Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. August 2016 5 12 /08 /August /2016 18:09
Sternenvermächtnis

Bei dem Buch Sternenvermächtnis von Marc Baumgartner geht es um die Hüter, eine Organisation, die brutal ein Drittel der Galaxie unterdrückt und die totale Kontrolle anstrebt. Florian lebt auf einem Klasse-3-Planeten, der Erde, er weiß nichts von den brutalen Kriegen und Unterwerfungsplänen der Hüter. Eines Tages wird er entführt und ein unerbittlicher Kampf ums Überleben beginnt.

Titel und Cover passen zusammen. Das Cover hat super schöne Farben, es macht gleich neugierig, es gefällt mir.

Der Schreibstil ist flüssig und man ist gleich mittendrin in der Geschichte.

Florian, ein ganz normaler Junge von nebenan wird auf einmal von den Hütern entführt.

Die Hüter herrschen über den für sie erreichbaren Teil der Galaxie. Sie sind sehr brutal. Wer sich Ihnen wiedersetzt wird getötet. Weiterleben darf nur, wer sich Ihnen anschließt. Die Hüter haben Methoden um ihre Armee stetig zu vergrößern, sie sind sehr gefährlich. Ihr Anführer ist Bloodmind, ein ganz böses Exemplar, er macht auch gerne Experimente mit für ihn Außerirdischen, also auch mit Menschen.

Florian lernt im Laufe der Geschichte mehrere Außerirdische kennen, mit denen er Freundschaft schließt. Sie schmieden gemeinsam Pläne, um Florian dabei zu helfen, wieder nach Hause zu kommen. Da wäre Kronos, der eine sehr gute Nase hat und sogar riechen kann, ob es einem gut geht. Er weiß sehr viel und ist so etwas wie der Anführer. Veronica, eine sehr mutige Frau, die leider keine Stimmbänder mehr hat. Jess, vor der sie erst alle Angst haben, bis sie ihr dann doch vertrauen. Und Kara, eine Wissenschaftlerin, die Florian helfen möchte.

Florian hat eigentlich kein wirklich inniges Verhältnis mit seiner Familie, doch auf der langen Reise weit weg von Zuhause bekommt er doch immer wieder Heimweh und muss an seine Heimat und Familie denken.

Einen großen Teil der Reise verbringen sie in einem Raumschiff. Dieses ist voller Technik, es gibt sogar einen sprechenden Computer, den man alles fragen kann und ihm Befehle erteilen kann. Ich finde das ist sehr gut umgesetzt. Nicht übertrieben

Das Buch ist unheimlich spannend von Anfang bis zum Ende, man hat kaum eine Verschnaufpause. Ich wollte es gar nicht mehr weg legen. Eine echte Empfehlung für die Science-Fiction-Fans unter euch, aber auch welche, die es noch werden wollen. Auf die Fortsetzung freue ich mich heute schon.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave