Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. August 2016 1 01 /08 /August /2016 16:38

über  durfte ich das Buch Der Tag, als ich die Welt umarmte von Miranda Dickinson lesen. Erschienen im Mira Taschenbuch Verlag. Hier könnt ihr es bestellen. Vielen Dank dafür!

Harriet kennt sich aus auf der Welt, schließlich arbeitet sie in einem Reisebüro. Sie träumt gerne von fremden Orten und fernen Ländern. Doch ihr größter Wunsch ist, ihre Reiseträume endlich wahr werden zu lassen. Da tritt der charmante Alex in ihr Leben und genau das scheint plötzlich nicht mehr so unwahrscheinlich.

Das Cover ist in zarten Farben gehalten, auf den ersten Blick ist es nichts besonderes. Es passt aber zum Buch. Der Titel klingt und macht neugierig, was wohl an diesem Tag geschieht, dass man die Welt umarmen will.

Der Schreibstil ist flüssig, schön zu lesen, man ist gleich mittendrin in der Geschichte. Immer wieder wird die Geschichte mit einer Portion Humor gewürzt.

Die Hauptperson ist Harriet, genannt Harri. Sie arbeitet in einem Reisebüro in einem kleinen Städtchen. Sie weiß theoretisch ziemlich viel über die Welt und ihre Reiseziele, praktisch hat sie es allerdings noch nie aus England heraus geschafft. Sie träumt vom Reisen und vom Ausland, besonders aber von Venedig.

Harri ist eine Person, deren Leben ziemlich stark durchgeplant ist. Sie ist nicht wirklich spontan, bzw. es fällt ihr sehr schwer.

Ihr Freund, Rob, ist ziemlich oft auf der Arbeit und hat manchmal wenig Zeit für sie. 

Ihr bester Freund, Alex, ist auf Partnersuche, da er zwar viele Frauen findet, aber leider nie mehr daraus wird. Er bittet Harri um Hilfe, die sich von Alex Mutter zu einer Idee hinreißen lässt, von der sie selbst eigentlich nicht viel hält. Eine sehr gute Freundin eben.

Ihre beste Freundin Stella ist sehr direkt und offen und alles andere als durchgeplant.

Die Beziehungen der Protagonisten untereinander sind sehr gut aufgebaut und beschrieben.

Harri hat ihre Eltern verloren und wird immer wieder daran erinnert, ob an Weihnachten oder im Alltag. Dafür hat sie eine ganz liebe Tante und einige sehr gute Freunde. Und nicht zu vergessen ihren Kater Ron Howard, der immer für sie da ist.

Die Liebe spielt natürlich auch eine große Rolle. Sowohl bei Harri, als auch bei Alex und auch bei Stella.

Ein Roman über die Liebe und die Freundschaft, der einen auch von fernen Ländern träumen lässt. 

Der Tag, als ich die Welt umarmte

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave