Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
8. Dezember 2017 5 08 /12 /Dezember /2017 10:17

In dem Buch Wir sehen uns beim Happy End von Charlotte Lucas geht es um Ella. Sie liebt Märchen, aber am allermeisten Happy Ends. Es gibt schon genug schlimmes auf der Welt, warum also auch noch Geschichten mit schrecklichem Ausgang. Und so schreibt sie sie einfach um und gibt ihnen ein schöneres, nein das richtige Ende. 

Oscar ist traurig, dabei weiß er es nicht einmal. Ella trifft ihn und möchte, dass auch bei ihm alles gut wird. Kann sie das überhaupt? Einem Menschen ein Happy End schenken? Und will er das überhaupt?

Der Titel klingt schon sehr interessant und macht neugierig. Es gibt nämlich auch Menschen in meinem Umfeld, die nur Bücher mit Happy End lesen =). Das Cover hat tolle Farben, sehr ansprechend.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte. Zwischendurch muss man öfter schmunzeln. Vor allem über die Hauptdarstellerin, Ella.

Ella betreibt einen Blog, im Buch sind Blogeinträge mit den zugehörigen Kommentaren geschrieben. Das bringt Abwechslung und ist sehr gut umgesetzt, wie ich finde. Der Blog ist etwas, in dem sich Ella mitteilt und man etwas über ihre Gedanken erfährt.

Ella ist aus meiner Sicht ein verrücktes Huhn, sie will wirklich für alles und jeden ein Happy End. Ihre Gedanken sind manchmal etwas wirr, aber so kann man besser nachvollziehen, was in ihr vorgeht.

Themen sind Happy Ends, das Leben, die Liebe, die Vergangenheit. Ebenfalls eine große Rolle spielen Lügen und Schwindeleien und in diesem Zusammenhang, die Wahrheit.

Ein toller Roman, der einen gefangen nimmt, der einen aber auch zum Nachdenken anregt. Eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare