Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. Mai 2015 3 13 /05 /Mai /2015 20:53
Sunnie  & Polli im Land der Monate

Im Buch Sunnie & Polli im Land der Monate sind die Monate ganz durcheinander. Juni ist verschwunden. Höchste Zeit, dass Sunnie und Polli ermitteln. Bisher gab es keinen Fall, den sie nicht lösen konnten, behaupten sie.

Das Cover ist irgendwie witzig, aber auch relativ dunkel.

In den Schreibstil muss man erst rein finden, aber irgendwie fühlt man sich einbezogen.

Beim Lesen braucht man viel Fantasie.

Manchmal muss man einfach schmunzeln, manchmal ist es einfach absurd.

Die Erzählung macht manchmal Zeitsprünge, ich war teilweise verwirrt.

Es wird viel mit Metaphern gearbeitet. Ebenso gibt es mehr oder weniger versteckte Hinweise auf bekannte Personen, Filme oder Firmen.

Ein großes Thema ist die Zeit.

Vieles ist sehr detailliert beschrieben, manchmal war es sogar langatmig. Teilweise war es zu philosophisch.

Die Figuren hatten teilweise sehr spezielle Charaktere.

Das Buch hat leider nicht meinen Geschmack getroffen.

Was ich aber super toll finde, ist, dass für jedes verkaufte Exemplar 1 Euro an den Tierschutz gespendet wird.

Diesen Post teilen
Repost0
9. Mai 2015 6 09 /05 /Mai /2015 16:45
Explosion

Der Krimi Explosion ist der zweite Teil zum Krimi Ekstase. Diesmal wartet auf Gloria und ihr Team ein neuer Fall. Eine Serienmörderin, die bereits 15 mal zugeschlagen hat. Die Opfer, immer Männer, die Anzüge tragen und Macht haben. Was ist ihr Motiv?

Das Cover ist noch dunkler als beim ersten Band.

Die Fälle von Band 1 und Band 2 sind in sich abgeschlossen. Aber wer Band 1 gelesen hat, will Band 2 auch lesen und umgekehrt ist es sicherlich genauso.

Es geht um Männer und Frauen, um deren unterschiedliche Denkweisen und Motivationen.

Es geht wieder viel um das Profiling, und damit um Hypothesen und Psychologie.

Es geht auch um Gefühle und Liebe.

Auch die Vergangenheit spielt wieder eine Rolle und auch die Verbindungen zu anderen Menschen.

Von diesem durchaus ungewöhnlichen Ermittlerteam kann man nicht genug bekommen. Ich mag sie einfach alle.

Auch dieser Fall ist wieder super spannend und wirklich packend.

Zwei wirklich tolle Krimis, bei denen man aber einiges abkönnen muss.

Diesen Post teilen
Repost0
9. Mai 2015 6 09 /05 /Mai /2015 09:32
Ekstase

In dem Krimi Ekstase von Symone Hengy treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Fallanalytikerin Gloria Siegel wird mit dem Fall betraut. Allerdings steht ihr kein Team zur Verfügung, woraufhin sie ein ungewöhnliches Projekt ins Leben ruft, für Studenten und frisch gebackene Kommissare. Können die vier Neulinge einen Mörder stellen? Oder sollen sie doch die Hilfe des geheimnisvollen Alexander annehmen, der in die Seele des Mörders blicken kann? Wie ist er mit dem Täter verbunden? Ist er vielleicht selbst der Mörder?

Titel und Cover sind schonmal irgendwie gruselig, das Cover so dunkel.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Das Ermittlerteam, das zusammen gestellt wird, ist wirklich ungewöhnlich. Man bekommt viel über die Ermmittlungsarbeit mit, vor allem auch über die Psychologie in der Ermittlungsarbeit.

Die Protagonisten sind teilweise wirklich außergewöhnlich.

Es sind wirklich brutale, krasse Morde, die da passieren.

Es geht auch viel um den Täter, was sind seine Motive? Wie denkt er?

Es geht um die Vergangenheit und was sie aus uns macht.

Das Buch ist sehr bewegend, aber auch unheimlich spannend, ja sogar packend.

Ein teilweise brutaler, aber unheimlich spannender Krimi, bei dem das Hauptaugenmerk auf der Ermittlungsarbeit liegt.

Diesen Post teilen
Repost0
6. Mai 2015 3 06 /05 /Mai /2015 20:17
Apollonia Saat des Bösen

Und schon gehts weiter mit dem zweiten Band von Apollonia. Polly hatte sich ein Weihnachten auf Mykonos mit ihrer Familie vorgestellt. Doch sie sitzt im verschneiten Wohlnitz bei Marc fest. Sie lernt die wohlhabende Hedwig Krenztal kennen und stößt auf Unstimmigkeiten. Dann werden anonyme Blumen ins Haus geliefert, Polly beginnt nachzuforschen, doch es wird gefährlich für sie.

Titel und Cover passen nicht wirklich zusammen. Das Cover gefällt mir.

Der Anschluss an das erste Buch ist gut gelungen.

Polly ist eine wirklich außergewöhnliche Frau und sie ist sehr sympathisch.

Es geschehen sehr seltsame Dinge in dem Buch.

Die Protagonisten sind sehr offen, es wird anderen sehr viel anvertraut. Es geht auch viel um Gefühle.

Auch in diesem Band geht es wieder um die Vergangenheit.

Dieser Band war leider auch wieder viel zu kurz. Wir wollen mehr von Polly lesen!

Diesen Post teilen
Repost0
4. Mai 2015 1 04 /05 /Mai /2015 20:41
Apollonia - Schatten der Vergangenheit

Die 26-jährige Hotelmanagerin Apollonia will nur ein bisschen Ruhe und Entspannung in dem beschaulichen Förde an der Ostsee. An ihrem ersten Abend lernt sie den Journalisten Marc kennen, der längere Zeit abwesend war. Kurz darauf wird eine Leiche entdeckt und es tauchen dunkle Geheimnisse auf. Apollonia erkennt, dass nicht nur ihre Vergangenheit lange Schatten wirft...

Titel und Cover sind schon mal sehr geheimnisvoll. Das Cover hat tolle Farben, gefällt mir gut.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet leicht in die Geschichte hinein.

Gleich am Anfang werden einige Fragen aufgeworfen, so wird gleich Spannung aufgebaut.

Es geht um die Vergangenheit, um Freundschaft und Familie.

Es gibt viele Dialoge, es wird sehr viel gesprochen. In dem kleinen Ort kennt jeder jeden und so gibt es scheinbar wenige Geheimnisse. Es geht viel um Gefühle und Gedanken.

Dieser Krimi ist ein sogenannter Cosy-Krimi, es geht mehr um die Beziehungen zwischen den Menschen als um die eigentlichen Taten. Das ist sehr gut umgesetzt worden.

Die Ermittlungsarbeit ist außergewöhnlich.

Dieses Buch ist der Auftakt einer mehrteiligen Reihe um Apollonia.

Diese Art von Krimi gefällt mir sehr gut, leider ist er nur viel zu kurz.

Diesen Post teilen
Repost0
26. April 2015 7 26 /04 /April /2015 10:59
Ein mallorquinischer Sommer

In dem Buch Ein mallorquinischer Sommer von Helen Walsh geht es um Jen, eine Frau Mitte 40, die von ihren Gefühlen für einen 17-jährigen Jungen, den Freund ihrer Stieftochter überrollt wird. Jen schwankt zwischen Lust und Vernunft und spielt damit ein gefährliches Spiel.

Titel und Cover passen super zusammen, beides passt auch sehr gut zum Buch. Das Motiv und die Farben gefallen mir besonders gut.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Es geht um Urlaub, Mallorca und die Landschaft dort.

Hauptsächliche Themen sind Familie, Beziehung, Liebe und die Eltern-Kind-Beziehung.

Es geht aber auch um Verlangen, Lust und Sex.

Das Buch ist gespickt mit Gefühlen und Gedanken, die einen auch zum Nachdenken anregen.

Eine super Urlaubslektüre.

Diesen Post teilen
Repost0
24. April 2015 5 24 /04 /April /2015 10:52
Vielleicht mag ich dich morgen

In dem Buch Vielleicht mag ich dich morgen von Mhairi McFarlane geht es um Anna. sie weiß nicht, wie schön sie ist, da sie als Schülerin vor allem mit ihrem Leibesumfang beeindruckte. Deshalb will sie auf keinen Fall zu dem Klassentreffen gehen. Ihre Freundin überredet sie, dass sie sich endlich ihrer größten Angst stellt.

James stellt fest, dass seine Frau ihn betrügt. Er weiß nicht wie er damit umgehen soll, als sein Freund ihn fragt ob er mit zum Klassentreffen kommt, ist er leichte Beute. Dort wird er Anna treffen und nicht erkennen. Er weiß nicht, dass sie die ist, die er zu Schulzeiten bloßgestellt hat.

Beide wissen nicht, dass sie das Leben des jeweils anderen verändern werden...

Der Titel war mir auf den ersten Eindruck irgendwie befremdlich. Das Cover ist farbenfroh und passt toll zum Frühling. Doch passt er auch zum Titel?

Der Schreibstil ist flüssig und gewürzt mit einer Portion Humor.

Es geht um Veränderungen im Leben, um Äußerlichkeiten, um die Schulzeit, den Job und die Kollegen.

Es geht um Dating, das Single-Sein, die Liebe, Hochzeit, Ehe und Trennung.

Ebenso wird ein großer Fokus auf die Freundschaft gelegt.

Im Buch sind viele Gefühle und Gedanken wieder gegeben.

Eine schöne Lektüre, die zum Nachdenken anregt, aber man beim Lesen auch immer wieder schmunzeln muss. Tolle Kombination!

Diesen Post teilen
Repost0
20. April 2015 1 20 /04 /April /2015 18:30
Apfelblütenzauber

Im Buch Apfelblütenzauber von Gabriella Engelmann geht es um das Alte Land. Rosa-weiße Blüten, Fachwerkhäuser, romantische Flusslandschaften, all das ist Leonies Heimat. Ihre Mitbewohnerinnen gehen ihre eigenen Wege, sie verliert ihren Job, sie hofft, in ihrer alten Heimat zur Ruhe zu kommen. Doch so einfach ist das nicht, denn ihre Eltern brauchen ihre Hilfe. Und dann tritt auch noch ganz unerwartet ein Mann in ihr Leben. Zum Glück kann sie sich auf ihre beiden Freundinnen verlassen.

Titel und Cover passen zusammen, sie sind harmonisch und ländlich.

Der Schreibstil ist flüssig, sehr schnell findet man sich in die Geschichte hinein.

Es geht um Familie, um Freunde. Um den Job. Um Selbstständigkeit und Kreativität.

Es geht um Stadt und die ländliche Gegend. Um Äpfel. Auch Rezepte mit Äpfeln sind ein paar beinhaltet.

Es geht um Liebe, Beziehung, Ehe und das Single-Dasein.

Ein toller, gefühlvoller, kurzweiliger Frauenroman, der viel zu schnell zu Ende ist.

Diesen Post teilen
Repost0
18. April 2015 6 18 /04 /April /2015 16:49
Als der Himmel uns gehörte

In dem Buch Als der Himmel uns gehörte von Charlotte Roth geht es um Jennifer, die an den olympischen Spielen teilnehmen will. Doch Panikattacken gefährden ihren Traum. Mit ihrem Trainer reist sie zu ihrer fast 100-jährigen Urgroßmutter Alberta, die damals an der Olympiade 1936 in Berlin teilgenommen hat. Jennifer wird auf den Spuren ihrer Familiengeschichte lernen, worum es im Leben wirklich geht.

Titel und Cover sind ein bisschen auf alt gemacht, was aber super zur Geschichte passt. Titel und Cover passen irgendwie zueinander, irgendwie aber auch nicht.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell ins Buch hinein.

Es geht um Sport, Laufen, die Olympischen Spiele, die Olympische Idee, Völker und Nationen. Man spürt die Begeisterung, die eine solche Olympiade auslösen kann.

Es geht um Träume, was will ich im Leben erreichen?

Es geht um Liebe, Hochzeit, Ehe und Beziehung.

Man bekommt viel vom politischen Hintergrund des 2. Weltkrieges mit, die Zerstörung, die Juden, die Auswirkungen auf die Gesellschaft. Es geht um Manipulation.

Einige Protagonisten sind wirklich beeindruckende Persönlichkeiten.

Ein toller, berührender Roman voller Gefühle, der mich mehr gepackt hat, als ich es anhand des Klappentextes erhofft hatte.

Diesen Post teilen
Repost0
14. April 2015 2 14 /04 /April /2015 15:29
Das Mädchen, das rückwärts ging

Im Buch Das Mädchen, das rückwärts ging von kate Hamer geht es um Carmel, die von ihrer Mutter gesucht wird. Carmel muss ihren eigenen Weg gehen. Was Mütter und Töchter verbindet, unabhängig davon, wo sie sich befinden.

Titel und Cover haben auf den ersten Blick keinen Zusammenhang. Auch die Bedeutung wird einem nicht klar.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut ins Buch rein. Es ist sehr interessant, dass die Geschichte einmal aus Sicht der Mutter und einmal aus Sicht der Tochter erzählt wird.

Carmel ist ein besonderes Mädchen.

Es geht um das Mutter-Tochter-Verhältnis, um Kinder und Erwachsene, um Beziehungen und Bindungen, um Familie.

Es geht um Religion und Glaube, um Gefühle und Gedanken.

Es passieren manchmal seltsame, verwirrende Dinge. Was es aber auch spannend macht und aufwühlt.

Das Buch nimmt einen emotional gefangen, man ist voll dabei, kann nicht mehr loslassen. Es regt zum Nachdenken an.

Mein Fazit: Das Buch ist super emotional, ich hatte ab und zu sogar Gänsehaut. Wow!

Diesen Post teilen
Repost0