Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
25. November 2019 1 25 /11 /November /2019 13:47

Werbung

In dem Buch Das Honigmädchen von Claudia Winter geht es um die alleinerziehende Camilla, die sich täglich im väterlichen Delikatessenhandel beweisen muss, während ihre Tochter rebelliert. Sie soll in Südfrankreich mit einer Honigmanufaktur verhandeln, ihre Tochter und ihr nerviger Nachbar sind dabei. Doch Camilla lernt zwischen Tomatenstauden, Rebstöcken und Olivenbäumen, dass die guten Dinge im Leben erst herbeifliegen, wenn man bereit dafür ist.

Der Titel klingt positiv, das Cover hat tolle Farben, beides passt gut zusammen und super zur Geschichte.

Das Buch ist flüssig zu lesen, man findet gut in die Geschichte.

Im Vordergrund steht die Beziehung von Mutter und Tochter, doch auch der Rest der Familie spielt eine wichtige Rolle. Camilla und ihre Tochter erleben in Frankreich ganz andere Dinge, als sie sich vorgestellt haben.

Auch die Vergangenheit ist wichtig.

Und natürlich spielt auch die Liebe eine Rolle. Doch sie steht hier nicht im Vordergrund.

Ein sehr emotionaler Roman, bei der die Familie im Vordergrund steht.

Am Ende gibt es noch ein Glossar der französischen Köstlichkeiten, die im Buch genannt sind sowie ein Vorschlag für ein französisches Menü.

Ein toller Roman mit vielen Gefühlen, eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare