Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. März 2014 6 15 /03 /März /2014 12:04

Freitags in der faulen Kobra von Stefan Nink ist die Fortsetzung von Donnerstags im Fetten Hecht (siehe Blogpost zuvor). In diesem Buch helfen die drei Männer einem Indischen Maharadscha, der die Bruchstücke einer magischen Elefantengottstatue finden will. Siebeneisen begibt sich auf die Spuren des legendären James Cook, der die Teile vor 250 Jahren auf der ganzen Welt versteckt hat. Leider ist er nicht der einzige, der sich auf die Suche gemacht hat. Er liefert sich ein Wettrennen mit unbekannten Meisterdieben von Indien über Tonga, Neuseeland und Hawaii. 

660_2636_139661_xl.jpg

Titel und Cover sind noch lustiger gestaltet, als bei Donnerstags im Fetten Hecht. Der Titel deutet schon auf eine Fortsetzung hin.

In dem Buch wird öfter Bezug auf den ersten Teil genommen, es ist auf jeden fall besser den vorher gelesen zu haben.

Das Buch ähnelt im Schreibstil und Aufbau dem ersten Teil sehr. 

Der Humor ist einfach wieder super und es werden sehr viele witzige Vergleiche gezogen.

Man muss den Humor mögen, dann ist das Buch super.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare