Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. April 2018 1 16 /04 /April /2018 08:22

Mord im Weißwurststüberl ist ein spannendes Rollenspiel für bis zu 8 Personen inkl. Schmankerlrezepte. Wer hat die Patin Elfriede Butterweck auf dem Gewissen? Schlüpfen Sie in die Rollen von Hansi Hinterwimmer & Co. und ermitteln gemeinsam mit bis zu 7 Gästen den Mörder. Kombinieren, stänkern und spionieren sie, was das Zeug hält. Und da ein gutes Essen in jeder Lebenslage dazugehört, verraten Ihnen die ausgebufften Halunken sogar ihre Lieblings-Rezepte.

Mord im Weißwurststüberl ist ein Krimidinner für Zuhause. Ein Spiel, das man etwas anderes ist und unser schauspielerisches Talent fordert. 

Der Titel weckt schon Interesse und das Cover passt super dazu.

Das Spiel beinhaltet ein Kochbuch mit gar nicht mal so wenigen, zum Spiel passenden Rezepten.

Für jeden Spieler gibt es eine Einladung mit Vorab-Infos und Regieanweisungen, die er dann am Abend selbst braucht. Außerdem bekommt jeder Top-Secret-Akten, wo er sich Notizen machen kann.

Die Spielanleitung ist verständlich geschrieben, genauso wie die Rezepte. Die Regieanweisungen sind super! Sie beinhalten auch noch Stichpunkte zum Improvisieren, was bei uns auch rege genutzt wurde.

Ich finde es toll, dass man als Gastgeber mitspielen kann und genauso Redebeiträge hat wie die anderen Spieler, obwohl man die Lösung schon kennt.

Am Anfang waren einige überfordert mit dem vielen Material, das jeder Spieler bekommt, aber kaum gings los, sind alle in ihren Rollen aufgegangen. Deshalb ist es aus meiner Sicht wichtig, dass man den Gästen genügend Vorbereitungszeit gibt.

Die Rezepte waren eine tolle Inspiration und auch die Kombination aus Essen und Spielen hat uns gefallen. Wobei einige mit Essen und Spielen gleichzeitig auch überfordert waren. Vielleicht sind Essen und dann spielen oder Pausen zum Essen gar keine schlechte Idee.

Am Abend selbst spricht der Gastgeber noch einige einleitende Worte, sodass nochmal alles gut erklärt und zusammen gefasst wird.

Schade, dass man das Spiel nur einmal in der gleichen Besetzung spielen kann, denn wer den Mörder kennt, kann im Prinzip nur noch als Gastgeber auftreten.

Die Lösung ist gar nicht so einfach, vor allem ist sie nicht offensichtlich, man muss schon etwas kombinieren.

Das ganze hat auch etwas Vorbereitungszeit in Anspruch genommen, aber die hat sich definitiv gelohnt. Ich kann euch das Spiel nur ans Herz legen, denn wir hatten sooo viel Spaß! Wir haben so viel gelacht!

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare