Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. Oktober 2020 1 26 /10 /Oktober /2020 12:48

Werbung

In dem Buch Der Brotbackkurs von Valesa Schell gibt es einen echten Einsteigerkurs zu unvergleichlichem Brotgenuss. Man lernt von der Pike auf, wie man wirklich gutes Brot selbst backen kann. Das Buch steigert sich im Schwierigkeitsgrad. Zudem gibt es Know-how zu den Triebmitteln und dem Handwerkszeug.

Das Cover ist einfach gehalten, sieht aber super lecker aus, der Titel passt gut dazu.

Das Buch ist aufgebaut wie ein Kurs, zu Beginn gibt es die Grundlagen zu Mehlsorten, Werkzeug, Zubereitung und Begriffen. Im weiteren Teil gibt es Rezepte, die sich in der Schwierigkeit steigern.

Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Es sind die einzelnen Zeiten angegeben, wie zum Beispiel die Gehzeit oder die Backzeit. Es gibt die unterschiedlichsten Rezepte, die sich in Mehlsorten, sonstigen Zutaten oder Form unterscheiden. Natürlich gibt es auch Rezepte für Baguette und Brötchen.

Zu jedem Rezept gibt es ein tolles, authentisches Bild.

Ab und zu gibt es auch Tipps, zum Beispiel, wenn man etwas ersetzen kann.

Man lernt auch, wie man eigenen Sauerteig oder Hefewasser ansetzt, gerade jetzt in diesen Zeiten, ist es super, wenn man ein Brot ohne gekaufte Hefe backen kann.

Viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind bebildert, sodass man es sich besser vorstellen kann.

Zum Schluss gibt es noch Bezugsquellen, Literatur, Blogs und Communities, sodass jeder, der weitere Informationen sucht, auch fündig wird.

Ein umfangreiches Werk, das sehr interessant zu lesen ist und einem unheimlich viel beibringt. Ich freue mich schon auf das erste Brot daraus.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare