Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. Februar 2017 3 15 /02 /Februar /2017 18:51

Im Hörbuch Tage der Schuld von Arnaldur Ingridason wird ein Toter in einem Lavafeld gefunden. Kommissar Erlendur nimmt mit Marian Briem die Ermittlungen auf. Eine Spur führt zur nahe gelegenen US-Militärbasis. Niemand scheint dort mit der Polizei zusammen arbeiten zu wollen. Wurde dem Toten ein Militärgeheimnis zum Verhängnis?

Zusätzlich beschäftigt Erlendur das mysteriöse Verschwinden eine Mädchens vor mehr als 20 Jahren. Er ermittelt auf eigene Faust...

Beim Titel fragt man sich, worauf sich die Schuld wohl bezieht? Das Cover hat tolle Farben, ist aber irgendwie auch einsam.

Die Stimme des Sprechers ist sehr angenehm. Man kann ihr gut auch längere Zeit zuhören. sie wird nicht langweilig und nicht nervig.

Die Ermittlungsarbeit macht einen Hauptteil des Hörbuches aus und wird sehr detailliert beschrieben. Die Ermittler sind sympathisch und gut dargestellt.

Man bekommt viel von Island und seiner Landschaft erzählt. 

Zudem spielt das Militär eine größere Rolle. 

Es gibt zwei Handlungsstränge, die parallel laufen. Man kann aber beiden gut folgen.

Das Hörbuch ist sehr spannend und aus meiner Sicht nicht vorhersehbar. Eine absolute Empfehlung.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare