Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. April 2015 7 12 /04 /April /2015 19:38
Die Magie der kleinen Dinge

Im Buch Die Magie der kleinen Dinge von Jessie Burton geht es um die junge Nella, die mit dem Amsterdamer Handelsmann Johannes Brandt verheiratet wird. Als sie das herrschaftliche Haus betritt, schlägt ihr die Abneigung der neuen Familie entgegen. Ihr Puppenhaus, das sie zur Hochzeit bekommt, spendet ihr Trost. Es ist eine exakte Nachbildung ihres neuen Zuhauses. Schon bald werden Nella mysteriöse Nachbildungen ihrer Familienmitglieder geschickt, die Hinweise tragen, was diese verbergen. Nella vermutet, dass es dunkle Geheimnisse gibt....

Der Titel gefällt mir sehr gut und ist geheimnisvoll. Das Cover hat tolle Farben und ist ebenfalls geheimnisvoll. Beides passt super zum Buch, denn genau das ist es, geheimnisvoll.

Der Schreibstil ist passend zur Zeit in der die Geschichte spielt, 17. Jahrhundert.

Es geht um die damalige Zeit, um Dienerschaft, Beruf und Ehe in der damaligen Zeit, um Handel und Geld.

Durch die versteckten Hinweise, die Nella durch die Figuren bekommt, wird Spannung aufgebaut, weil man die Hinweise nicht gleich versteht und dadurch wird man immer neugieriger.

Geheimnisse gibt es sehr viele in diesem Buch.

Es passieren immer wieder unerwartete Dinge.

Und das Buch nimmt einen mit auf eine emotionale Reise.

Ein geheimnisvolles, emotionale historisches Buch, in dem vieles nicht so ist, wie es scheint. Zu empfehlen!

Diesen Post teilen
Repost0
5. April 2015 7 05 /04 /April /2015 17:19
15 kopflose Tage

Von bloggdeinbuch.de und dem Verlag Geistesleben wurde mir das Buch 15 kopflose Tage zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Hier der Link zur Bestellung.

Du willst zwei verrückte Typen kennen lernen? Der erste ist Laurence, 15 Jahre alt und 1,85cm groß. Bald schon wird er sich als seine Mutter verkleiden und sich als sein toter Vater im Radio ausgeben.

Und Jay, sein 6 Jahre alter Bruder. Sieht aus wie ein Engel, glaubt aber er sei ein Hund.

Das Cover hat sehr schöne Farben, mit dem Titel kann ich erstmal nicht viel anfangen. Auf den ersten Blick fehlt mir der Zusammenhang zwischen Titel und Cover. Aber vielleicht ist beides ein bisschen kopflos, dann würde es wieder passen. Zur Geschichte passen jedenfalls Cover und Titel ziemlich gut.

Das Vorder- und Rückteil an sich finde ich auch schon deshalb ziemlich besonders, weil es vorne und hinten mit Karton verstärkt ist. Sowas habe ich auch noch vorher nie gesehen, es ist aber ein sehr angenehmes Lesen.

Der Schreibstil ist ehr jugendlich, da es aus Sicht eines 15-jährigen Jungen erzählt wird. Jedoch findet man sehr schnell in die Geschichte und fühlt mit Laurence und Jay mit.

Vor jedem Kapitel gibt es eine Seite mit Illustrationen, die ein bisschen an einen Comic erinnern. Sie lockern etwas auf und passen irgendwie ziemlich gut zum Buch. Mir gefallen sie, obwohl sie relativ einfach gehalten sind. Sie stören nicht, sie ergänzen.

Es geht um Familie, Alkoholsucht, Depressionen und Gewalt. Am meisten erfährt man darüber, wie sich eine solche Alkoholsucht und was sie alles nach sich zieht, auf eine Familie auswirkt. Was müssen die Kinder alles erleben, wenn die Mutter eine Alkoholikerin ist und ständig betrunken ist oder erst gar nicht da ist. Das Geld ist knapp, da sehr viel für den Alkohol drauf geht. Zum Glück gibt es auch immer wieder Lichtblicke, wie zum Beispiel Freunde.

Teilweise ist es schon krass und traurig, was Laurence und Jay alles erleben müssen. Das Buch ist wirklich eine Achterbahn der Gefühle. Außerdem ist es in einem ganz besonderen Humor geschrieben, der aber super zu der ganzen Geschichte passt. Kein gewöhnliches Buch, aber durchaus lesenswert.

Diesen Post teilen
Repost0
2. April 2015 4 02 /04 /April /2015 16:39
Der Glühwürmchensommer

Eine Mutter, die den ganzen Tag nur Bücher liest, eine zweite Mutter, die Landschaften ohne Menschen malt. Ein Vater, der nicht erwachsen werden will. Eine normale Familie ist das wirklich nicht. Und genau das wünscht sich der 9-jährige Victor. Wird sein Wunsch in Erfüllung gehen? Vielleicht nach dem denkwürdigen Sommer an der Còte d`Azur, wenn er auf die Magie der Glühwürmchen vertraut.

Titel und Cover gefallen mir, passen auch gut zusammen. Das Cover hat tolle Farben.

Die Geschichte ist in einem schönen Schreibstil verfasst, sie ist aus Sicht eines 9-jährigen Jungen, Victor, erzählt. Er nimmt einen mit auf die Reise nach Frankreich, um mit ihm den Sommer dort zu erleben. Alles ist sehr detailliert erzählt, sodass man es sich sehr genau vorstellen kann.

Manchmal muss man schon wirklich schmunzeln über die Aussagen und Gedanken dieses 9-jährigen Jungen.

Es sind viele französische Namen und Orte verwendet.

Es geht um Bücher, um Familie, um Patchworkfamilie, um Trennung und um die Vergangenheit.

Während dem Lesen habe ich diesen kleinen Jungen schnell ins Herz geschlossen, er ist wirklich zu süß!

Diesen Post teilen
Repost0
30. März 2015 1 30 /03 /März /2015 20:42
Die Welt der 4 Jahreszeiten - Die Macht der Dunkelheit

Vor kurzem habe ich euch über den 1. Teil dieser Trilogie berichtet. Hier folgt der 2.

Wenn die Dunkelheit versucht dich auf ihre Seite zu ziehen, was würdest du tun?

Fenja hat es erneut geschafft, vor Sisar und ihrem wahren Leben davon zu laufen. Sie findet den Ort BirchesVil. Dort leben Menschen, die ein jahrelanges Geheimnis, das niemand und doch jeder weiß.

Doch Fenja will zum Weltenportal. Schafft sie es dorthin und damit zurück auf die Erde?

Doch da ist immer wieder die Dunkelheit, kann sie ihr entkommen? Außerdem plagen sie schreckliche Träume. Und die Liebe zu Sisar lastet schwer auf ihr. Wird sie ihn jemals wieder sehen? Kann er ihr verzeihen?

Titel und Cover passen super zusammen, beides ist düster. In den Augen sieht man Angst.

Sehr schnell findet man den Anschluss an den Band 1.

Es gibt viel Dunkelheit, Leid und Gewalt. Es gibt viele Geheimnisse und Lügen.

Das Buch ist sehr spannend und fesselnd.

Mit Fenja und Sisar ist es weiterhin ein Hin und ein Her.

Der erste Teil war schon von Gefühlen und Emotionen geprägt, aber der zweite Teil ist irgendwie noch intensiver. Wahnsinn.

Und wieder will man am Ende sofort weiterlesen. Man will nicht so lange warten. Doch es bleibt einem nichts anderes übrig. Der dritte Teil ist noch in Arbeit.

So eine tolle Trilogie!

Diesen Post teilen
Repost0
24. März 2015 2 24 /03 /März /2015 17:16
Tilla , Zwieback und der verrückte Eisenbahnwaggon

Tilla ist ein Mädchen, das in einem alten, knallroten Eisenbahnwaggon quer durchs Land reist. Wie, du kennst sie noch nicht? Wahrscheinlich ist das ganze sowieso eine Lügengeschichte. Oder gibt es vielleicht wirklich Lügendrops und Tarnhüte? Dann nichts wie ab ins Abenteuer mit Tilla und ihrer Riesenfledermaus Zwieback.

Titel und Cover passen zusammen. Die Farben des Covers gefallen mir besonders gut.

Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht.

Die Illustrationen sind einfach und schön, es sind nicht zu viele und nicht zu wenige.

Die Erfindungen sind teilweise ziemlich verrückt. Auch Tillas Ideen sind teilweise ziemlich verrückt.

Man braucht für das Buch schon eine gehörige Portion Fantasie.

Es geht auch um Familie und Freundschaft.

Ein schönes Kinderbuch, das erfundene Elemente mit dem wahren Leben verknüpft.

Diesen Post teilen
Repost0
21. März 2015 6 21 /03 /März /2015 15:30
Strandgut

Über bloggdeinbuch.de durfte ich das Buch Strandgut lesen. Hier könnt ihr es bestellen.

Im Buch Strandgut von Gerlinde Kurz, erschienen beim Verlag Urachhaus, geht es um Jakob und Hannah, die gemeinsam eine unbeschwerte Woche auf einer Nordseeinsel verbringen wollten. Doch die Begegnung mit einer alten Dame bringt alles durcheinander.

Warum kennt sie Jakob, obwohl sie ihn noch nie gesehen hat? Und was hat es mit den alten Briefen auf sich, die Jakob und Hannah in einer alten Kiste finden?

Als dann auch noch ein Foto auftaucht, auf dem ein Junge abgebildet, ist, der Jakob zum Verwechseln ähnlich sieht, ist ihm endgültig klar, dass diese Insel irgendwas mit seiner Familie zu tun haben muss.

Titel und Cover passen super zusammen. Die Farben des Covers gefallen mir besonders gut. Schöne Farben, die aber gleichzeitig geheimnisvoll wirken. Genauso, wie das Buch auch ist. Das passt wirklich perfekt zum Inhalt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell hinein. Da das Buch aus Sicht von Jakob, einem 13-jährigen Jungen, erzählt wird, fühlt man sich seiner Welt irgendwie näher, man fühlt sich angesprochen. Man kann die ganze Geschichte aus Sicht eines Jugendlichen wahr nehmen.

Es geht um Schule, um Familie und Freundschaft. Jakob ist ein Junge mit sehr viel Fantasie. Aber auch Hannah kommt immer wieder auf verrückte Ideen.

Die Hauptfiguren haben tolle Charaktere, Jakob und Hannah habe ich richtig lieb gewonnen. Und über die alte Dame, Stine, musste ich immer wieder schmunzeln. Wirklich süß in ihrer Verwirrtheit. Sie wollte sich an alles erinnern, konnte das aber nicht. Hat aber manchmal trotzdem noch gemerkt, dass etwas nicht stimmt.

Vieles in diesem Buch ist geheimnisvoll. Es gibt viele Geheimnisse.

Geheimnisse aus der Vergangenheit. Im Buch wird man mitgenommen auf eine Reise in die Vergangenheit in die man anhand von alten Briefen geführt wird. Es geht um Geschichte, um Krieg und um die Vergangenheit der Familie, der eigenen Vorfahren.

Die ganze Geschichte spielt auf einer Nordseeinsel. Das Watt, der Strand und Boote spielen eine Rolle.

Zusammenhalt ist ein wichtiges Stichwort, das eine bedeutende Rolle im Buch spielt.

Alles in allem ist dies ein Buch aus Sicht eines Jugendlichen erzählt, das Gegenwart mit Vergangenheit verknüpft, so wie Familie und Freundschaft. Es entführt einen auf eine Insel im Sommer. Ein Ausflug, der viel zu schnell vorüber ist.

Diesen Post teilen
Repost0
19. März 2015 4 19 /03 /März /2015 16:47
Ismaels Orangen

In dem Buch Ismaels Orangen von Claire Hajaj geht es um den siebenjährigen Salim Al-Ismaeli, der der Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters ist. Er freut sich auf die erste Ernte seines Orangenbaumes. Doch dann bricht der Krieg aus und die Familie muss fliehen. Salim hat den Traum wieder zu seinem Baum zurück zu kehren.

Zur gleichen Zeit wächst die Tochter von Holocaust-Überlebenden in London auf, Judith. Sie sehnt sich danach, ein normales und glückliches Leben zu führen.

Salim und Judith begegnen sich im London der 60er-Jahre, doch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt...

Titel und Cover passen toll zusammen. Beides passt auch super zum Inhalt des Buches. Die Farben des Covers gefallen mir besonders.

Es ist ein Glossar mit jüdischen und arabischen Begriffen vorhanden, was sehr nützlich und hilfreich war.

In das Buch musste man aufgrund der vielen fremden Begriffe erst einmal hinein finden.

Es geht um Palästinenser und Juden, um Krieg, Angst und Tod, um Freundschaft, Heimat, um Besitz, um die Liebe, um die Familie, um Leid und Verzweiflung, um Nationalstolz und den Nahostkonflikt.

Man erfährt viel über die Geschichte Israels.

In dem Buch sind sehr viele Gefühle, Gedanken und Emotionen verpackt.

Ein Buch, der Historie mit einem modernen Roman verbindet, der so vielseitig ist und so viele verschiedene Themen behandelt.

Ein abwechslungsreiches Buch, das ich empfehlen kann.

Diesen Post teilen
Repost0
14. März 2015 6 14 /03 /März /2015 16:55
Die Welt der 4 Jahreszeiten

Fenja wird aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und wacht in einer unbekannten Welt auf. Sie begegnet dort Sisar, einem König, der unbeschreibliche Gefühle in ihr weckt. Fenja kann diese Gefühle nicht zuordnen. Fenja und Sisar müssen einer Weissagung folgen. Doch Fenja will fliehen, in ihre alte Welt....

Titel und Cover passen sehr gut zusammen, es birgt schon etwas geheimnisvolles in sich, was sehr gut zum Buch passt.

In dem Schreibstil findet man schnell hinein. Man fühlt sich von Fenja mitgenommen in die Welt der 4 Jahreszeiten ebenso wie in ihre Gedanken und Träume, sie lässt uns an ihrer Verzweifllung und ihren Entscheidungen teilhaben. Vieles ist sehr detailliert beschrieben, man kann es sich sehr gut vorstellen.

Es treffen verschiedene Welten aufeinander, das ist manchmal witzig, manchmal aber auch nicht zum lachen. Mit der Welt der 4 Jahreszeiten wurde eine schöne Welt erfunden.

Es geht um Magie, um Freundschaft, um Familie und um die Liebe.

Ich mag Fenja und Sisar, auch wenn Fenja sehr stur sein kann und es zwischen den beiden immer wieder zu schwierigen Situationen kommt. Ich würde sagen, was sich liebt das neckt sich.

Dies hier ist der erste Teil einer Trilogie. Nach dem Lesen ist der zweite Teil ein Muss. Es bleiben so viele Fragen offen...auf dessen Antworten ich schon sehr gespannt bin.

Diesen Post teilen
Repost0
7. März 2015 6 07 /03 /März /2015 15:39
Der Gast im Garten

Chibi kam nach dem Spielen im Garten zu uns ins Haus und rollte sich auf dem Sofa zusammen. Daraufhin hielt eine tiefe Freude Einzug ins Haus.

Ein idyllischer Garten, ein freudloses Paar und eine scheue Katze, die die Freude zurück bringt.

Titel und Cover passen sehr gut zusammen. Die Farben des Covers gefallen mir gut, es ist sehr harmonisch.

Im Buch sind Illustrationen, diese sind einfach, aber ebenfalls in schönen Farben gehalten.

In den Schreibstil muss man sich am Anfang hinein finden, aber es dauert zum Glück nicht all zulange.

Alles ist sehr detailliert beschrieben. Vor allem die Katze und ihr Wesen sowie ihre Verhaltensweisen.

Am Ende des Buches gibt es ein Glossar, was sehr gut ist, da dort die japanischen Begriffe erklärt werden, mit denen man doch größtenteils nicht so viel anfangen kann.

Mir wurde wieder einmal bewusst, was einem eine Katze alles geben kann.

Das Buch würde ich auf jeden Fall allen Tierliebhabern und Katzenfreunden empfehlen.

Diesen Post teilen
Repost0
6. März 2015 5 06 /03 /März /2015 16:03
Gestrandet auf Internat Bernstein

Über bloggdeinbuch.de durfte ich das Buch Gestrandet auf Internat Bernstein vom Coppenrath Verlag lesen. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Alles war super! Mit meinen Freunden Kira, Luca und Noah hing ich jeden Tag im Schwimmbad rum. Es gab Pommes und höchstens mal Ärger mit meiner Schwester Katta. Doch auf einmal kommt meine Mutter mit einem Brief um die Ecke. Ein Stipendium auf Internat Bernstein. Was soll ich bitte auf einem Internat? Mein Leben war vorbei. Der Fluchtplan wird geschmiedet...

Das Cover ist ein bisschen arg rosa, ein richtiges Mädchenbuch. Aber irgendwie sieht es auch sehr edel aus mit dem glänzenden Muster. Die Mädchen im Hintergrund lästern ziemlich, was vielleicht ein Klischee für ein Internat ist. Auch der Titel ist schon irgendwie negativ belastet. Gestrandet ist nicht unbedingt freiwillig.

Der Schreibstil ist kindgerecht, die Geschichte ist aus Sicht eines Kindes erzählt. Durch den Erzählstil fühlt man sich irgendwie gleich in die Welt von Paulina mitgenommen.

Die Illustrationen im Buch sind einfach, aber sehr passend und sehr schön.

Das Internat steht in der Geschichte auf einer Flussinsel, ob es das auch in Wirklichkeit gibt?

Themen sind Freundschaft, sowie die Beziehung zwischen Eltern und Kindern und zwischen den Geschwistern. Ebenso geht es um Schule, Unterricht, Arbeitsgemeinschaften und das Leben im Internat.

Auf dem Internat Bernstein ist ganz schön was los. Es gibt dort ganz viele unterschiedliche Menschen, der Fährführer, die Lehrer und die Schüler. Besonders die Schüler haben schon besondere Charaktere, mit einigen von denen könnte ich mir auch vorstellen, befreundet zu sein.

Das Buch ist auch spannend, es passieren immer wieder abenteuerliche Dinge. Teilweise habe ich damit wirklich nicht gerechnet, dass Paulina mit ihren Freunden solche spannenden Dinge erlebt.

Ebenso müssen im Buch wichtige Entscheidungen getroffen werden. Die schwierigste ist die zwischen Paulinas alten und neuen Freunden. Ihre Clique musste sie zuhause lassen, als sie ins Internat gehen muss. Doch dort findet sie wieder erwartend ganz schnell neue Freunde, obwohl sie das gar nicht gedacht hätte.

Ein schönes Kinderbuch über die Schule, Familie und Freundschaft. Für Mädchen kann ich es wirklich empfehlen.

Diesen Post teilen
Repost0