Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. März 2017 7 12 /03 /März /2017 20:07

Vom aavaa Verlag durfte ich über Eine magische Weltgeschichte von Marco Wagner lesen. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Ein junger Mann wacht auf Ethon auf, einer fantastischen Welt, die mit Hilfe der sieben magischen Zeptern gelenkt wird. Er hat keine Erinnerung. Durch Machtmissbrauch und Katastrophen kam es zum fortschreitenden Verfall des Lebensraumes. In dieser fremden Welt, auf der Suche nach dem legendenumwobenen Eisernen Zepter, setzen einheimische Bewohner ihre Hoffnung in das Zepter.

Titel und Cover passen zusammen, das Cover hat tolle Farben, es wird gleich klar, dass das Buch in einer anderen Welt spielt.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Das Buch spielt in einer fremden Welt, diese wird sehr detailliert beschrieben, es gibt verschiedene Rassen an Lebewesen, zum Beispiel Vogelmenschen. Außerdem gibt es Sonnen, Monde und Planeten, die für die Bewohner eine wichtige Rolle spielen. Es gibt die Propheten, die die Macht über die Zepter und damit irgendwie auch über die Welt haben. Gleichzeitig geht es damit um Macht, hauptsächlich um die Macht, die die Zepter verleihen.

Verschiedene Wesen haben verschiedene Gaben. Die Vogelmenschen zum Beispiel können Gedanken lesen. Das finde ich eine tolle Idee.

Es gibt eine Prophezeiung und viele Sagen, manche in Reimform.  Es ist immer wieder ein bisschen wie ein Rätsel. Auch die Hauptperson wird immer wieder vor Rätsel gestellt.  Insgesamt erlebt sie sehr viele Abenteuer mit verschiedenen Weggefährten.

Die Hauptperson kann sich an nichts erinnern, auch nicht an ihren Namen. Bis zum Ende des Buches hat er auch keinen Namen. Das habe ich so noch nie in einem Buch gehabt, allerdings kann man trotzdem sehr gut mit ihm mitfühlen, auch wenn man nicht weiß, wie er heißt. Die anderen Wesen haben teilweise gewöhnungsbedürftige Namen. Was wahrscheinlich in einer fremden Welt nicht weiter ungewöhnlich ist.

Der Geschichte fehlt aus meiner Sicht etwas an Tiefe. Sie hätte durchaus etwas länger sein können. So lässt sie sich aber schön lesen.  Vielleicht auch ein Buch, das Leser ausprobieren können, die bisher nichts mit Fantasy anfangen konnten. Es lohnt sich nämlich definitiv mal ein Fantasy-Buch zu lesen.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave