Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
18. Juli 2018 3 18 /07 /Juli /2018 14:59

In dem Buch Seekoller von Christiane Kördel hat Ines Fox den Bodensee satt. Sie freut sich auf den ersten Urlaub mit ihrem Dr. Frieder. Doch ein skurriler Doppelmord wirft ihre Pläne über den Haufen, ein amerikanisches Paar, das aussieht wie Barbie und Ken, sitzt tot in einer Fahrradrikscha. Ines kann die Finger nicht von dem Fall lassen. Sie fliegt alleine nach Miami um zu ermitteln. Auf Tuchfühlung mit der Mafia muss sie erkennen, wie gefährlich das ist. Wie kommt sie da nur wieder heraus?

Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung zu Seeblick kostet extra bzw. Seezeichen 13. Das Buch ist auch ohne ersten und zweiten Teil lesbar, mit den beiden ist es aber empfehlenswerter.

Das Cover bunt wie immer, passend zu Ines. Der Titel wie immer mit Bezug zum Bodensee.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet gut in die Geschichte. Humorvoll wie man Christiane Kördel kennt und witzig, wirklich was zum Schmunzeln.

Ines Fox sehr neugierig wie eh und je, mit ihrem eigenen Kopf, ziemlich chaotisch, aber doch irgendwie sympathisch. Ach und habe ich neugierig schon erwähnt?

In diesem Band ermittelt Ines nicht nur am Bodensee, sondern auch in Miami, ganz alleine. Hier spielt die Mafia eine Rolle. Es wird mitunter wirklich gefährlich. Aber Ines wäre nicht Ines, wenn sie nicht ihre ganze eigene Methode hätte, mit solchen Situationen umzugehen. Die Ermittlungen spielen eine wichtige Rolle.

Eine Komödie mit Spannung gewürzt oder doch ein Krimi mit Humor versetzt. Ich kann mich nicht entscheiden. In jedem Fall ein unterhaltsames Lesevergnügen, das ich nur empfehlen kann.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare