Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. Februar 2020 6 15 /02 /Februar /2020 13:55

Werbung

In dem Buch Tod im Leuchtturm von Susanne Ziegert geht es um Julia, die seit fast 30 Jahren wieder auf die Insel Neuwerk zurückkehrt, um über den Winter den Leuchtturm zu hüten. Kurz darauf wird sie tot in der Badewanne gefunden, doch ihre Freundin Margo Valeska glaubt nicht an einen Selbstmord. Kommissarin Rike nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf ein ungelöstes Verbrechen, in dem die Tote Zeugin war. Wollte sie jemand zum Schweigen bringen?

Wenn man das Cover anschaut, überkommt einen die Lust auf Urlaub. Beim Titel habe ich mich gefragt, was wohl passiert ist.

Zu Beginn gibt es einen Stammbaum der Familie König, so dass man immer wieder zum Anfang blättern kann, wenn einem etwas nicht ganz klar ist.

Das Buch lässt sich flüssig lesen, man findet gut in die Geschichte.

Die Ermittlungsarbeit steht ganz klar im Vordergrund. Rike ermittelt mit unterschiedlichen Kollegen, die Zusammenarbeit gestaltet sich nicht immer ganz einfach, teilweise klappt sie aber auch gut im Team. Es gibt auch noch eine Freundin der Toten, die ermittelt, so bekommt man immer wieder neue Erkenntnisse von verschiedenen Seiten. Auch gibt es den alten Fall, in dem die Tote Zeugin war, das macht die ganze Ermittlungsarbeit sehr komplex, aber es hat Spaß gemacht, mitdenken zu müssen. Rike lässt sich jedenfalls nicht unterkriegen.

Das Buch spielt auf einer Nordseeinsel, die sehr schwer zu erreichen ist. Auch die Familie spielt eine Rolle.

Ein komplexer Fall mit einer tollen, sympathischen Ermittlerin.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare