Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. Dezember 2018 3 05 /12 /Dezember /2018 14:09

In dem Buch Die Staubfee von Nicole Rensmann entdecken die Zwillinge Lisa und Ben beim Hausputz ein sonderbares Wesen, das die gesamte Familie durcheinanderbringt und später näher zusammenbringt. Ein flauschiges Staubkorn mit Augen und grauen Haaren.

Beim Titel dachte ich mir gleich, oh der Staub, das ewige Problem von uns allen. Das Cover hat dezente Farben und zeigt eine moderne Familie.

Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen, aber auch zum ersten selbst lesen, da es relativ große Zeilenabstände hat. Es wird aus Sicht von Ben erzählt.

Dazwischen befinden sich immer wieder passende Illustrationen, natürlich in staubgrau.

Die Geschwister Lisa und Ben sowie deren Eltern haben die Staubfee bei sich wohnen. Sie sind eine Familie, die zusammenhält.

Das Buch beschäftigt sich mit einem Thema, das bei jeder Familie eine große Rolle spielt, nämlich mit dem Putzen und sauber machen.  Durch die Staubfee wird aber gleichzeitig die Fantasie angeregt.

Die Verbindung vom alltäglichen Putzen und der Staubfee als Fabelwesen wird eine gute Verbindung geschaffen zwischen Fantasie und Realität. Das Buch soll zum gemeinsamen Putzen und sauber machen animieren, was es sehr gut macht, wie ich finde.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare