Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. August 2016 7 28 /08 /August /2016 12:33

Von  und dem Ammianus-Verlag wurde mir die Rebellin von Mykonos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

In Griechenland im Jahr 1821 rebelliert die griechische Bevölkerung gegen die Osmanen. Mando Mavrojenous begehrt zunächst nur gegen die Zwänge in ihrem Elternhaus auf, bald aber stellt sie sich als mutige Kämpferin an die Spitze der Rebellen. Sie opfert sogar ihren Brautschatz und findet Anerkennung bei den Männern. Doch es beschäftigt sie noch etwas anderes: Der Hass auf den unbekannten Mörder ihres Vaters und die verbotene Liebe zu ihrem Cousin Marcus.Hin und her gerissen läuft die junge Griechin Gefahr, alles zu verlieren.

Das zweigeteilte Cover gefällt mir gut. Doch auf dem Bild sieht sie gar nicht aus wie eine Rebellin. Aber das Cover passt super gut zur Geschichte.

Am Anfang des Buches ist eine Karte zur Orientierung, das finde ich immer sehr gut. Man könnte auch im Internet nachschauen, aber wenn sie direkt im Buch ist, ist es doch einfacher.

Der Schreibstil ist schön zu lesen, man ist gleich mittendrin in der Geschichte.

Von der Geschichte Griechenlands und seiner Inseln bekommt man sehr viel mit.

Die Hauptperson, Mando, die von Onkel und Vater mehr oder weniger zu der Rebellin gemacht wird, die sie letztendlich ist. Sie kämpft um die Freiheit von Griechenland, aber auch um ihre eigene. Ihre Mutter hätte sie gerne als vornehme Dame gesehen, die einen reichen Griechen heiratet, wie es die Gesellschaft eben gerne sehen würde. Doch Mando hat ihren eigenen Kopf.

Mando liebt ihren Cousin, doch diese Liebe ist verboten. Beide einigen sich darauf, die Liebe heimlich zu leben, doch das ist leider nicht immer einfach. Die Rolle von Mann und Frau im Griechenland des 19. Jahrhundert wird einem auch aufgezeigt.

Mando ist mutig und eigensinnig, sie ist eine Kämpferin. Sie zieht auch in Schlachten. Man bekommt viel von dem Krieg mit, vor allem auch von der Politik dahinter. Ein ewiges Griechen gegen die Türken und der Rest muss sich entscheiden, zu wem er hält. In einem Krieg spielt auch immer der Tod eine große Rolle, so auch in diesem Buch.

Wen ich noch erwähnenswert finde ist Vassiliki, das ist die Dienerin von Mando. Vassiliki weiß alles, weil sie gerne an Türen lauscht. Wenn sie etwas hört, was ihr nicht gefällt, versucht sie es selbst in die Hand zu nehmen und zu ändern. Sie hat auch eine geheimnisvolle Vergangenheit. Beeindruckende Frau.

Am Ende des Buches gibt es noch jeder Menge historischer Fakten. Das finde ich auch immer interessant zu erfahren, aus welchen Fakten das Buch entstanden ist und welche Personen oder Situationen frei erfunden sind.

Eine gelungene Mischung aus Geschichte und Roman über eine beeindruckenden Frau.

Die Rebellin von Mykonos

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave