Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. November 2013 7 03 /11 /November /2013 17:41

Vielen Dank mal wieder an bloggdeinbuch.de.

In dem Buch Schatten über Allerby von Rebecca Michèle von goldfinchbooks geht es um Michelle Carter-Jones, die angeblich Selbstmord begangen hat - und das, obwohl sie wenige Tage zuvor mit Mabel eine große Geburtstagsparty für ihren Mann geplant hat, der im Rollstuhl sitzt. Mabel findet, dass da etwas nicht stimmt. Als Pflegerin für Lord Carter-Jones getarnt, schleicht sie sich in Allerby House ein und bringt sich selbst in große Gefahr.

Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Allerby.jpg

Titel und Cover passen gut zusammen. Beide sind irgendwie dunkel, mystisch, geheimnisvoll und furchterregend. Das Cover passt meiner Meinung nach perfekt zu dem Buch, es gefällt mir sehr gut.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet sich sehr gut in die Geschichte ein.

Mabel, die Hauptperson ist einem auf Anhieb sympathisch. Eine über 60-jährige Frau, die den Drang hat Verbrechen aufzuklären. Sie ist irgendwie süß in ihrer Sturheit und das in ihrem Alter. In dem Buch gibt es sehr viele Persönlichkeiten, die alle einen beeindruckenden Charakter haben. Das sind alles Menschen, die wirklich wissen, was sie wollen, das macht das Buch wirklich interessant.

In dem Buch werden verschiedene Stände dargestellt, wie sie in der heutigen Zeit noch existieren. Man kann etwas über das Verhalten und das Anwesen der Adligen erfahren. Man nennt sie Lord und Lady. Das kennt man aus früheren Jahrhunderten, aber kaum aus der heutigen Zeit.

Man merkt auch, dass das Buch in England spielt, besser gesagt in Cornwall, die Landschaft dort kann man sich sehr gut vorstellen, aber natürlich auch das typische Essen dort.

Was mich an dem Buch am meisten überzeugt hat war, dass man die Geschichte wirklich nicht vorhersehen kann. Es gibt viele Bücher, da weiß man ab der 20. Seite schon ganz genau, wer ist der Täter, es geht meist nur noch um das Motiv. Das ist hier völlig anders. Das Buch ist wirklich spannend und auch total überraschend. Wirklich kein alltäglicher Krimi.

 

Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne Bücher lesen, bei denen das Ende ganz und gar nicht vorhersehbar ist.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare