht. Man erkennt so nicht nur die Probleme, sondern auch die Ursache bzw. Herkunft.

Wer vor einer solch wichtigen Entscheidung steht, eine Familie zu gründen, für den ist das Buch sicherlich empfehlenswert.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
1. September 2014 1 01 /09 /September /2014 17:02
Ausgerechnet Mr. Darcy

In dem Buch Ausgerechnet Mr. Darcy von Teri Wilson geht es um Elizabeth, Scott, 29 Jahre und 364 Tage alt. Sie genießt zum Leidwesen ihrer Mutter ihr Singledasein. Sie begegnet auf einer Hundeshow dem begehrten Junggesellen Mr. Darcy und findet den einfach nur peinlich. Aber warum geht er ihr dann nicht mehr aus dem Kopf?

Das Cover ist für meinen Geschmack etwas zu rosa. Der Titel passt auf den ersten Blick erstmal nicht zum Cover.

Der Schreibstil ist flüssig, er gefällt mir.

Das Buch ist witzig und gleichzeitig gefühlvoll.

Themen sind Hundezucht und Hundeausstellung, Hochzeiten, die Familie und die Liebe.

Die Hauptdarsteller gefallen mir.

Das Buch hat mich gleich abgeholt und mitgenommen bis zum Schluss.

Eine witzige, romantische Lektüre, die sich toll lesen lässt, ist zu empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
29. August 2014 5 29 /08 /August /2014 14:43
Vera und das Dorf der Wölfe

Im Buch Vera und das Dorf der Wölfe von Tyra Teodora Tronstad geht es um die 13-jährige Vera, die mit ihrem Vater in das verschlafene Dorf Ronset zieht. Um das Dorf streifen Wölfe. Die Dorfbevölkerung fühlt sich bedroht, einige wollen die Wölfe sogar erschießen. Auf wundersame Weise versteht Vera die Sprache der wilden Vierbeiner und fasst den Entschluss, den Wölfen zu helfen. Gemeinsam mit ihrem Freund Gustav macht sie sich nachts auf die Tiere zu retten. Und gerät dabei ins Fadenkreuz der Wolfsgegner.

Titel und Cover passen zusammen. Das Cover gefällt mir gut, es hat irgendwie etwas geheimnisvolles, ist aber von den Farben her auch sehr harmonisch.

Das Jugendbuch ist aus Sicht einer 13-jährigen geschrieben, die Sprache passt sehr gut. Teilweise ist es auch etwas witzig geschrieben. Insgesamt ist es aber ehr geheimnisvoll, es regt die Fantasie an. Vor allem ist es aber spannend.

Themen sind ein einsames Dorf, ein abgelegenes Haus, die Stille, der Wald in Norwegen, aber auch Freundschaft, Familie und die Beziehung Mensch und Tier.

Ein rundum gelungenes Jugendbuch.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
24. August 2014 7 24 /08 /August /2014 13:45
Länger als sonst ist nicht für immer

In dem Buch "Länger als sonst ist nicht für immer" von Pia Ziefle geht es um Lew, Ira und Fido. Drei Kinder, die sich zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten treffen. Für sie gibt es keine Heimat, da auf ihrer Kindheit ein Schweigen lastet. Erst als im Jahr 2005 Iras Vater im Sterben liegt und Lew überraschend Nachricht aus Indien bekommt, öffnet sich ein Weg in die Vergangenheit.

Den Titel musste ich anfangs öfter lesen, um ihn zu verstehen. Das Cover gefällt mir irgendwie.

In den Schreibstil muss man erst hineinfinden, dann lässt er sich aber ganz flüssig lesen. Das Buch ist gefühlvoll und berührend geschrieben.

Im Buch sind auch einige Englische Sätze, was mich jetzt nicht gestört hat.

Es gibt viele Handlungsorte über den ganzen Erdball verteilt.

Die Geschichte spielt über Jahrzehnte hinweg, teilweise springt man vor und zurück. Man muss dabei bleiben, aber es ist spannend.

Was nochmals die Spannung steigert ist, dass die Geschichten der drei Kinder immer abwechselnd erzählt werden und man so teilweise länger warten muss, bis man weiß, wie die eine Geschichte weiter geht. Das führt dazu, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will.

Themen sind Familie, Freundschaft, Liebe, Tod und Geschichte der DDR.

Das Ende hat mich irgendwie nicht so wirklich zufrieden gestellt.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
15. August 2014 5 15 /08 /August /2014 15:46
ICE TEA von TeeGschwender

Den neuen ICE TEA von TeeGschwender gibt es in 8 verschieden Sorten. 5 davon sind in reiner Bio-Qualität. Der Eistee ist aus echtem Tee hergestellt. Und das schmeckt man auch. Das Getränk gibt es im handlichen 0,5l Tetra-Pack, dass man es auch unterwegs gut trinken kann. Allerdings wäre eine größere Verpackung für Zuhause auch gar nicht schlecht.

Insgesamt fand ich die 8 Sorten sehr lecker, gut gekühlt war es eine super Erfrischung. Eine gute Alternative zu Saft bzw. Saftschorle für den Sommer.

Zu den einzelnen Sorten:

Kräutertee Holunderblüte BIO: Relativ süß und aromatisch
Grüntee Minze BIO: sehr erfrischend, genau richtige Menge an Minze
Grüntee Mate: Schmeckt sehr gesund, etwas bitter
Grüntee Ingwer-Orange BIO: Den Ingwer schmeckt man intensiv, ehr bitter als süß, aber sehr lecker!
Früchtetee Schwarzkirsche BIO: Sehr fruchtig und lecker
Früchtetee Waldbeere BIO: Man schmeckt den Tee, er ist nicht zu süß
Rooitea Mango-Passionsfrucht: Exotisch fruchtig, nicht zu süß
Schwarztee Grapefruit Apfel: War sehr lecker, wobei es für meinen Geschmack noch etwas herber sein könnte.

Ich finde es gut, dass man den Tee schmeckt, es schmeckt natürlich. Was ich auch sehr gut finde ist, dass die Tees nicht zu süß sind, was bei anderem Eistee oft der Fall ist.

Eindeutig zu empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Getränke
Kommentiere diesen Post
13. August 2014 3 13 /08 /August /2014 19:39
Vergessen

In dem Buch Vergessen von Elke Pistor, erschienen bei Ullstein, geht es um die Kommissarin Verena Irlenbusch, die in einer komplizierten Mordserie ermittelt, als die Alzheimererkrankung ihrer Großmutter sich verschlimmert. Außerdem hat sie in dem Fall einen neuen Kollegen, der ihr nicht wirklich hilft. Verena kommt mit ihrem Kollegen einem Psychopaten auf die Spur, doch jetzt verfängt sich Verena in seinem Netz aus lang vergessener Schuld und neuem Hass. Wird sie den Fall heil überstehen?

Hier könnt ihr das Buch bestellen. Vielen Dank auch an www.bloggdeinbuch.de

Das Cover passt schon mal gut zu einem Krimi, es ist sehr düster und wirkt geheimnisvoll. Der Titel kann erst mal auf alles Mögliche hindeuten. Im Endeffekt passt er aber perfekt zu dem Buch.

Der Schreibstil ist sehr gut, das Buch lässt sich flüssig lesen. Das Buch holt einen sofort ab und lässt einen bis zum Ende nicht mehr los. Genau so, wie das bei einem Krimi sein muss.

Man erfährt viel über die Krankheit Alzheimer, über die Auswirkungen und Tücken und die Folgen für die Familie und die Umgebung. Hier wird zum Beispiel besonders die Doppelbelastung zwischen Beruf und der Pflege von Angehörigen deutlich.

Die Ermittlungsarbeit der Polizei ist teilweise sehr detailliert beschrieben, man kann sich gut vorstellen, wie man in einem Team ermittelt. Welche Fragen man sich stellen muss bzw. in welche Richtung man denken muss, um in einem Fall weiter zu kommen. Sehr gut gemacht.

Weitere Themen sind auch Freundschaft, Familie und die Kollegen. Auch der Tod, Schuld und Mord spielen eine Rolle.

Die Geschichte ist sehr vielschichtig aufgebaut, teilweise gibt es mehrere Schauplätze gleichzeitig, es kommen unvermittelt neue hinzu. Es bleibt immer interessant und spannend. Man wird dann immer neugierig und will wissen, wie das eine mit dem anderen zusammen hängt und wo der Zusammenhang liegt.

Das Buch ist sehr emotional und berührend. Ich finde es beeindruckend, wie die Geschichte aufgebaut ist und wie sie sich entwickelt. Das erwartet man so nicht.

Ich kann das Buch nur empfehlen. Ein sehr kurzweiliger, sehr spannender und gut geschriebener und aufgebauter Krimi mit einer Thematik, die man in dieser Form nicht oft zu lesen bekommt.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
8. August 2014 5 08 /08 /August /2014 11:41
Der eiserne Sommer

Im Buch Der eiserne Sommer von Angelika Felenda geht es um Kommisar Reitmeyer, der es satt hat die Marionette des Polizeipräsidenten zu sein. Die Ermittlung einer Mordserie im Jahr 1914 führt ihn von den Villen der Großbürger zu dem berüchtigten Cafe Neptun, Vergnügungsort der Offiziere. Aber gegen das Militär darf er per Gesetz nicht vorgehen. Dann macht er eine ungeheuerliche Entdeckung...

Titel und Cover passen zusammen, alles ist ein bisschen düster, es deutet schon auf einen Krimi hin.

Der Anfang ist etwas verwirrend, dann lässt es sich aber gut lesen, der Schreibstil passt zum Buch.

Man erfährt viel über die Polizei in dieser Zeit, über die Ermittlungsarbeit und die Ausbildung bei der Polizei. Der Azubi ist einer meiner Lieblingsfiguren im Buch gewesen.

Andere Hauptthemen sind das Militär und seine Mitglieder, Homosexualität und die damalige Gesetzeslage und Denkweise sowie der Krieg und die Politik.

Es gibt viele Intrigen und Machenschaften.

Das Buch ist keine leichte Kost, man muss immer konzentriert bleiben, damit man den Anschluss nicht verpasst und auch weiß, wer welche Intrige mit wem warum weiter gesponnen hat.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
6. August 2014 3 06 /08 /August /2014 07:52
Silicon Wahnsinn

In dem Buch Silicon Wahnsinn von Katja Kessler wandert Katja Kessler mit ihrem Mann ein Jahr ins Silicon Valley aus. Über Nacht findet sie sich mit ihren 4 Kindern und 7 Koffern in einem Mini-Apartment am Highway wieder.

Alltag heißt mit einem Mal: Kolibris vor dem Küchenfenster und Popo-Vermessungs-Roboter in der Jeans-Abteilung. Ganz schnell wird aber auch klar, dass einiges schief läuft.

Titel und Cover sind schonmal sehr witzig auf den ersten Blick. Sie passen zueinander und sie passen wunderbar zum Buch.

Der Schreibstil ist auch witzig, es liest sich, als würde dir jemand was erzählen.

Es sind auch ab und zu immer wieder Fotos sowie kleine Handskizzen dazwischen, was das ganze auflockert. Ebenfalls finden sich immer wieder Zitate oder Sprüche dazwischen, was ebenfalls etwas auflockerndes hat.

Es wird viel erzählt über Familie, Kinder, Freundschaft, Beziehung, der Alltag im fremden Land, das Auswandern und seine Probleme.

Man lernt Amerika etwas besser kennen, die Eigenheiten, die Landschaft, Städte, das Wetter.

Mitunter fand ich es zwischendurch leider auch etwas langweilig.

Alles in allem würde ich sagen, ein witziges Buch, das leider nicht immer schafft, den Spannungsbogen oben zu halten.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
31. Juli 2014 4 31 /07 /Juli /2014 21:09

In dem Buch Wilder Wacholder von Susanne Schomann, erschienen im Mira Taschenbuch Verlag geht es um Isabell Valentine, die Cornwall gegen die blühende Heide von Lunau eintauscht. Sie wagt nach dem Unfalltod ihres Mannes einen Neuanfang, beruflich und privat. Doch der Arzt von Lunau will keine feste Bindung eingehen, auch wenn es etwas besonderes zwischen den beiden zu sein scheint. Als sich die beiden zum ersten Mal küssen duftet es nach wildem Wacholder. Und als sie die Vergangenheit einholt ist er für sie da.

Hier könnt ihr das Buch bestellen. Vielen Dank auch an bloggdeinbuch.de

Wilder-Wacholder.jpg

Titel und Cover des Buches passen wirklich gut zusammen, beides wirkt idyllisch und beides passt auch zur Geschichte wie die Faust aufs Auge. Ich finde fast sogar, dass das Cover ein bisschen unscheinbar daher kommt. Man vermutet gar nicht, was für ein tolles Buch dahinter steckt. Aber es passt, es ist alles stimmig.

Der Schreibstil ist wirklich toll, er hat einen gleich gefangen genommen und nicht mehr losgelassen.

Das Buch ist super spannend, ich habe das Buch regelrecht verschlungen, konnte es immer nur weg legen, wenn es wirklich sein musste, bzw. wie es dann schon viel zu früh zu Ende war.

Es geht um ein Dorf, um die Gemeinschaft dort, um Freundschaft und Familie, um Liebe, Sex und Beziehungen. Es sind tolle Charaktere dabei, nicht nur die Hauptpersonen sind beeindruckend. Liebenswerte alte Damen, ein besonderer Doktor und eine begnadete Bäckerin.

In dem Buch werden Gefühle so toll beschrieben, es ist so rührend, wie man es selten bei Büchern erlebt.

Was noch dazu kommt, ist eine besondere Erotik, die noch zusätzlich in dem Buch verpackt ist.

Dieses Buch ist wirklich eine so tolle Mischung aus einem super Schreibstil, der Gefühle toll beschreibt und so rührend ist, dazu kommt dieses gewisse Etwas an Erotik und nicht zu vergessen die Spannung. Ein Buch, das ich euch ohne Zweifel voll empfehlen kann. Ich glaube, das war eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

 

Hinten im Buch sind zusätzlich noch ein paar Rezepte abgedruckt, da die Hauptperson beruflich ihr Geld mit Torten verdient.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave