Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. März 2019 6 16 /03 /März /2019 14:07

Werbung

In dem Buch Geliebter Gebieter von Helen Carter geht es um die Sklavin Walda. Der römische Feldherr Marcus Lucius kauft Walda, allerdings findet er bald Gefallen an der geilen Germanin. Auch sein jüngerer Bruder verfällt ihren Reizen. Auch ein Germane in römischer Uniform sucht ihre Nähe. Für wen wird sich Walda entscheiden?

Titel und Cover passen zusammen, beides lässt auf das alte Rom schließen.

Das Buch ist flüssig zu lesen.

Man merkt gleich, dass das Buch in einer anderen Zeit spielt. Es gibt Sklaven und Herren. Die Kleidung ist ganz anders. 

Es werden Orgien gefeiert, bei denen jeder mit jedem, so in der Art. Die Sklavinnen werden mit Perücken und Gold für die Gäste zurechtgemacht.

Walda ist eine bemerkenswerte Frau. Obwohl sie eine Sklavin ist, lässt sie sich nichts gefallen. Sie ist nicht beliebt unter den anderen Sklaven, da sie aus deren Sicht eine besondere Stellung bei dem Dominus hat. Doch das interessiert Walda nicht wirklich, sie macht, was sie will.

Die erotischen Szenen sind sehr animalisch, was wohl zu dieser Zeit passen soll.

Doch sind auch Gefühle im Spiel, die Story dahinter gefällt mir.

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare