Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
12. Juni 2015 5 12 /06 /Juni /2015 16:45
Bahlsen Sweetlife

Wir durfte viele Leckereien testen.

Man waren die lecker...aber jetzt erstmal von Anfang an.

Wir haben folgendes bekommen:

  • Mini Cookies Chocolate Chips
  • Mini Cookies Double Chocolate
  • XL-Brownie

Beide Sorten Kekse waren sehr schokoladig und sehr knusprig und damit unheimlich lecker! Die Keksgröße war optimal, die Packungsgröße hätte etwas größer sein können, zu schnell war alles weg. Meine Favoriten waren aber die Mini Cookies mit Double Chocolate.

Beim Auspacken des XL-Brownie hab ich mir erst gedacht, komisch, dass des wirklich ein Brownie am Stück ist und nicht viele kleine. Aber im Endeffekt ist es gar nicht schlecht, weil sich jeder so viel runter schneiden kann, wie er gerade möchte. Und lang gehalten hat er auch nicht.

Ein wirklich super toller Test, alle Tester sind begeistert.

Repost 0
Published by beccatestet - in Lebensmittel
Kommentiere diesen Post
9. Juni 2015 2 09 /06 /Juni /2015 16:49
Das Geheimnis einer glücklichen Seele

In "Das Geheimnis einer glücklichen Seele", das im Scorpio-Verlag erschienen ist, schreiben verschiedene Autoren über den Zugang zur positiven Psychologie und die konkrete Umsetzung im Alltag. Durch einfach Übungen und Anregungen kann man lernen, den Blick auf das zu richten, was uns Freude bereitet und zu unserem Wohlbefinden beiträgt.

Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich gleich: Ja, wer wünscht sich eigentlich keine glückliche Seele?

Das Cover hat sehr schöne Farben, man sieht freie und glückliche Menschen.

Der Schreibstil ist flüssig, es werden relativ wenig Fachbegriffe benutzt. Zwischendurch sind Bilder abgebildet, die entspannend sind, wie ich finde. Viele aus der Natur.

Am Anfang bekommt man ein paar Hintergründe zu lesen, was ich für den Einstieg gut fand. Zwischendurch sind immer wieder Geschichten oder Zitate eingebaut. Sehr gut gemacht.

Am Ende jedes Kapitels gibt es Übungen, die einfach in den Alltag zu integrieren sind. Von diesen Übungen kann man schon einiges mitnehmen.

Öfter dachte ich beim Lesen, ja so habe ich das auch schon erlebt, egal ob jetzt bei mir oder bei anderen.

Es gibt ganz verschiedene Sichtweisen auf die positive Psychologie in diesem Buch, einige fand ich sehr interessant, andere waren nicht ganz so mein Fall.

Aus meiner Sicht ist das Buch ein ganz hilfreiches, vor allem für Menschen, die vielleicht oft nur das negative in ihrem Leben sehen, ebenso positives Erleben, es aber gar nicht als solches Erkennen.

Das Buch war auf jeden Fall eine interessante Erfahrung. Man kann über sich und die Menschen in der Umgebung einiges lernen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
6. Juni 2015 6 06 /06 /Juni /2015 10:11
Matcha-Eistee

Wisst ihr eigentlich, was Matcha ist? Bis vor kurzem hab ich das auch nicht gewusst.

Matcha ist ein japanischer Grüntee, bei dem nur das reine Blattfleisch verarbeitet wird. Er wird zu Pulver gemahlen. Der Tee ist sehr gesund, da er sehr viele Nährstoffe enthält. Der Grüntee enthält Koffein, das aber langsamer und sanfter wirkt als das Koffein im Kaffee.

Zum Testen haben wir zwei verschiedene Sorten an Matcha-Eistee im kleinen, handlichen Tetra-Pack.

Matcha crema mit cremigen Sojadrink und einem Hauch Vanille.

Und Matcha lemon mit erfrischendem Zitronensaft und einem Hauch Ingwer.

Beide Sorten sind vegan.

Begonnen haben wir unseren Test mit Matcha crema. Das Getränk sieht schon mal sehr gewöhnungsbedürftig aus. Diese cremig-grüne Flüssigkeit, sehr gewöhnungsbedürftig. Der Eistee hinterlässt ein komisches Gefühl auf der Zunge. Den Teegeschmack hat man ganz deutlich, die Kombination aus Teegeschmack und Crema fand ich auch gar nicht schlecht. Von der Vanille habe ich leider nichts geschmeckt. Die Süße war genau richtig, nicht zu süß.

Matcha lemon war mein persönlicher Favorit. Man hat ebenfalls ganz deutlich den Tee geschmeckt, dazu kam dieser erfrischende Zitronengeschmack. Vom Ingwer habe ich wiederum leider nichts geschmeckt. Der Matcha lemon war noch weniger süß aufgrund der Zitrone, was ich aber gut fand.

Insgesamt würde ich sagen, Matcha ist nicht jedermanns Sache, ein Mittester hat nach einem Schluck schon aufgegeben. Für mich ist es jetzt auch kein alltägliches Getränk, aber so ab und zu könnte ich den schon mal trinken.

Repost 0
Published by beccatestet - in Getränke
Kommentiere diesen Post
5. Juni 2015 5 05 /06 /Juni /2015 14:35
Das Jahr des Rehs

Im Buch das Jahr des Rehs geht es um Bella und Bine, zwei Freundinnen, die sich lange Zeit aus den Augen verloren haben und nach 17 Jahren beginnen sich wieder zu schreiben.

Als ich den Titel das erste Mal gelesen habe, habe ich mich gefragt, was wohl die Bedeutung sein mag, jetzt weiß ich es...

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist irgendwie poetisch. Und es passt super gut zum Buch.

Das komplette Buch ist nur in Mails geschrieben, ab und an sind ein paar Gedichte eingebaut.

Obwohl dieses Buch ehr ungewöhnlich ist, da es nur aus Mails besteht, findet man schnell hinein.

Es geht um Stadt und Dorf, um Beziehung, Ehe, die Liebe, Familie und Kinder. Es geht um eine wunderbare Freundschaft zwischen zwei Frauen, die einige hundert Kilometer auseinander wohnen.

Gefühle spielen eine sehr große Rolle, das Buch ist teilweise sehr emotional.

Manchmal musste ich schmunzeln, an manchen Stellen aber auch wiederum nachdenken.

Ein schöner, emotionaler Frauenroman, den man gut jetzt im Sommer lesen kann.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
5. Juni 2015 5 05 /06 /Juni /2015 10:41

Ti

Ti

Wir durften den neuen Ti probieren. Den neuen Erfrischungstee. Die Sorte war schwarzer Tee mit Heidelbeere und Granatapfel.

Das Etikett hat mir gut gefallen, es passt auch gut zum Tee finde ich.

Ich persönlich fand ihn sehr lecker, sehr erfrischend. Was ich gut fand, war, dass er nicht zu süß war. Anderen wiederum war er nicht süß genug.

Direkt aus dem Kühlschrank schmeckt er am besten. Was ich auch wirklich toll finde, dass man den Tee schmeckt, aber auch die Frucht, wirklich eine tolle Mischung.

Meiner Meinung nach eine tolle Alternative zum Eistee, da er wirklich viel weniger süß ist.

Wer allerdings auf süße Getränke steht, für den ist er wahrscheinlich nichts.

Repost 0
Published by beccatestet - in Getränke
Kommentiere diesen Post
2. Juni 2015 2 02 /06 /Juni /2015 16:53
Berufen - Gefangen in Flammen

In dem Buch Berufen von Nico Abrell geht es um Lucas, der von Albträumen heimgesucht wird. Er redet sich ein, dass das schon mal vorkommen könne. Doch die Träume werden immer schlimmer und scheinen real zu werden. Er sieht immer eine wunderschöne Frau, die in Flammen gefangen ist. Als plötzlich der griechische Gott Hermes vor ihm auftaucht, ist ihm klar, dass sein altes Leben längst der Vergangenheit angehört...

Cover und Titel passen gut zusammen, beides ist dunkel und macht irgendwie ein bisschen Angst.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte.

Es geht um Träume, um die Abgrenzung von Realität und Traum. Es geht um Familie. Es geht um die griechische Mythologie, vor allem über die Götter, über die man doch so einiges erfährt.

Es passiert viel Unvorhergesehenes, was das Buch unheimlich spannend und fesselnd macht. Ich wollte es gar nicht mehr weglegen.

Dieses Buch ist der Auftakt einer Trilogie und meiner Ansicht nach muss ganz schnell der zweite Teil her. Lange will ich nicht mehr warten.

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
30. Mai 2015 6 30 /05 /Mai /2015 09:14
Spurlos im Schnee

In dem Buch Spurlos im Schnee geht es um den Serienmörder Thomas Bach, der seine Opfer mit kahl geschorenem Kopf und geritztem Kreuz im Bauch hinterlässt. Nach einem Lawinenabgang kann er seinem Gefangenentransport entfliehen, seitdem herrscht Angst in dem kleinen bayerischen Dorf, das von der Außenwelt abgeschnitten ist. Schon am nächsten Morgen wird eine Leicht mit kahlem Kopf und Kreuzmarkierung gefunden. Für die Studentin Katja und die Polizistin Claudia beginnt jetzt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Schnee verwischt alle Spuren.

Dem Cover nach zu urteilen hätte ich nicht auf einen Thriller getippt. Der Titel kann auch auf vieles hindeuten.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Man erfährt viel über das Dorfleben, es geht um Familie.

Viel Polizei und Bergwacht und sehr viel Ermittlungsarbeit.

Ein toller Roman, aber meiner Ansicht nach kein "richtiger Thriller", ehr ein "Thriller-Light". Aber er gefällt mir.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
26. Mai 2015 2 26 /05 /Mai /2015 21:10
Das Kartell

Der Drogenfahnder Art Keller und der Drogenboss Adan Barrera waren mal beste Freunde, aber das ist viele Jahre und unzählige Tote her. In dem entfesselten Krieg sind die Grenzen zwischen Gut und Böse schon längst verschwunden. Eine wahrhaft erschütternde, genau recherchierte Geschichte über die mexikanisch-amerikanischen Drogenkriege, über Gier und Korruption, Rache und Gerechtigkeit, Heldenmut und Hinterhältigkeit.

Der Titel sagt erstmal wenig aus. Das Cover ist dunkel und weist gleich auf die Drogen hin, die auch wirklich eine wichtige Rolle im Buch spielen.

In der Umschlagseite ist eine Karte der USA und Mexiko, in dem die wichtigsten Handlungsorte eingezeichnet sind. Das war wirklich sehr hilfreich.

Man bekommt eine ziemlich genaue Vorstellung der Drogenszene in Mexiko bzw. den USA - Aufbau, Schmuggel, Bestechung, Mord, Geld, Gefängnis, Gewalt.

Es gibt viele Handlungsorte und auch viele Wechsel zwischen diesen sowie zwischen verschiedenen Personen. Aber es ist wirklich gut gemacht, sodass man immer gut mitkommt und nicht den Faden verliert.

Auch die Frauen spielen in dem Buch eine wichtige Rolle, genauso wie auch die Medien.

Mitunter geht es wirklich sehr brutal zu.

Das Buch ist sehr detailliert erzählt.

Ein wahnsinnig spannender, sehr gut erzählter Thriller, der fesselnd ist und unter die Haut geht.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
22. Mai 2015 5 22 /05 /Mai /2015 18:35
Ich schreib dich einfach weg

Über bloggdeinbuch.de durfte ich diesmal Ich schreib dich einfach weg von Mira Morton lesen.

Lina ist 31 und hat mal wieder einen Fehlgriff in Sachen Traummann getan. Doch sie kann sich weder Freundin noch Mutter anvertrauen. Deshalb fährt sie über Weihnachten auf die Malediven. Sie will über ihn schreiben und hofft, ihn so aus ihrem Kopf zu bekommen.

Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Bei dem Titel hab ich mir gleich gedacht, das wäre ja super, wenn das so einfach wäre. Einfach alles über jemanden aufgeschrieben und schwupp schon ist er weg aus den Gedanken. Aber wäre wahrscheinlich auch zu einfach.

Das Cover gefällt mir total gut, es hat so tolle Farben und lädt zum Träumen ein. Und wie es zum Buch passt, einfach perfekt.

Der Schreibstil ist einfach toll, man fühlt sich direkt angesprochen. Als wäre man die beste Freundin von Lina, die einem alles erzählt.

Es geht um Urlaub, Sonne, Strand und Meer.

Es geht um Liebe und Verliebt sein, auch um verbotene Liebe. Es geht um Vertrauen. Es geht auch um Freundschaft.

Es geht um Gefühle und Gedanken. Und in dieser Hinsicht finde ich dieses Buch besonders gelungen, wie die Gedanken und Gefühle so in die Geschichte, ja sogar in Dialoge mit eingebunden sind. Man ist so nah bei der Protagonistin.

Die Charaktere der Personen in dem Buch haben mir auch gut gefallen. Es sind besondere Menschen dabei, die aber auch besonders gut in das Buch bzw. die Geschichte hinein passen.

Das Buch ist auch so unheimlich emotional. Man durchlebt quasi die ganze Geschichte mit Lina.

Ich muss sagen wow, das Buch hat mich wirklich gefesselt. Je weiter man gelesen hat, desto stärker wurde der Drang, das Ende wissen zu wollen und das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. Ich hätte noch viele weitere stunden mit Lina verbringen können.

Ein super schöner, wirklich emotionaler Frauenroman, der sich sicherlich auch ideal als Urlaubslektüre am Strand eignet. Ich spreche eine eindeutige Empfehlung aus.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
18. Mai 2015 1 18 /05 /Mai /2015 11:21
Wege aus dem Irrgarten der Gefühle

In dem Buch Wege aus dem Irrgarten der Gefühle von Dr. Clemens Bergh schildert er uns seine Erfahrungen mit der Behandlung von Depressionen, Ängsten und Zwangsstörungen. Zusätzlich vermittelt er, wie man die Informationen praktisch umsetzen kann, sowohl als Betroffener, wie auch als Angehöriger.

Das Buch ist im Mackinger Verlag erschienen und von bloggdeinbuch.de zur Verfügung gestellt worden. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Der Titel ist gut getroffen, das Cover wirkt ehr traurig. Zum Buch passt beides irgendwie. Betroffene fühlen sich von dem Titel vielleicht schon gleich angesprochen und verstanden.

Dafür, dass es ein Fachbuch ist, lässt es sich wirklich gut und flüssig lesen. Man wird direkt angesprochen. Das Buch ist in einer einfachen Sprache geschrieben, die Fremdwörter halten sich in Grenzen, jeder kann es verstehen. Für die Fremdwörter, die man dennoch nicht kennt, gibt es am Ende des Buches ein Glossar, das umfangreich und damit sehr hilfreich ist.

Es gibt einige Abbildungen im Buch, sie verdeutlichen und lockern etwas auf.

Man erfährt viel von der Arbeit eines Psychotherapeuten, sowie Arbeitsweisen und Hintergründe, aber auch Studien aus Wissenschaft und Forschung. Er untermalt fast alles was er sagt mit Beispielen aus dem Berufsalltag. Dadurch lernt man sehr viele interessante Aspekte kennen.

Er gibt Tipps, was man bei einer Eigentherapie beachten muss, aber auch, was man bei der Auswahl eines Therapeuten beachten muss, wenn man sich zu diesem Schritt entscheidet. Er erklärt viel über die Entstehung von psychischen Störungen, bzw. Auslösern.

Am Ende des Buches gibt es eine Zusammenfassung in Stichworten. Diese Zusammenfassung bringt das Buch wirklich sehr gut auf den Punkt und ruft nochmal das wichtigste in Kurzform in Erinnerung. Diese Zusammenfassung ist wirklich gut gemacht. Wenn man nochmal kurz was nachschlagen will, kann man auch sehr gut in der Zusammenfassung nachschauen, da diese nur wenige Seiten umfasst.

Insgesamt hat mir der komplette Aha-Effekt gefehlt, aber trotzdem konnte ich einige Dinge aus dem Buch mitnehmen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave