Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. Juni 2020 5 12 /06 /Juni /2020 16:52

Werbung

In dem Buch Schwarzer August von Gil Ribeiro geht es um den Austauschkommissar Leander Lost. Die Schwester seiner Kollegin zieht endlich zu ihm. Als im Hinterland der Algarve eine Autobombe explodiert wird ihre Zweisamkeit gestört. 

Das Cover sieht sehr nach Urlaub aus, der Titel passt auf den ersten Blick nicht zum Cover.

Das Buch lässt sich flüssig lesen. Zu Beginn gibt es eine Landkarte der Algarve, auf die man während dem Lesen zurückgreifen kann.

Die Ermittlungen stehen eindeutig im Mittelpunkt, doch auch das Privatleben der Ermittler spielt eine Rolle.

Die Ermittler bilden zusammen ein gutes Team. Teamarbeit ist hier angesagt. Jeder hat besondere Talente. Leander hat das Asperger-Syndrom. Das bedeutet, er kann die Gefühle von anderen Menschen nicht erkennen, z.B. wenn jemand lügt. Er selbst kann auch nicht lügen. Gleichzeitig kann er sich Dinge unheimlich gut merken und kann schnell logische Schlüsse ziehen, was für die Ermittlungen unheimlich wertvoll ist.

Das Buch spielt an der Algarve, wovon man Fernweh bekommt beim Lesen.

Ein unheimlich spannender Krimi vor einer Kulisse, die einen von Urlaub träumen lässt.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare