Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. Juni 2016 4 23 /06 /Juni /2016 19:38

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson. Erschienen bei HarperCollinsGermany. Vielen Dank an  und den Verlag. Hier könnt ihr das Buch bestellen.

Jessies 15. Geburtstag. Ihre Mutter verunglückt tödlich und hat ihr nicht verraten, wer ihr leiblicher Vater ist. Ihrem Stiefvater kann sie das Geheimnis entlocken, es ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz weiß. Jessie will ihren berühmten Vater unbedingt treffen, doch der Besuch bei seiner Familie in Kalifornien verläuft zunächst holprig. Durch den Nachwuchsmusiker Jack lernt sie die Glitzerwelt von L.A. kennen, doch wird sie in dieser bestehen können?

Als ich den Titel gelesen habe, habe ich mich zuerst gefragt, warum das Leben von Jessy denn verrückt ist. Ich denke, nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich bestätigen, dass man das Leben durchaus als verrückt bezeichnen kann. Das Cover ist für meinen Geschmack arg lila, aber das Motiv an sich finde ich sehr schön.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Ein großes Thema ist der Tod der Mutter. Es ist wirklich schwer für die Tochter, in allen möglichen Situationen und von allen möglichen Menschen wird sie immer wieder an den Tod bzw. den Verlust ihrer Mutter erinnert. Es ist teilweise schon wirklich emotional. Es werden immer wieder Rückblicke auf gemeinsam erlebte Momente gemacht, das finde ich sehr gelungen.

Auch die Freundschaft spielt eine wichtige Rolle. Wie das denke ich allgemein im Teenager-Alter so ist. Man will mit den Freunden viel unternehmen und erleben. Das Leben als Teenager ist schon nicht einfach. Man hat Freunde, mit denen man viel erleben und unternehmen möchte und man hat Eltern, bzw. wie Jessie einen Stiefvater, der sich um einen sorgt und einem doch einiges verbietet. Manchmal tut Jessie einem wirklich leid und manchmal möchte man ihr mal so richtig die Meinung sagen, wenn sie mal wieder eine ihrer Launen hat.

Das Kennen lernen ihres leiblichen Vaters verläuft anfangs nicht wirklich rund. Doch sie kommen sich näher und reden und unternehmen auch viel miteinander. Auch seine Familie ist dabei. Vom Leben als Promi bekommt man auch so einiges mit, es ist auf keinen Fall immer ein Zuckerschlecken, wenn man zum Beispiel an die vielen Paparazzis denkt. Wenn man allerdings an das Haus und dessen Einrichtung denkt, ist das auf jeden Fall ein großer Luxus.

Auch das Verliebt sein, bzw. das an sich ran lassen von Gefühlen spielt eine Rolle.

Ein vielfältiges Buch, das mehrere Themen behandelt. Es bleiben noch so viele Fragen offen, dass ich nur sagen kann: Fortsetzung folgt. Und ich freue mich schon darauf.

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by beccatestet - in Bücher
Kommentiere diesen Post

Kommentare