Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. Oktober 2018 5 12 /10 /Oktober /2018 08:12

Die Pierre-Brice-Edition "...Und über Nacht war ich Winnetou" ist ein wahrer Schatz. Pierres Frau Hella zeigt das über 50 Jahre lang behütete und zum Teil unveröffentlichte Foto- und Dokumentationsmaterial des Winnetou-Schauspielers. Pierre Brice selbst hat auch ab und zu auf den Auslöser gedrückt. Diese Filme waren zum Teil noch nicht einmal entwickelt, als Hella sie im Nachlass ihres Mannes fand. Die Fotos werden ergänzt durch Briefe und Postkarten. Weiterhin enthält das Buch auch Verträge und Abmachungen zu den Winnetou-Filmen. Persönliche Dokumente runden die einzigartige Sammlung ab.

Der Titel klingt schon mal interessant. Das Cover sieht sehr hochwertig aus, auch mit dem Gold und ein tolles Foto.

Das Vorwort ist von seiner Frau an Pierre verfasst, der Epilog von seinem Freund an ihn, sehr persönlich.

Der Hauptteil des Buches sind Bilder. Es gibt viele, tolle Bilder, sowohl in schwarz-weiß, als auch in farbig. Die Bilder sind jeweils gut erklärt. Man weiß wo und wann bei welchen Dreharbeiten die Bilder aufgenommen sind. Oft weiß man auch, wer sie gemacht hat. Manchmal gibt es noch Zitate aus den Situationen. Doch es gibt nicht nur Fotos von Dreharbeiten und dem Drumherum, sondern auch private Aufnahmen.

Weiterhin beinhaltet das Buch verschiedenste Dokumente. Das reicht von Werbeplakaten für seine Filme über einen Reisepass, Briefe, Verträge und Fanpost bis hin zu Postkarten an seine Eltern.

Eine wahrhaft vielseitige und umfangreiche Sammlung von Pierre Brice. Dieser Band beinhaltet lediglich die 1960er-Jahre. Weitere Bände sind in Planung.

Ein Muss für alle Pierre-Brice bzw. Winnetou-Fans. Eine einzigartige Sammlung.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare