Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. Dezember 2013 4 12 /12 /Dezember /2013 19:59

In dem Buch Der einzige Ausweg von Antionio Hill geht es um eine junge Frau, die von der U-Bahn erfasst wird. Selbstmord? Aber was hat das einzige Foto auf ihrem Handy zu bedeuten? Darauf zu sehen sind drei erhängte Hunde. Inspektor Salgado ermittelt und seine Spur gelangt schließlich in ein Kosmetikunternehmen. Dann plötzlich wieder ein Selbstmord...

Der-einzige-Ausweg.jpg

 

Titel und Cover passen super zum Krimi, die Farben finde ich toll, irgendwie surreal und auch ein bisschen angsteinflößend.

Das Buch ist in einem schönen, flüssigen Schreibstil geschrieben.

Im Buch ist sehr viel Ermittlungsarbeit, aber auch viele Gedanken und Gefühle. Auf der anderen Seite aber auch viel Verletzung und auch Verzweiflung.

Inspektor Salgado war mir gleich sympathisch, gefällt mir, wie er ermittelt. Insgesamt ist das hier ein tolles Ermittler-Team.

Im Buch geht es parallel um mehrere Fälle, das hält die Spannung aufrecht, es wird nicht langweilig, man muss aber auch wirklich dabei bleiben, sonst wird es teilweise etwas kompliziert.

Durch die verschiedenen Fälle ist das Buch aber auch vielschichtig, teilweise ist es sogar berührend.

Ein sehr abwechslungsreicher Krimi.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare