Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. Juni 2016 6 11 /06 /Juni /2016 13:59
Die Bücherfreundinnen

Über durfte ich Die Bücherfreundinnen aus dem rowohlt-Verlag lesen. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Alice, Miriam, Sophie und Abigail sind beste Freundinnen. Einmal im Monat treffen sie sich zu ihrem Buchclub. Vor drei Jahren starb Lydia, eine weitere Freundin, an Krebs. Ihr letzter Wunsch: Ihr Mann sollte im Buchclub aufgenommen werden. Die Freundschaft hat geholfen, über den Verlust hinwegzukommen. Doch Alice ist nicht glücklich, kein Mann scheint der richtige zu sein. Doch alle sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, das näher liegt, als Alice sich eingestehen will.

Das Cover hat ein tolles Motiv und schöne Farben. Es ist einfach, aber gefällt mir dennoch sehr gut. Der Titel macht neugierig. Da ich ja auch eine Leseratte bin, habe ich mich gleich gefragt, was man sich unter dem Begriff Bücherfreundinnen vorstellen kann. Der Zusammenhang zwischen Cover und Titel fehlt mir allerdings ein bisschen.

Der Schreibstil ist flüssig, man ist gleich drin in der Geschichte. Anfangs gibt es einige kurze Rückblicke auf die verstorbene Freundin. Das finde ich gut gemacht, da sie für die anderen sehr wichtig war und man sie so auch etwas kennen lernt. Ebenso erfährt man einiges über den Anfang der Freundschaft und über ihren Mann, der ja dann im Buch eine große Rolle spielt.

Hauptsächliche Themen sind Job und Kollegen, da zwei der vier Freundinnen zusammen arbeiten. Beziehungen, Ehe und Liebe. Hier ganz besonders der Alltag und das Leben im Allgemeinen. Alle vier sind ziemlich unterschiedlich was ihre Beziehungen angeht. Ebenso sind Dates und das kennen lernen ein Thema. In diesem Zusammenhang auch gescheiterte Dates, bzw. die falsche Männerwahl.

Eine ganze wesentliche Rolle spielt in diesem Buch auch die Freundschaft, sehr beeindruckend, wie hier jeder für jeden da ist.

Ja der Lesezirkel, bzw. Buchclub. Die Freundinnen treffen sich wirklich einmal im Monat, um über Bücher zu sprechen, aber eigentlich haben sie nur einen Grund gesucht, sich regelmäßig zu treffen und über sich und ihre Probleme und Angelegenheiten zu sprechen. Wie sie selbst zugeben. Klatsch und Tratsch ist eben auch wichtig.

Ein schöner Roman über die Liebe und die Freundschaft. Eine schöne Sommerlektüre.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von beccatestet
  • Blog von beccatestet
  • : Testberichte zu Produkttests
  • Kontakt

SHAVE-LAB

SHAVE-LAB.com - Style with Shave