Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. April 2020 3 15 /04 /April /2020 13:49

Werbung

In dem Buch Weißbier-Requiem von Andreas Schröfl geht es um Sanktus, der das Eröffnungswochenende im Bier-Wellnesshotel mit seiner Familie genießen will. Doch plötzlich taucht eine Leiche im Pool auf und verschwindet kurz darauf wieder. Gemeinsam mit seinem Freund Graffiti macht er sich auf die Suche nach der Leiche und dem Mörder. Alle Gäste scheinen ein Motiv zu haben...

Das Cover hat ein tolles Motiv, der Titel passt super dazu.

Zu Beginn gibt es ein Personenverzeichnis mit den Charaktereigenschaften, was ich gut fand, zum Nachschlagen.

Das Buch lässt sich flüssig lesen, teilweise wird der Leser direkt angesprochen. Viele Dialoge werden auch im Dialekt gesprochen bzw. geschrieben. Dafür gibt es am Ende aber ein Wörterbuch. Es wird auch oft geschrieben wie gesprochen. Der Humor ist toll, man muss oft schmunzeln.

Im Vordergrund stehen die Ermittlungen von Sanktus und seinen Freunden, die Polizei ist auch mit von der Partie. 

Das Thema Bier und Bierbrauen ist wichtig.

Die Vergangenheit spielt ebenfalls eine sehr große Rolle.

Spannend ist das Buch auch, da man sich die ganze Zeit fragt, was denn wohl mit der Leiche passiert ist und wer der Mörder ist.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare