Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
23. Mai 2017 2 23 /05 /Mai /2017 17:13

In der Geschichtensammlung "Zwischen Souterrain und Penthouse" von Angelika Weckbach erzählt die Autorin aus ihrem reichen Erfahrungsschatz als langjährige Immobilienmaklerin. Die Geschichten sind humorvoll, regen zum Nachdenken an und überraschen. Der Schreibstil ist leicht, aber fesselnd und nicht selten blitzt ein Augenzwinkern durch die Zeilen. Hier ist für jeden etwas dabei.

Das Printbuch ist direkt über das Büro unter info@immobilienhaus.de für 11,95 € zzgl. Versand zu bestellen, das e-book kann über kindle bestellt werden.

Titel und Cover sind außergewöhnlich und irgendwie exclusiv, sie passen aber beide gut zusammen und sie passen auch gut zum Buch.

Zu Beginn stellt sich die Autorin selbst vor, man hat so gleich ein Bild von ihr. Das finde ich gut.

Das Buch ist flüssig zu lesen, sie hat einen tollen Humor. Es ist immer wieder gewürzt mit etwas Ironie. Genau mein Geschmack.

Die Autorin ist sehr ehrlich, auch wenn es um Dinge über sie selbst geht. Den Beruf des Maklers kann man sich nach dem Lesen des Buches etwas besser vorstellen. Was man in seinem Berufsleben für vielen unterschiedlichen Menschen begegnet.

Die Geschichten sind sehr unterschiedlich, von glücklich und traurig über außergewöhnlich und verblüffend. Sehr abwechslungsreich. Teilweise regen sie auch wirklich zum Nachdenken an.

Das Buch ist sehr kurzweilig und mal was ganz anderes.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
22. Mai 2017 1 22 /05 /Mai /2017 17:48

Audrey trifft auf Griffin mit seinem finsteren Blick und weiß gleich, dass ihr Auftrag schwieriger wird als gedacht. Doch sie will ihren Job behalten. Der Bio-Farmer ist eine harte Nuss, stur und unheimlich attraktiv und seit einer Affäre am College nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Dass sich Audrey in seiner Nähe so zu Hause fühlt wie nirgends auf der Welt macht die Sache nicht einfacher.

Beim Titel habe ich mich gleich nach der Bedeutung gefragt. Das Cover ist arg duster und dunkel, könnte aus meiner Sicht etwas mehr Farbe vertragen.

Der Schreibstil ist flüssig, man kommt schnell in die Geschichte.

Themen sind die Arbeit auf der Farm, dass sie nicht einfach ist und man auch das Geld beisammen halten muss, es aber auch schön ist an der frischen Luft zu sein.

Die Familie, dass sie wichtig ist, vor allem auch bei der vielen Arbeit auf der Farm.

Auch der Job spielt eine Rolle, man braucht eben doch Geld zum Leben.

Der Wert von Lebensmitteln wird hervorgehoben, die Lust am Kochen und am Backen.

Weiterhin spielt Liebe, Sex und die Anziehung eine große Rolle.

Ein toller Roman mit einer tollen Mischung an Themen. Es ist sehr emotional.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
19. Mai 2017 5 19 /05 /Mai /2017 11:25

Gloria, 53 Jahre alt, dachte, das Leben hätte keine Höhepunkte mehr zu bieten. Doch sie soll die Hauptrolle in der Oper Carmen übernehmen. Doch die zwei männlichen Hauptrollen sind ausgerechnet mit zwei ihrer alten Liebhaber besetzt. Ihre Schwester Agnes dagegen führt eine stabile Beziehung. Doch so viel Ereignislosigkeit hält sie nicht mehr aus und trennt sich von ihrem Mann. Die beiden Schwestern versuchen, das Gefühlschaos zu lichten.

Der Titel klingt wunderschön und romantisch, das Cover hat tolle Farben.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Ein großes Thema ist die Oper. Die Proben, die Arbeit, das Gefühl in seiner Rolle. Man bekommt viele Details mit.

Ein weiteres großes Thema ist die Familie, die Geschwister, die Vergangenheit.

Weiterhin spielen Männer und die Beziehungen zu ihnen eine große Rolle. Genauso wie die Freundschaft.

Gloria und Agnes sind sehr verschieden. Beide sind besonders, das Gefühlsleben der beiden wird sehr gut dargestellt und macht das Buch sehr emotional.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
16. Mai 2017 2 16 /05 /Mai /2017 09:58

In dem Buch Die Löwenzahn-Strategie bringt uns Thomas Hohensee wertvolle Erkenntnisse des Löwenzahns amüsant in zehn konkreten Strategien näher. Damit können wir schwierige Situationen meistern und unser Leben erblühen lassen. Frei nach dem Motto des Löwenzahns: Wenn eine Mauerritze alles ist, was du zur Verfügung hast, mach das Beste draus. Wenn du aber eine ganze Wiese bekommst, breite dich voll aus!

Als ich den Titel das erste mal gelesen habe, habe ich mich gefragt, was der Löwenzahn denn wohl für eine Strategie haben mag. Die Farben des Covers gefallen mir, sie sind positiv. Beides passt gut zusammen.

Das Buch lässt sich schön lesen, es ist humorvoll geschrieben und ist überhaupt nicht philosophisch, wie man es oft bei Büchern solcher Art erlebt.

In der Einleitung jedes Kapitels spricht der Löwenzahn direkt zum Leser, das finde ich eine witzige Idee, die gut umgesetzt ist.

Der Text enthält kurze Geschichten aus dem Leben oder auch Vergleiche, das ganze lässt sich so besser verstehen, ist bildlicher.

Im Kapitel werden auch oft Fragen gestellt, die zum Nachdenken anregen sollen, man kann die Strategie so besser auf sich projizieren.

Im Kapitel sind auch Aufgaben bzw. Übungen, mit denen man die Strategie verinnerlichen kann.

Am Ende des Kapitels ist die Strategie nochmal kurz zusammengefasst. Am Ende des Buches sind auch nochmal alle 10 Strategien im Überblick.

Ein Buch, bei dem man wirklich etwas mitnehmen kann. Wer etwas Optimismus, Selbstbewusstsein oder Widerstandsfähigkeit in seinem Leben vermisst, für den ist das Buch sehr zu empfehlen.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
14. Mai 2017 7 14 /05 /Mai /2017 20:19

Im Buch die Hummerkönige von Alexi Zentner geht es um die Familiengeschichte der Kings. Vor dreihundert Jahren haben sie sich auf Loosewood Island angesiedelt, auf dieser rauen Insel leben sie seither vom Hummerfang.

Beim Titel fragt man sich, was genau damit gemeint ist, es wird aber klar im Laufe des Buches. Das Cover ist einfach, aber schön. Beides passt gut zusammen.

Der Schreibstil ist flüssig. Am Anfang gibt es eine gute Einführung in die Familie der Kings.

Themen sind der Hummerfang und die Boote, die man dazu benötigt. Die Insel, deren Landschaft, das Meer und der Zusammenhalt unter den Inselbewohnern. Die Familie der Kings und Traditionen. Auch der Tod und das Schicksal spielen eine Rolle. Mitunter ist es etwas brutal.

Bilder, Malerei und Kunst spielen eine spezielle Rolle, genauso wie es zu den Bildern bzw. von alten Familienmitgliedern alte Geschichten gibt. Die Geschichten sind teilweise seltsam, ich wusste manchmal nicht genau, was ich davon halten soll.

Insgesamt liest sich das Buch gut und spannend. 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
5. Mai 2017 5 05 /05 /Mai /2017 07:48

In dem Buch Folgefehler von A.R.Klier geht es um den Assistenzsarzt Frederik. Er kommt gemeinsam mit seinem Freund Niklas dem Transplantationsskandal auf die Schliche. Tote Patienten, korrupte Kollegen und ein Schusswechsel zwingen Niklas in die Arme einer Spezialeinheit des LKA, doch kann er hier allen vertrauen?

Der Titel klingt nach Geld, nicht unbedingt nach Transplantationen. Das Cover deutet auf Medizin hin, sonst ist es schlicht gehalten. Passt aber gut, es konzentriert sich auf das Wesentliche.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet leicht in die Geschichte.

Das größte Thema ist der Alltag im Krankenhaus, zum Beispiel Operationen oder die Notaufnahme. Der Alltag wird relativ detailliert beschrieben. Natürlich spielen Organtransplantationen ebenfalls eine Rolle. 

Ein weiteres Thema ist die Freundschaft.

Was ebenfalls ziemlich detailliert beschrieben wird, ist die Ermittlungsarbeit.

Das Buch ist unheimlich spannend geschrieben, ich habe es gar nicht mehr weglegen können.

Ein Buch mit einem Hauptthema, das es nicht so häufig gibt. Und ein wahnsinnig spannendes noch dazu. Eine absolute Empfehlung.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
4. Mai 2017 4 04 /05 /Mai /2017 08:19

In dem Buch Das forensische Gemetzel von A.C. Scharp geht es um den Alltag in einer forensischen Psychiatrie. Ein Serienmörder beschießt in seine Heimat zurück zu kehren. Die Ehemänner seiner Opfer wollen ihn los werden. Sie greifen zu Mitteln, die den Chefpsychologen der Klinik in arge Bedrängnis bringen. Man bleibt mit der Frage zurück, ob die Gefahr wirklich nur hinter den hohen Mauern sitzt.

Der Titel erinnert an einen Krimi oder gar einen Thriller. Das Cover hingegen hat sehr kräftige Farben und ist damit sehr auffällig, allerdings passt es nicht wirklich zu einem Krimi oder Thriller. Wenn man das Buch gelesen hat, passt beides irgendwie zu dem Buch.

Es gibt zu Beginn ein Personenverzeichnis mit einer kurzen Erklärung, was durchaus sinnvoll ist, da es sehr viele Personen gibt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Ein besonderer Humor begleitet den Leser durchs Buch.

Die handelnden Personen werden sehr gut charakterisiert. Man erkennt, was sie für Absichten haben und warum. Ob die Vergangenheit eine Rolle spielt oder ihr Eheleben Auswirkungen auf die Arbeit hat, wird ganz deutlich. Wir erfahren sowohl viel über die Psyche der Patienten in der Klinik als auch über die Psyche der Angestellten. Wirklich interessant und gleichzeitig unheimlich absurd.

Auch das Dorfleben spielt eine Rolle. Der Tratsch, der vermeintliche Zusammenhalt untereinander.

Und dann spielt der Tod eine große Rolle.

Ein Buch, bei dem man sich manchmal fragt, ob das jetzt wirklich ernst gemeint war, was der Protagonist jetzt gerade ausgesprochen hat. 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
2. Mai 2017 2 02 /05 /Mai /2017 21:27

Im Buch Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt von Kristina Günak geht es um Bea. Ihr kleiner Verlag steckt in finanziellen Schwierigkeiten und sie wird als persönliche Anstandsdame von Tim Bergmann abgestellt, der den Verlag retten soll. Das ist zu viel für sie. Denn Tim lässt sich von niemanden etwas vorschreiben. Bea versucht, das Chaos von Tim und sich abzuwenden un dabei merkt sie, dass die Liebe absolut nichts von ihren Prinzipien hält.

Beim Titel habe ich mich gefragt, was genau man dem Leser damit sagen will. Das Cover hat etwas viel Glitzer, gefällt mir aber trotzdem.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Der Humor ist wirklich toll.

Man erfährt viel über den Job bei einem Verlag, vor allem im Marketing, ebenso erfährt man viel über den Job des Schriftstellers, vor allem, wenn er unter Druck steht.

Familie und Vergangenheit spielen eine große Rolle. Ebenso die Liebe und Gefühle. Ein sehr emotionaler Roman.

Die Hauptpersonen Bea und Tim sind sehr authentisch dargestellt und man schließt sie schnell ins Herz. Ein toller Roman, den ich nur empfehlen kann.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
30. April 2017 7 30 /04 /April /2017 08:15

In dem Buch die Bluthunde von Paris von Christina Geiselhart geht es um Philippine, die Nichte des Henkeres. Sie ist wunderschön, hat aber einen verkrüppelten Fuß. Sie reitet oft stundenlang durch den Wald, um ihrem Elternhaus zu entfliehen. Eines Tages entdeckt sie ein verfallenes Landhaus, dort versteckt sich ein junger Mann. Sie versorgt ihn und verliebt sich in ihn. Dann beginnt die Revolution. Philippine versucht ihn in Paris wieder zu finden. Doch als sich die beiden wieder finden, ist ihr Glück in Gefahr.

Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Beim Titel fragt man sich nach der genauen Bedeutung, das Cover macht schon deutlich, dass es sich um einen historischen Roman handelt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Die Themen sind vielfältig, jedoch nicht immer ganz einfach. Es beginnt beim Familienleben. Weiteres Thema ist die Revolution ab 1789 in Frankreich, welche eine große Rolle spielt und sehr detailliert aus unterschiedlichen Sichtweisen beschrieben wird. Erstes nicht ganz einfaches Thema ist die Todesstrafe, bzw. der Beruf des Henkers und Verhörvollstreckers, damit verbunden auch der Ruf, den man in der Gesellschaft hat. Daher rührt auch der Titel, nehme ich an. Auch die Hurerei ist ein Thema, welches nicht ganz einfach ist. Auch hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Schönes Thema wiederum ist die Liebe, auch diese spielt eine Rolle in dieser schweren Zeit.

Die Hauptperson ist Philippine, eine sehr sympathische junge Frau, die kämpft und nicht aufgibt. Wen ich noch erwähnen möchte, ist die Großmutter. Sie war einer meiner Lieblingscharaktere im Buch. Ihre direkte Art hat mich öfter zum Schmunzeln gebracht, was die doch nicht ganz einfach Lektüre zwischendurch etwas aufgelockert hat.

Ein historischer Roman mit sehr viel Detailwissen, was die Revolution und die Todesstrafe anbelangt. Sehr interessant, vermischt mit einer Geschichte um Familie und Liebe. 

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post
23. April 2017 7 23 /04 /April /2017 13:08

Dem Ohrwurm Bakabu wird im Singeland eine ganz besondere Ehre zuteil. Mit dem goldenen Notenschlüssel darf er das Singefest eröffnen. Doch eine starke Windbö trägt den Notenschlüssel zur Donnerinsel. Seine Freunde raten ihm ab nach dem Schlüssel zu suchen, doch er muss, denn ohne Singefest wird er das Lied, das extra für ihn komponiert wurde, nicht hören. Also macht er sich auf den Weg.

Der Titel macht neugierig und weist auch schon mal auf Musik hin. Das Cover ist schön bunt und hat tolle Farben. Beides passt gut zusammen.

Ich finde es gut, dass man Hörbuch und Buch bekommt, man kann so abwechselnd mal vorlesen oder das Hörbuch anhören.

Ich finde es eine tolle Idee, ein Kinderbuch über Musik zu machen. Die Kinder lernen so gleich etwas über Musik.

Der Schreibstil ist kindgerecht, ab und zu ist es auch ein bisschen lustig. Bilder und Text sind für mich ausgewogen. Die Illustrationen gefallen mir farblich und inhaltlich sehr gut.

Eine ebenfalls tolle Idee, finde ich, ein Kuscheltier zu dem Buch zu entwerfen, vor allem der Ohrwurm, den man zum Beispiel auch knoten kann.

Themen sind natürlich die Musik, aber auch das Wetter und die Freundschaft.

Das Hörbuch finde ich auch sehr gelungen. Der Text ist, wo es passt, mit Musik bzw. Instrumenten hinterlegt. Sehr gut umgesetzt, da damit die Stimmung geändert wird.

Die Stimmen der einzelnen Bewohner sind sehr gut unterscheidbar und die Stimmen passen zu den einzelnen Figuren.

Insgesamt ist das Hörbuch langsam und deutlich gelesen, man kann alles verstehen und kommt gut mit.

Es wird in der Geschichte ein Lied gesungen, das auf der CD auch wirklich gesungen ist. Es ist über die Bewohner, was ich gut gemacht finde. Die Noten dazu kann man sich auch herunterladen, was ich auch sehr gut finde.

Zudem gibt es auf der CD auch noch ein Bonus-Lied aus einem weiteren Buch mit Noten, Texten und Playbacks.

Insgesamt ist das ganze nicht einfach nur ein Buch und ein Hörbuch. Es ist etwas ganz besonderes. Eine absolute Empfehlung.

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher Hoerspiele
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave